Linux-Distributionen: Fedora 17 Alpha mit vollendetem Usrmove
Fedora 17 alias Beefy Miracle mit Gnome 3.3.5 (Bild: Screenshot: Golem.de)

Linux-Distributionen Fedora 17 Alpha mit vollendetem Usrmove

Die erste Alphaversion des kommenden Fedora 17 enthält aktuelle Entwicklungsversionen von Gnome 3.4 und Gimp 2.8. Außerdem wurden die Bibliotheken und Binärdateien in das Usr-Verzeichnis verschoben.

Anzeige

Von dem kommenden Fedora 17 alias Beefy Miracle ist eine erste Alphaversion erschienen. Mit einigen amüsanten Bemerkungen in Bezug auf den Codenamen der Veröffentlichung kündigen die Entwickler die Neuerungen an. So können Anwender etwa die "schmackhafteste Version" der enthaltenen Desktops nutzen - Gnome 3.3.5 oder auch KDE SC 4.8.

  • Fedora 17 Alpha mit Gnome 3.3.5
  • Die Gnome Shell ohne 3D-Beschleunigung dank Llvmpipe
  • Verknüpfungen der Order /bin und /lib zu /usr
Fedora 17 Alpha mit Gnome 3.3.5

Enthalten ist außerdem die Neuordnung der Verzeichnisse für ausführbare Dateien und Bibliotheken, die nun allesamt im Stammordner /usr abgelegt werden. Für Programme, deren Quellcode noch nicht an diese Änderung angepasst wurden, existieren Verknüpfungen der Order /bin und /lib zu /usr.

Gimp 2.8, aber kein Btrfs

Darüber hinaus können Testwillige den Ein-Fenster-Modus von Gimp 2.8 probieren. Die Anwendung zur Bildmanipulation befindet sich zwar noch in der Entwicklung, steht jedoch kurz vor der Fertigstellung. Zu den ausstehenden Aufgaben bis zur Veröffentlichung zählen nur noch ein Bug, das Schreiben der Release Notes und die Entscheidung über ein Startbild. Die Verwendung des Dateisystems Btrfs als Standard verschoben die Entwickler jedoch abermals, so dass dieses frühestens in Fedora 18 enthalten sein wird.

Zu den weiteren neuen Komponenten, die Fedora 17 Alpha enthält, gehören die Werkzeugsammlung GNU Compiler Collection in Version 4.7 und der Glasgow Haskell Compiler (GHC) in Version 7.4. Die Serverskriptsprache PHP ist in Version 5.4 dabei. Zudem wird Erlang in Version R15 integriert sowie die Programmiersprache D.

Fedora für die Cloud

Außerdem nutzt das Openstack-Framework für Cloud-Infrastrukturen die Bibliothek Libguestfs, was dem Anwender größeren Einfluss auf virtuelle Festplattenimages gewährt. Das Ovirt-Projekt kann in Fedora 17 zur Verwaltung von KVM-basierten virtuellen Maschinen verwendet werden.

Die Umstellung auf die Startumgebung Systemd soll mit Fedora 17 abgeschlossen werden. Dazu werden noch verbleibende Sysvinit-Skripte portiert. Darüber hinaus startet Systemd nun aus Sicherheitsgründen einige Dienste mit einem eigenen temporären Verzeichnis.

Eine unvollständige Liste im Fedora-Wiki gibt Auskunft über die geplanten Neuerungen in Fedora 17 und deren derzeitigen Entwicklungsstand. Die Alpha von Beefy Miracle steht zum Download auf den Servern des Projekts bereit. Die finale Version soll Anfang Mai 2012 erscheinen.


Der Kaiser! 15. Mär 2012

Wenn du es herausgepopelt hast, vielleicht lädst du es ja irgendwo hoch. :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  2. Software-Entwickler (m/w) SAP IS-U
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. Softwareentwickler Host (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven
  4. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Oracle
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sigmar Gabriel

    Wirtschaftsministerium stellt sich auf Seite von Uber

  2. Entertain

    Netflix soll mit Deutscher Telekom und Vodafone kooperieren

  3. Doppelmayr-Seilbahn

    Boliviens U-Bahn der Lüfte

  4. Snowden-Unterlagen

    NSA und GCHQ sollen Zugang zum Netz der Telekom haben

  5. IRC

    Chatnetzwerk Freenode gehackt

  6. OLED-Lampen

    LGs Panels erreichen 100 Lumen pro Watt

  7. Android 4.4

    Kitkat-Update für Razr-Modelle kommt im Oktober

  8. Intels Desktop-Chefin im Interview

    "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"

  9. Workstations

    Dell, HP und Lenovo setzen auf Thunderbolt 2

  10. C680 Six Output

    Erste Matrox-Grafikkarten mit AMD-GPU kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  2. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte
  3. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

Interview mit John Carmack: "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
Interview mit John Carmack
"Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone
  3. Nokia Lumia 830 Das günstigere Lumia 930

    •  / 
    Zum Artikel