Abo
  • Services:
Anzeige
X Cam und X Screen kommen im Frühsommer.
X Cam und X Screen kommen im Frühsommer. (Bild: LG)

LGs X-Smartphones: Dritte Kamera ist teurer als zweites Display

X Cam und X Screen kommen im Frühsommer.
X Cam und X Screen kommen im Frühsommer. (Bild: LG)

LG bringt die neuen X-Smartphones mit Verspätung auf den deutschen Markt. Das Konzept ist es, jeweils eine Besonderheit aus Oberklassemodellen in Mittelklassegeräte einzubauen. Der Käufer hat bei den Smartphones die Wahl zwischen einer dritten Kamera oder einem zweiten Display.

Mit einigen Monaten Verspätung bringt LG die beiden Smartphones X Cam und X Screen erst im Frühsommer auf den deutschen Markt. Eigentlich war anlässlich der Vorstellung zum Mobile World Congress 2016 für beide Modelle eine Markteinführung im März 2016 genannt worden. Das X-Cam-Smartphone hat als Besonderheit ein drittes Kameraobjektiv, beim X Screen ist ein schmales Zweitdisplay das Ungewöhnliche.

Anzeige
  • X Screen (Bild: LG)
  • X Cam und X Screen (Bild: LG)
  • X Cam (Bild: LG)
X Screen (Bild: LG)

Das X-Cam-Modell hat zwei Objektive auf der Gehäuserückseite: Neben einer 13-Megapixel-Kamera gibt es ein 5-Megapixel-Pendant. Das X-Cam-Smartphone soll damit qualitativ besonders hochwertige Fotos und Videos aufnehmen können.

Das X Screen übernimmt das schmale Zweitdisplay des V10, das die Möglichkeit bietet, ständig eingeschaltet zu sein. Nach dem Willen von LG soll das Zweitdisplay die Bedienung komfortabler machen. Im Test des V10 erwies sich das Zweitdisplay als keine wesentliche Verbesserung. Derzeit ist nicht bekannt, ob der Hersteller speziell für das X Cam noch Änderungen am Zweitdisplay vorgenommen hat.

Das Zweitdisplay im X Screen ist kleiner als im V10 und hat eine deutlich geringere Auflösung: Es ist nur 1,76 Zoll groß und die Auflösung liegt bei 520 x 80 Pixeln. Zum Vergleich: Das V10-Zweitdisplay ist 2,1 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.040 x 160 Pixeln. Das Hauptdisplay im X Screen ist 4,9 Zoll groß und liefert eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, das ist bei der Displaygröße kein überragender Wert.

X Cam mit Full-HD-Display

LGs X Cam hat ein größeres Display mit einer höheren Auflösung. Es gibt ein 5,2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Zudem haben beide Smartphones auf der Rückseite eine 13- und vorne eine 8-Megapixel-Kamera. Zusätzlich dazu gibt es auf der Gehäuserückseite eine 5-Megapixel-Kamera und in Kombination mit dem 13-Megapixel-Objektiv sollen besonders gute Fotos entstehen.

Beide Modelle haben 2 GByte Arbeitsspeicher sowie 16 GByte Flash-Speicher. Der Hersteller macht weiterhin keine Angaben dazu, ob die Smartphones einen Steckplatz für Speicherkarten haben. Die Smartphones unterstützen LTE und erscheinen gleich mit Android 6.0 alias Marshmallow, der aktuellen Android-Version.

Markteinführung im Frühsommer

Im X Cam wird ein Octa-Core-Prozessor mit 1,2 GHz verwendet, das X Screen hat einen Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,14 GHz. Weitere Details zu den Prozessoren sind weiterhin nicht bekannt. Im X Cam wird ein 2.520-mAh-Akku verwendet und im X Screen ist es ein 2.300-mAh-Modell.

LG will beide Smartphones Ende Mai oder Anfang Juni 2016 auf den Markt bringen. Das X Screen wird dann 250 Euro kosten und für das X-Cam-Modell werden 300 Euro fällig.


eye home zur Startseite
Seasdfgas 23. Mär 2016

bezweifel ich, smartphones mit hw tastatur haben sich einfach konsequent schlechter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Großraum Düsseldorf
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad
  3. über Robert Half Technology, Hamburg
  4. Interhyp Gruppe, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 448,99€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  2. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  3. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  4. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  5. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  6. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  7. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  8. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland

  9. Rosetta

    Mach's gut und danke für die Bilder!

  10. Smartwatch

    Android Wear 2.0 kommt doch erst nächstes Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Re: 3G abschalten, für 2G/4G dynamische...

    KloinerBlaier | 18:50

  2. Re: iPhone7-Nutzer haben ein Problem...

    Kunze | 18:49

  3. Re: J1900

    3dgamer | 18:48

  4. Re: Wieder dieser SUV Mist

    simpletech | 18:40

  5. Vorgemerkt für DVB-T Umstellung

    Buddhisto | 18:34


  1. 18:25

  2. 17:29

  3. 14:07

  4. 13:45

  5. 13:18

  6. 12:42

  7. 12:06

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel