Linux-Distribution: Openmandriva als gemeinnützig anerkannt
Das aktuelle Mandriva (Bild: Mandriva)

Linux-Distribution Openmandriva als gemeinnützig anerkannt

Nach jahrelangen Problemen hat die unabhängige Gemeinschaft der Linux-Distribution Mandriva eine neue Heimat gefunden: die gemeinnützige Organisation Openmandriva.

Anzeige

Die französischen Behörden haben die Organisation Openmandriva als gemeinnützig anerkannt. Damit hat die unabhängige Gemeinschaft um die Linux-Distribution Mandriva erstmals offiziell eine eigene Anlaufstelle.

Die Vorbereitungen dazu haben etwa sechs Monate in Anspruch genommen, schreibt Charles Schulz, der Mitte des Jahres 2012 begann, für das französische Unternehmen Mandriva an der Organisationsgründung mitzuarbeiten. Schulz ist vor allem für seine Arbeit in der Openoffice.org-Community und sein Engagement für Libreoffice bekannt.

Viel mehr als diese Nachricht und eine Webseite, die fast keine Informationen enthält, gibt es von Openmandriva jedoch noch nicht. Schulz bittet deshalb Interessierte, sich noch einige Wochen zu gedulden, bis die komplette Infrastruktur von Openmandriva aufgebaut sei und bereits vorhandene Informationen gebündelt bereitgestellt werden könnten.

Vor mehr als zwei Jahren hat sich ein Teil der Entwicklergemeinschaft von Mandriva zur Erstellung des Forks Mageia entschieden. Gründe waren die drohende Insolvenz des Unternehmens Mandriva, die Auflösung der Mandriva-Tochter Edge-IT sowie die damit verbundenen Entlassungen von Programmierern. Seitdem versucht der Linux-Distributor, sich neu auszurichten.


linux-macht... 06. Jan 2013

Das wäre für mich die wichtigste Frage, ansonsten könnte ich mir auch die "Mühe" machen...

redbullface 05. Jan 2013

Und wie begründest du das? Du stellst nur eine Reihe von Behauptungen und Prognosen auf.

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Systementwickler SAP TRM (m/w)
    ADAC e.V., München
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Mitarbeiter Technical Merchant Support (m/w) (Bereich Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Projektleiter Forderungsverwaltung (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  2. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  3. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  4. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  5. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  6. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  7. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  8. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  9. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  10. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel