Anzeige
Debian GNU/Linux 7.0 alias Wheezy
Debian GNU/Linux 7.0 alias Wheezy (Bild: Debian/Screenshot: Golem.de)

Linux-Distribution: Debian warnt vor Debian-Multimedia.org

Debian GNU/Linux 7.0 alias Wheezy
Debian GNU/Linux 7.0 alias Wheezy (Bild: Debian/Screenshot: Golem.de)

Das Debian-Team warnt vor der Verwendung eines inoffiziellen Debian-Repositorys zur Multimedia-Unterstützung. Die zugehörige Domain sei nun im Besitz einer unbekannten Person. Eine Alternative existiert aber seit einem Jahr.

Das von vielen Nutzern verwendete, aber nicht offizielle Repository Debian-Multimedia.org sollte nicht weiter verwendet werden, darauf weist das Debian-Team hin. Die Domain sei nun im Besitz einer dem Debian-Projekt unbekannten Person und entsprechend unsicher - die Domain ist in der Ukraine registriert.

Anzeige

Bereits vor über einem Jahr diskutierte das Debian-Team mit dem damaligen Maintainer Christian Marillat über eine Umbenennung des Repositorys, um eventuelle Verwechslungen mit dem Debian-Projekt zu vermeiden. Ebenso sollte doppelter Arbeitsaufwand vermieden werden. Marillat änderte den Namen seines Repositorys zu Deb-Multimedia.org, sorgte aber nicht dafür, dass das Debian-Projekt die Domain einfach übernehmen konnte. So sicherte sich nun ein Ukrainer die Domain.

Das Repository Marillats ist unter der neuen Domain seit Juni 2012 verfügbar und wird seitdem von einer wachsenden Anzahl von Personen benutzt. Das legen zumindest die selbst veröffentlichten Statistiken Marillats nahe. Anwender sollten die Domain Debian-Multimedia.org aus ihrer Sources-List entfernen und eventuell zu der neuen Domain wechseln.

Dies ist nicht über ein Debian-eigenes Werkzeug wie Apt benutzerfreundlich möglich, sondern muss per Editor erledigt werden. Deshalb stellt der ehemalige Debian-Entwickler Steve Kemp ein Perl-Programm bereit, mit dem die Softwarequellen leicht zu verändern sind.


eye home zur Startseite
throgh 04. Jul 2013

Also entweder hattest du einen furchtbar schlechten Tag oder aber du hast in der...

Slamy 17. Jun 2013

Kann ich nur befürworten. Selbst das Testing-Repository ist nicht immer Stand der Dinge...

WinnerXP 15. Jun 2013

Es heißt emacs. Also wirklich. Wozu brauch ich da jetzt ein Extra-Programm?

Felix_Keyway 14. Jun 2013

Made my Day :D

sku 14. Jun 2013

In der Taaat

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Kleiner Verbesserungsvorschlag an die Redaktion

    mwo (Golem.de) | 06:25

  2. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:14

  3. sind wir hier bei der Bild oder was?

    mitch77 | 06:14

  4. Re: Notoperation...

    User_x | 05:36

  5. Re: wirkt Werbung?

    User_x | 05:29


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel