Fedora 18 soll Tmpfs für /tmp nutzen können.
Fedora 18 soll Tmpfs für /tmp nutzen können. (Bild: Screenshot Golem.de)

Linux-Distributionen Fedora diskutiert Tmpfs für /tmp

Eigentlich ist die Benutzung des Dateisystems Tmpfs für das Verzeichnis /tmp in Fedora 18 schon beschlossene Sache. Ein Entwickler möchte sie nun verhindern.

Anzeige

Der Einsatz des Dateisystems Tmpfs für das Verzeichnis /tmp ist für das kommende Fedora 18 vorgesehen. Die Implementierung ist bereits abgeschlossen und das technische Komitee des Fedora-Projekts (Fesco) hat die neue Funktion gebilligt. Der Entwickler Richard Jones fordert nun, dies zu ändern und den Vorschlag nicht zum Standard zu erheben.

Der Vorschlag der Systemd-Entwickler Kay Sievers und Lennart Poettering soll vor allem die Zugriffe auf SSDs verringern, um deren Lebenszeit etwas zu verlängern. Auch würde die Linux-Distribution eine Funktion umsetzen, die in kommerziellen Unix-Systemen seit langem existiert, zum Beispiel in Solaris bereits seit 1994.

Darüber hinaus würde das /tmp-Verzeichnis bei jedem Neustart des Rechners "geleert". Das ist einer der Punkte, die Jones kritisiert. So gebe es einige Anwendungen, die Daten in /tmp speichern. Durch einen Stromausfall gingen dann Daten verloren. Die Befürworter weisen jedoch darauf hin, stattdessen /var/tmp zu nutzen, oder das Einhängen von /tmp als Tmpfs durch Systemd mit dem Befehl systemctl mask tmp.mount abzuschalten.

Voller Swap

Ein weiterer Kritikpunkt Jones' ist, dass das Tmpfs-Dateisystem höchstens so groß sein kann, wie RAM und Swap-Speicher zusammen, "auch wenn es standardmäßig die Hälfte des RAMs ist". Da der Swap meist auf einer separaten Partition liegt und nicht vergrößert werden kann, kann es vorkommen, dass der Swap-Speicher und somit /tmp vollständig belegt sein, was zu einem Systemabsturz führen kann.

Anwendungen, die große Dateien in /tmp speichern, werden also zu einem Problem, was auch Sievers und Poettering in ihrem Vorschlag bestätigen. Aber auch hier gilt das Argument, dass lediglich die Programme angepasst werden müssen und künftig dafür /var/tmp statt /tmp nutzen sollten.

Das Debian-Projekt hat sich bereits vor einiger Zeit entschieden, vorerst auf Tmpfs für /tmp zu verzichten. Auch für das kürzlich veröffentlichte Opensuse 12.2 entschieden sich die Entwickler gegen die Funktion.


elgooG 17. Sep 2012

Sehe ich nicht so, denn so gut wie alle Microsoft-Programme wie Expression, IISExpress...

fratze123 14. Sep 2012

Vielleicht hätte er scih mal VOR der Entscheidung mit diesem Thema befassen sollen.

Seitan-Sushi-Fan 14. Sep 2012

Komisch, ist Linux (viele Distros zumindest) doch das letzte Unix-artige OS, das /tmp...

Seitan-Sushi-Fan 14. Sep 2012

Steht doch im Artikel: Wenn du eine SSD hast, wird diese geschont.

Seitan-Sushi-Fan 14. Sep 2012

Als ich das letzte Mal OSX genutzt hatte, war das dort so. /tmp wurde auch bei jedem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Softwareentwicklung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Institutsteil Entwurfsautomatisierung EAS, Dresden
  2. Mitarbeiter Service Desk/IT-Support (m/w)
    Augustinum gemeinnützige GmbH, München
  3. IT-Systemingenieur (m/w) Schwerpunkt Virtualisierungslösungen
    gkv informatik, Schwäbisch Gmünd
  4. Angestellter (m/w) für Systembetreuung
    Villeroy & Boch AG, Merzig bei Saarbrücken / Trier

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Watch Dogs - Deluxe Digital Edition [PC Download]
    22,97€
  2. Battlefield 4 Download
    11,97€
  3. NUR 333 EURO: Xbox One Konsole für Prime-Kunden günstiger

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  2. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  3. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  4. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  5. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  6. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  7. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  8. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  9. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  10. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel