Liberty City: Metropole von GTA 4 in Google Street View
Liberty City in Google Street View (Bild: GTA4.net)

Liberty City Metropole von GTA 4 in Google Street View

Beschwerden von Anwohnern oder Hausbesitzern sind nicht zu erwarten: Fans haben die Stadt von GTA 4 in Google Street View nachgebaut - auf Basis von über 80.000 Screenshots.

Anzeige

Wer derzeit auf GTA 5 wartet, kann bis dahin ein paar spannende Momente in der Stadt des 2008 veröffentlichten Vorgängers verbringen - in Google Street View. Das geht, weil Fans über das API des Kartendienstes die Stadt Liberty City in drehbaren Ansichten nachgebildet haben; der Street-View-Modus wird über das kleine orangefarbene Symbol aufgerufen. Laut einem Bericht von Cnet.com.au haben sie über 80.000 Screenshots verwendet, um rund 3.000 der Panoramabilder zu generieren. Insgesamt soll die ganze Anwendung aus über einer Million Bildern bestehen; lediglich einige uninteressante Randbereiche der Stadt sind in der Anwendung nicht enthalten.

GTA-4-Street-View basiert auf einer schon etwas länger verfügbaren Google Map, die eine detaillierte schematische Darstellung der Stadt Liberty City von oben zeigt.

Wer sich dann an GTA 4 sattgesehen hat, muss übrigens nicht mehr lange auf Teil 5 der Action-Rennspielserie warten: Sie soll am 17. September 2013 für Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.


freddypad 06. Jun 2013

Es scheint tatsächlich manchmal wohl nur darum zu gehen, wer als erster erwähnt, dass es...

NERO 06. Jun 2013

Wollen wir es jetzt nicht auf die Spitze treiben...

DiDiDo 06. Jun 2013

Das du mehrere Acc brauchst schon

Tzven 06. Jun 2013

Am meisten Bock macht es mMn entweder mit 3d maus oder nur mit einer 3 tasten Maus. Die...

HerrHerger 05. Jun 2013

Jetzt wo ich lese fällt es mir auch wieder ein, man konnte die Führung übernehmen...

Kommentieren




Anzeige

  1. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  2. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Support-Spezialist (m/w)
    bintec elmeg GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel