In Fedora 20 soll ARM eine Standardarchitektur werden.
In Fedora 20 soll ARM eine Standardarchitektur werden. (Bild: Fedora)

Linux-Distributionen Fedora-ARM-Port soll Primärarchitektur werden

Für Fedora 20 soll die ARM-Portierung gleichwertig zu den x86-Versionen gebaut und unterstützt werden. Die Entwickler diskutieren außerdem, ob standardmäßig noch ein Syslog-Daemon installiert werden soll oder nicht.

Anzeige

Die ersten für Fedora 20 geplanten Funktionen stehen fest, wie das technische Leitungskomitee der Linux-Distributionen (FESCO) in einer kurzen E-Mail mitteilt. Die größte Neuerung ist wohl der Plan, die ARM-Architektur gleichwertig zu den 32-Bit- und 64-Bit-Versionen der x86-Architektur zu unterstützen. Seit Fedora 19 wird ARMv5 nicht mehr unterstützt, und so soll auch für Fedora 20 nur noch ARMv7 (Hardware-Floating-Point, Little Endian) genutzt werden können.

Zur Umsetzung soll auch das Fedora-Buildsystem angepasst werden, was zur Folge hat, dass alle Pakete automatisch auch für die ARM-Architektur gebaut werden. Damit verliert der ARM-Port seine bisherige Sonderstellung innerhalb der Linux-Distribution. Die Maintainer sämtlicher Pakete sollen aber bei Build-Problemen für ARM vom bisherigen ARM-Team unterstützt werden.

Weitere vom FESCO beschlossene Änderungen sind etwa neue Funktionen des Virt-Managers. Die GUI soll es nun auch erlauben, Schnappschüsse für virtuelle Maschinen zu erstellen, was Libvirt und Qemu bereits unterstützen. Zudem sollen ARM-Gäste auf x86-Maschinen aufgesetzt werden können. Ebenso soll das Big-Data-Framework Apache Hadoop in die Linux-Distribution integriert werden.

SDDM und Journald

Der KDE-Spin von Fedora wird außerdem auf den Displaymanager KDM verzichten. Die KDE-Anwendung KDM wird seit einiger Zeit nicht mehr aktiv entwickelt und hat derzeit auch keinen Betreuer, weshalb auch die KDE-Community überlegt, auf KDM zu verzichten. Fedora soll nun die von KDE-Entwicklern ins Gespräch gebrachte Alternative SDDM verwenden. SDDM hat nur sehr wenige Abhängigkeiten, ist kompatibel zu Qt5 und damit prinzipiell auch mit Wayland nutzbar. Noch fehlen SDDM allerdings einige Funktionen, die in KDM vorhanden sind.

Für große Diskussion im Fedora-Team sorgt der Vorschlag von Systemd-Entwickler Lennart Poettering, auf die Installation eines traditionellen Syslog-Daemons wie Rsyslog, Syslog-NG oder auch Sysklogd zu verzichten. Als Loggin-Dienst soll stattdessen standardmäßig das Systemd-Journal verwendet werden. Die Dienste sollen aber weiterhin in den Repositories aus Kompatibilitätsgründen erhalten bleiben.

Fedora 20 soll nicht vor Mitte November 2013 erscheinen und befindet sich noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase.


DiWoWo 19. Jul 2013

Umgekehrt habe ich mich allerdings auch schon gefragt wann FB denn Fedora verklagt. Ich...

Tzven 18. Jul 2013

Da ARM Boards Lüfterlos sind( Oder fast immer Lüfterlos eingesetzt werden können) brauch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, Stuttgart
  2. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  3. IT-Experte (m/w) Client Applikationsmanagement
    Aareal Bank AG, Wiesbaden
  4. Softwareentwickler (.NET) (m/w)
    dawin GmbH, Troisdorf

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: 2 TV-Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. Nonstop Nonsens komplette Serie, Boardwalk Empire 3. Staffel, Transporter 1-3, Fringe)
  2. Transformers 4: Ära des Untergangs [3D Blu-ray]
    19,99€
  3. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  2. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  3. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  4. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  5. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  6. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  7. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  8. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  9. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  10. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Re: Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie, kein SD...

    NaDu | 20:19

  2. iPhone zu teuer...

    S-to-the-d | 20:18

  3. Ein Gigant begeht Selbstmord

    Pohannesjaul III | 20:16

  4. Re: runde Smart-Uhren sind uncool

    Denkanstoss | 20:14

  5. Nichts für mich.

    M.Böse | 20:14


  1. 19:36

  2. 17:29

  3. 17:20

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 15:39

  7. 13:23

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel