Slackware 14 nutzt den Langzeit-Kernel Linux 3.2.
Slackware 14 nutzt den Langzeit-Kernel Linux 3.2. (Bild: Slackware)

Linux-Distribution Slackware 14 mit Linux-Kernel 3.2

Die altgediente Linux-Distribution Slackware kann in der aktuellen Version mit vier Linux-Kerneln des 3er Entwicklungszweiges genutzt werden. Zudem sind Xfce 4.10 und KDE SC 4.8.5 enthalten.

Anzeige

Mit Slackware 14 ist eine aktuelle Version der ältesten noch aktiven Linux-Distribution erschienen. Das System baut auf dem Linux-Kernel 3.2.29 auf. Dieser wird sowohl in Ubuntu 12.04 als auch Debian 7 alias Wheezy genutzt und wird von Ben Hutchings als Langzeitkernel wohl noch mindestens zwei Jahre gepflegt werden.

Für Anwender, die aktuellere Kernel nutzen möchten, bietet das Team auch Beispielkonfigurationen für die Zweige 3.4, 3.5 und 3.6, Letzterer wurde heute veröffentlicht. Das System nutzt außerdem die GNU C Library 2.15, die GNU Compiler Collection 4.7.1 sowie X11R7.7 von X.org als Displayserver.

Als Oberfläche stehen für Slackware-Nutzer Xfce 4.10 und KDE SC 4.8.5 bereit. Neben den lange vom Team gepflegten Netzwerkskripten wird nun außerdem der Network-Manager voll unterstützt, was die Konfiguration wesentlich vereinfachen sollte. Als Browser kann Firefox 15.0.1 verwendet werden.

Slackware 14 steht zum Download auf den Spiegel-Servern des Projektes bereit. Eine Anleitung zum Aktualisieren der vorherigen Version 13.37 sowie eine komplette Paketliste stehen ebenfalls zur Verfügung.


EynLinuxMarc 07. Dez 2012

Ach sie hätten ja auch 14.14 für die neue Version nemen können. grins. Zum system selbst...

Kommentieren



Anzeige

  1. Product Manager Software (m/w)
    Kontron Europe GmbH, Augsburg
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) im Umfeld Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart
  3. SAP ABAP-Entwickler/in
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  4. Teamleiter E/E (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Blackphone

    Schwerer Fehler in der Messaging-App Silenttext

  2. Godavari als Kaveri Refresh

    AMD plant Bristol-Ridge-APU mit DDR4

  3. HDR und Dolby Vision

    Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher

  4. Innenstädte

    Einzelhändler für Ende des Sonntagsverkaufsverbots

  5. Yanis Varoufakis

    Griechischer Finanzminister hat für Valve gearbeitet

  6. Quartalszahlen

    Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen

  7. Apple

    Das ist neu an iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

  8. Autobahn

    Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  9. Glibc

    Ein Geist gefährdet Linux-Systeme

  10. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3 angespielt: Geralt und die "Mission Bratpfanne"
The Witcher 3 angespielt
Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  1. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  2. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  2. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  3. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10

    •  / 
    Zum Artikel