LG PA72G
LG PA72G (Bild: LG)

LG Projektoren mit drahtloser Bildübertragung per Widi

LG hat zwei Projektoren mit LED-Lampen vorgestellt, die mit Intels Wireless Display (Widi) Videodaten drahtlos empfangen können.

Anzeige

Die neuen LG-Projektoren PB62G und PA72G nutzen die drahtlose Übertragungstechnik Widi von Intel. Damit können von kompatiblen Geräten aus Bildschirminhalte übertragen werden, ohne dass erst Kabel eingesteckt werden müssen. Einen traditionellen VGA- und HDMI-Eingang gibt es bei den beiden Projektoren, die eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln erreichen, trotzdem.

  • LG PA72G
  • LG PA72G
  • LG PA72G
  • LG PB62G
  • LG PB62G
LG PA72G

Beide DLP-Projektoren nutzen für die Projektion LED-Lampen, deren Lebensdauer von LG mit 30.000 Stunden angegeben wird. Das entspricht einem täglichen Betrieb von 4 Stunden über 20 Jahre hinweg.

Die Geräte sind ungefähr so groß wie ein Taschenbuch (PB62G) beziehungsweise wie ein Hardcover-Buch (PA72G) und erreichen nach Herstellerangaben eine Helligkeit von 500 und 700 ANSI-Lumen. Das heißt, dass die Räume, in denen sie benutzt werden, ein wenig abgedunkelt werden müssen. Das Kontrastverhältnis gibt LG mit 15.000:1 an.

Allerdings muss sich der Nutzer mit einem relativ kleinen Bild zufriedengeben. Die Projektoren ermöglichen Bilddiagonalen von 0,50 bis 2,54 m. Die Schärfe muss manuell eingestellt werden. Die vertikale Trapezkorrektur arbeitet rein elektronisch und gleicht Verzerrungen von +/- 15 Grad aus. Der PA72G ist 23 x 17 x 4,4 cm groß und wiegt 1,35 kg. Beim PB62G sind es 15,8 x 10,1 x 3,4 cm und 460 g.

Der kommende Standard Miracast der Wifi-Alliance soll mit Intels Wireless Display kompatibel sein. Wie sich ältere Geräte und auch die Widi-Empfänger mit Intel-Chips auf Miracast aufrüsten lassen sollen, hat die Wifi-Alliance noch nicht bekanntgegeben. Updates für bestehende Technik sind aber geplant.

Der LG PB62G soll ab Mitte November für 549 Euro, der PA72G für 699 Euro angeboten werden. Die Widi-Unterstützung wird beim PB62G über einen USB-Stick realisiert. Beim PA72G ist Widi fest integriert.


jbruenig 07. Nov 2012

Natürlich gibt es Beamer mit integrierten Lautsprechern, oder wie soll ich deine "Frage...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur/in für Fahrzeugprogrammierung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Magento Web Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried (bei München)
  3. IT-Spezialist/-in
    Dataport, Hamburg
  4. Mit­ar­beiter (m/w) Kunden­service Ein­woh­ner- und Per­sonen­stands­wesen
    AKDB, Mün­chen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€
  2. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. equinux tizi Tankstation - 5-fach USB Turbo-Ladegerät (8A) mit Auto Max Power für diverse Smartphones
    39,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel