Abo
  • Services:
Anzeige
LGs V10 hat ein zweites Display.
LGs V10 hat ein zweites Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

LG V10 im Test: Mit dem Zweiten ist nicht alles besser

LGs V10 hat ein zweites Display.
LGs V10 hat ein zweites Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein zweites Display am Smartphone kann im Alltag eine Bereicherung sein. Dazu muss es aber sinnvoll integriert werden. LG ist das mit dem V10 nicht so ganz gelungen. Dabei macht das gelungene Oberklasse-Smartphone an vielen anderen Stellen alles richtig.

Das Auffällige am V10 von LG ist das zweite schmale Display, das sich oberhalb des normalen Bildschirms befindet. Es ignoriert den Lagesensor, dreht sich also nicht mit, wenn das Smartphone gedreht wird. Idealerweise wird es im Hochkantbetrieb verwendet. Zur Not kann es aber auch im Querformat verwendet werden, sofern der Anwender weiß, auf welche Bereiche er tippen muss.

Anzeige

Das Zweitdisplay hat eine Bilddiagonale von 2,1 Zoll bei einer Auflösung von 160 x 1.040 Pixeln. Es ist in der Standardkonfiguration immer angeschaltet, auch wenn das Hauptdisplay abgeschaltet ist. Allerdings ist es immer etwas abgedunkelt, so dass es bei heller Umgebung nicht sonderlich gut erkennbar ist.

  • Tageslichtaufnahmen mit dem V10 sind gut belichtet und zeigen die Farben natürlich an. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Bei starker Vergrößerung zeigen die Fotos vom V10 viele Details. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Auch bei trübem Wetter macht das V10 ordentliche Fotos. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Bei starker Vergrößerung zeigen die Fotos vom V10 viele Details. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • LGs V10 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • LGs V10 hat oben ein zweites, schmales Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Neben dem Zweitdisplay befinden sich vorne zwei Kameralinsen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit Hilfe des Infrarotsenders lassen sich mit dem V10 Fernseher, DVD- oder Blu-ray-Player bedienen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Unterseite ist neben dem USB-Anschluss auch die Kopfhörerbuchse untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei eingeschaltetem Hauptdisplay lassen sich Apps vom Zweitbildschirm aus aufrufen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das V10 wird mit Android 5.1.1 ausgeliefert, darauf läuft LGs eigene Oberfläche mit einigen Anpassungen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Durch seitliches Wischen blättert man seitenweise zwischen den jeweiligen Bereichen des Zweitdisplays. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei eingeschaltetem Display stehen maximal sechs Bereiche auf dem Zweitdisplay zur Verfügung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei abgeschaltetem Hauptdisplay bietet das Zweitdisplay weniger Funktionen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Es gibt zwei verschiedene Standardansichten ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... für den Zweitbildschirm bei abgeschaltetem Hauptdisplay. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • V10 mit 16-Megapixel-Kamera und Dual-LED-Licht (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des V10 ist aus Kunststoff. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Querformat ist das Zweitdisplay nur eingeschränkt nutzbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Ein-/Aus-Schalter mit eingebautem Fingerabdrucksensor und die Lautstärketasten befinden sich auf der Gehäuserückseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das V10 ist vergleichsweise dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der Seite befinden sich keine Tasten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display des V10 ist 5,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Rückdeckel des V10 kann abgenommen und der Akku getauscht werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Liste der zuletzt aufgerufenen Apps kann mit einem Knopfdruck gelöscht werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Smart-Bulletin-Seite mit eingerichteter TV-Fernbedienung (Screenshot: Golem.de)
  • Die Schnelleinstellungen erscheinen nach einem Wisch von oben in das Display. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Einstellungsmenü von LGs V10 (Screenshot: Golem.de)
LGs V10 hat oben ein zweites, schmales Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Je nach Zustand des Hauptdisplays stehen andere Funktionen bereit. Bei abgeschaltetem Hauptdisplay gibt es deutlich weniger Möglichkeiten. So ist etwa der direkte Zugriff auf Apps oder Kontakte bei deaktiviertem Hauptdisplay nicht möglich. Damit wird der eigentliche Sinn des Zweitdisplays ad absurdum geführt.

Zweitdisplay mit zwei Modi

Bei abgeschaltetem Display zeigt das Zweitdisplay in der Hauptebene auf der linken Seite Icons für Benachrichtigungen und den Status des Musikplayers an. Neue Benachrichtigungen erscheinen nur wenige Sekunden lang, danach bleibt nur ein Icon übrig, das anzeigt, dass etwas passiert ist. Wer nicht gerade in dem Moment auf das Zweitdisplay schaut, wenn eine neue Benachrichtigung eingeht, muss das Hauptdisplay bemühen, um die Botschaft lesen zu können. Nachträglich lässt sich der Inhalt nicht auf dem Zweitdisplay anzeigen. Es ist schade, dass LG hier die Möglichkeiten des Zweitdisplays nicht ausschöpft.

  • Tageslichtaufnahmen mit dem V10 sind gut belichtet und zeigen die Farben natürlich an. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Bei starker Vergrößerung zeigen die Fotos vom V10 viele Details. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Auch bei trübem Wetter macht das V10 ordentliche Fotos. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Bei starker Vergrößerung zeigen die Fotos vom V10 viele Details. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • LGs V10 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • LGs V10 hat oben ein zweites, schmales Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Neben dem Zweitdisplay befinden sich vorne zwei Kameralinsen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit Hilfe des Infrarotsenders lassen sich mit dem V10 Fernseher, DVD- oder Blu-ray-Player bedienen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Unterseite ist neben dem USB-Anschluss auch die Kopfhörerbuchse untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei eingeschaltetem Hauptdisplay lassen sich Apps vom Zweitbildschirm aus aufrufen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das V10 wird mit Android 5.1.1 ausgeliefert, darauf läuft LGs eigene Oberfläche mit einigen Anpassungen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Durch seitliches Wischen blättert man seitenweise zwischen den jeweiligen Bereichen des Zweitdisplays. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei eingeschaltetem Display stehen maximal sechs Bereiche auf dem Zweitdisplay zur Verfügung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei abgeschaltetem Hauptdisplay bietet das Zweitdisplay weniger Funktionen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Es gibt zwei verschiedene Standardansichten ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... für den Zweitbildschirm bei abgeschaltetem Hauptdisplay. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • V10 mit 16-Megapixel-Kamera und Dual-LED-Licht (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des V10 ist aus Kunststoff. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Querformat ist das Zweitdisplay nur eingeschränkt nutzbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Ein-/Aus-Schalter mit eingebautem Fingerabdrucksensor und die Lautstärketasten befinden sich auf der Gehäuserückseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das V10 ist vergleichsweise dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der Seite befinden sich keine Tasten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display des V10 ist 5,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Rückdeckel des V10 kann abgenommen und der Akku getauscht werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Liste der zuletzt aufgerufenen Apps kann mit einem Knopfdruck gelöscht werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Smart-Bulletin-Seite mit eingerichteter TV-Fernbedienung (Screenshot: Golem.de)
  • Die Schnelleinstellungen erscheinen nach einem Wisch von oben in das Display. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Einstellungsmenü von LGs V10 (Screenshot: Golem.de)
Bei eingeschaltetem Display stehen maximal sechs Bereiche auf dem Zweitdisplay zur Verfügung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Je nach Option wird außerdem im rechten Bereich des Zweitdisplays entweder ein selbst gewählter Text oder es werden verschiedene Statusinformationen angezeigt. Zu den Statusinformationen gehören ein Wetter-Icon, das Datum und die Uhrzeit. Weitere Optionen stehen für den Zweitbildschirm bei abgeschaltetem Hauptdisplay nicht zur Verfügung.

Mehr Möglichkeiten bei eingeschaltetem Hauptdisplay

Mehr Einstellungen und allgemein mehr Möglichkeiten bietet das Zweitdisplay, wenn das Hauptdisplay eingeschaltet ist. Dann können über das Zweitdisplay die letzten fünf Apps, fünf Lieblings-Apps und fünf oft benötigte Kontakte aufgerufen werden. Ein Klick auf eine App startet diese, bei Kontakten kann der Nutzer festlegen, ob er anrufen oder eine SMS schreiben möchte.

Helles Hauptdisplay mit hoher Auflösung 

eye home zur Startseite
newyear 30. Jan 2016

Im Alltag hast du mit einem Fingerabdrucksensor entscheidende Vorteile. Fahr' einfach...

staples 28. Jan 2016

Ja das wäre eine gute Sache. Eine OLED hülle die mit Android Wear läuft.

staples 28. Jan 2016

Es gibt ja durchaus Telefone, die als klein Bezeichnet werden können und dennoch gut...

Bill Carson 21. Jan 2016

Danke für den Hinweis! Das V10 wäre momentan eh das einzige Gerät am Markt, das ich...

Labbm 20. Jan 2016

Auf ein smartphone dieser Art habe ich lange gewartet, dafür bin ich sogar gewillt die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  3. Formel D GmbH, Leipzig
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Re: Ich glaube den Chinesen

    quasides | 02:15

  2. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    Pjörn | 02:08

  3. Re: Der Grund war eindeutig.

    zampata | 01:26

  4. Re: Immer noch kein HBM?

    ms (Golem.de) | 01:05

  5. Re: AMD ist nicht tot zu bekommen...und das ist...

    ms (Golem.de) | 01:04


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel