Anzeige
Der Anwalt Mike Schinagl mit der Stiftungsurkunde
Der Anwalt Mike Schinagl mit der Stiftungsurkunde (Bild: Martin Bayer/CC-BY-SA 3.0)

Libreoffice Document Foundation als deutsche Stiftung gegründet

Die Document Foundation ist nun offiziell eine Stiftung nach deutschem Recht. Sie vertritt die Libreoffice-Community nun auch in rechtlichen Belangen.

Anzeige

Die Document Foundation ist knapp eineinhalb Jahre nach der Entstehung von Libreoffice offiziell als Stiftung nach deutschem Recht gegründet worden. Als Stifter fungiert der Verein Freies Office Deutschland, der die Libreoffice-Community seit dem Fork in rechtlichen Dingen vertritt, etwa beim Sammeln der Spenden. Diese Aufgaben übernimmt jetzt die Stiftung.

Gemäß der Satzung strebt die Stiftung an, die Office-Suite Libreoffice "jedermann, einschließlich Unternehmen und Behörden, zur Sicherung der vollständigen Teilhabe an einer digitalen Gesellschaft offen und ohne Beeinträchtigung des geistigen Eigentums an eigenen Dateien zur freien Nutzung zur Verfügung" zu stellen.

Während der Konferenz Fosdem ((Free and Open Source Software Developers' European Meeting) stellte die Libreoffice-Community auch einige Statistiken vor, die die Entwicklung der Office-Suite seit ihrem Entstehen im September 2010 aufzeigen. Demnach stieg die Anzahl der beitragenden Entwickler in diesem Zeitraum auf knapp 400. Außerdem umfassen die Codebeiträge der unabhängigen Entwickler in etwa so viel wie die jeweiligen Beträge von Entwicklern der Linux-Distributoren Red Hat und Suse.

Darüber hinaus arbeiten mehrere Entwickler daran, ungenutzte Methoden aus dem Quellcode zu entfernen und haben deren Anzahl in den vergangenen sechs Monaten um etwa die Hälfte reduziert. Die Statistiken sollen von nun an monatlich veröffentlicht werden.

Die aktuelle Version Libreoffice 3.5 steht seit wenigen Tagen zum Download für Windows, Mac OS X und verschiedene Linux-Distributionen bereit.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  4. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. XCOM 2
    25,00€
  2. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  2. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  3. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  4. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  5. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  6. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  7. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  8. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  9. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  10. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: iGolem...

    koflor | 11:50

  2. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    divStar | 11:47

  3. Im Prinzip möchte Valve also einfach nur meine...

    divStar | 11:40

  4. Re: Warum ist Esperanto so selten?

    Der Held vom... | 11:34

  5. Wozu? Sinnlos verschwendete Lebenszeit (kwt)

    sundilsan | 11:23


  1. 11:42

  2. 10:08

  3. 09:16

  4. 13:13

  5. 12:26

  6. 11:03

  7. 09:01

  8. 00:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel