Glasfasernetzwerk von Telstra
Glasfasernetzwerk von Telstra (Bild: Bidgee)

Lightower und Sidera Zwei Glasfasernetzbetreiber fusionieren per Milliarden-Deal

Die beiden Glasfasernetzbetreiber von Lightower Fiber Networks und Sidera werden zusammengelegt. Ein Finanzinvestor kauft beide Firmen.

Anzeige

Der Investmentkonzern Berkshire Partners übernimmt für 2 Milliarden US-Dollar die beiden US-Glasfasernetzbetreiber Lightower Fiber Networks und Sidera. Das gaben die Unternehmen am 27. Dezember 2012 bekannt. Die Netzbetreiber werden unter der Führung von Lightower-Chef Rob Shanahan fusionieren.

Nach dem Platzen der Internetblase waren viele Glasfasernetzbetreiber wegen Überkapazitäten in finanziellen Schwierigkeiten. Der seit Jahren wieder stark gestiegene Bedarf für hohe Datenübertragungsraten machte die Betreiber wieder für Investoren interessant.

Die Investoren M/C Partners und Pamlico Capital hatten Lightower im August 2007 von National Grid gekauft. Pamlico Capital und Sidera-Investor Abry Partners behalten Anteile an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen. Die Übernahme, der die Wettbewerbsbehörden noch zustimmen müssen, soll im zweiten Quartal 2013 abgeschlossen werden.

"Das Gemeinschaftsunternehmen mit seinem sehr robusten Netzwerk ist gut aufgestellt für künftiges Wachstum, um die ständig wachsende Nachfrage der Kunden nach hoher Bandbreite zu befriedigen", sagte Randy Peeler, Managing Director bei Berkshire Partners. Zusammen bieten Lightower und Sidera ein Glasfasernetzwerk über 20.000 Meilen (32.180 Kilometer).

Nach Angaben des Netzwerkausrüsters vom 24. Oktober 2012 wird sich der weltweite Datenverkehr in Rechenzentren bis 2016 um das Vierfache auf 6,6 Zettabyte erhöhen. Der Cloud-Traffic wird daran einen Anteil von 64 Prozent haben, im vergangenen Jahr waren es noch 39 Prozent. "Der Cloud-Traffic nimmt in den kommenden Jahren durch zahlreiche neue Angebote deutlich zu", sagte Patrick Schmidt, Director Datacenter Sales bei Cisco Zentraleuropa.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Support-Spezialisten (m/w)
    Thinking Objects GmbH, Korntal-Münchingen (bei Stuttgart)
  2. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Senior Softwareentwickler für ERP-System (C/C++) (m/w)
    Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  2. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  3. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  4. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  5. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  6. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  7. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite

  8. Telemonitoring

    Generali will Fitnessdaten von Versicherten

  9. 3D-NAND

    Intel entwickelt Speicherbausteine für 2-TByte-SSDs

  10. Amazon Travel

    Amazon bereitet Hotelbuchungen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf hohem Niveau
Test Far Cry 4
Action und Abenteuer auf hohem Niveau

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel