Linux-Distribution: Slackware 14 mit Linux-Kernel 3.2
Slackware 14 nutzt den Langzeit-Kernel Linux 3.2. (Bild: Slackware)

Linux-Distribution Slackware 14 mit Linux-Kernel 3.2

Die altgediente Linux-Distribution Slackware kann in der aktuellen Version mit vier Linux-Kerneln des 3er Entwicklungszweiges genutzt werden. Zudem sind Xfce 4.10 und KDE SC 4.8.5 enthalten.

Anzeige

Mit Slackware 14 ist eine aktuelle Version der ältesten noch aktiven Linux-Distribution erschienen. Das System baut auf dem Linux-Kernel 3.2.29 auf. Dieser wird sowohl in Ubuntu 12.04 als auch Debian 7 alias Wheezy genutzt und wird von Ben Hutchings als Langzeitkernel wohl noch mindestens zwei Jahre gepflegt werden.

Für Anwender, die aktuellere Kernel nutzen möchten, bietet das Team auch Beispielkonfigurationen für die Zweige 3.4, 3.5 und 3.6, Letzterer wurde heute veröffentlicht. Das System nutzt außerdem die GNU C Library 2.15, die GNU Compiler Collection 4.7.1 sowie X11R7.7 von X.org als Displayserver.

Als Oberfläche stehen für Slackware-Nutzer Xfce 4.10 und KDE SC 4.8.5 bereit. Neben den lange vom Team gepflegten Netzwerkskripten wird nun außerdem der Network-Manager voll unterstützt, was die Konfiguration wesentlich vereinfachen sollte. Als Browser kann Firefox 15.0.1 verwendet werden.

Slackware 14 steht zum Download auf den Spiegel-Servern des Projektes bereit. Eine Anleitung zum Aktualisieren der vorherigen Version 13.37 sowie eine komplette Paketliste stehen ebenfalls zur Verfügung.


EynLinuxMarc 07. Dez 2012

Ach sie hätten ja auch 14.14 für die neue Version nemen können. grins. Zum system selbst...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter (m/w) im Bereich Building Technologies
    Siemens AG, Hannover
  2. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Enterprise Security
    Siemens AG, München
  3. Datenbank Administrator DB2 (m/w)
    Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  4. Consultant / Senior-Consultant (m/w) Schwerpunkt Projektleitung
    Comline AG, Dortmund

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesgerichtshof

    Ärzte müssen Bewertungen im Internet dulden

  2. Apt

    Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

  3. Impera i10G

    Allview stellt neues Windows-Tablet für 280 Euro vor

  4. Payment Blocking

    Bundesländer verbieten über 100 Glücksspielseiten

  5. 125 Jahre Nintendo

    Zum Geburtstag mehr Mut

  6. Android

    Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an

  7. Abstimmung

    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

  8. Eemshaven

    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

  9. Neue Android-Version

    Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M

  10. Dead Man Zone

    Totmannschalter im Darkweb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Physik Zeitreisen ohne Paradoxon
  2. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  3. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?

    •  / 
    Zum Artikel