Linux-Distribution: Slackware 14 mit Linux-Kernel 3.2
Slackware 14 nutzt den Langzeit-Kernel Linux 3.2. (Bild: Slackware)

Linux-Distribution Slackware 14 mit Linux-Kernel 3.2

Die altgediente Linux-Distribution Slackware kann in der aktuellen Version mit vier Linux-Kerneln des 3er Entwicklungszweiges genutzt werden. Zudem sind Xfce 4.10 und KDE SC 4.8.5 enthalten.

Anzeige

Mit Slackware 14 ist eine aktuelle Version der ältesten noch aktiven Linux-Distribution erschienen. Das System baut auf dem Linux-Kernel 3.2.29 auf. Dieser wird sowohl in Ubuntu 12.04 als auch Debian 7 alias Wheezy genutzt und wird von Ben Hutchings als Langzeitkernel wohl noch mindestens zwei Jahre gepflegt werden.

Für Anwender, die aktuellere Kernel nutzen möchten, bietet das Team auch Beispielkonfigurationen für die Zweige 3.4, 3.5 und 3.6, Letzterer wurde heute veröffentlicht. Das System nutzt außerdem die GNU C Library 2.15, die GNU Compiler Collection 4.7.1 sowie X11R7.7 von X.org als Displayserver.

Als Oberfläche stehen für Slackware-Nutzer Xfce 4.10 und KDE SC 4.8.5 bereit. Neben den lange vom Team gepflegten Netzwerkskripten wird nun außerdem der Network-Manager voll unterstützt, was die Konfiguration wesentlich vereinfachen sollte. Als Browser kann Firefox 15.0.1 verwendet werden.

Slackware 14 steht zum Download auf den Spiegel-Servern des Projektes bereit. Eine Anleitung zum Aktualisieren der vorherigen Version 13.37 sowie eine komplette Paketliste stehen ebenfalls zur Verfügung.


EynLinuxMarc 07. Dez 2012

Ach sie hätten ja auch 14.14 für die neue Version nemen können. grins. Zum system selbst...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel