Abo
  • Services:
Anzeige
LG PA72G
LG PA72G (Bild: LG)

LG: Projektoren mit drahtloser Bildübertragung per Widi

LG PA72G
LG PA72G (Bild: LG)

LG hat zwei Projektoren mit LED-Lampen vorgestellt, die mit Intels Wireless Display (Widi) Videodaten drahtlos empfangen können.

Die neuen LG-Projektoren PB62G und PA72G nutzen die drahtlose Übertragungstechnik Widi von Intel. Damit können von kompatiblen Geräten aus Bildschirminhalte übertragen werden, ohne dass erst Kabel eingesteckt werden müssen. Einen traditionellen VGA- und HDMI-Eingang gibt es bei den beiden Projektoren, die eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln erreichen, trotzdem.

Anzeige
  • LG PA72G
  • LG PA72G
  • LG PA72G
  • LG PB62G
  • LG PB62G
LG PA72G

Beide DLP-Projektoren nutzen für die Projektion LED-Lampen, deren Lebensdauer von LG mit 30.000 Stunden angegeben wird. Das entspricht einem täglichen Betrieb von 4 Stunden über 20 Jahre hinweg.

Die Geräte sind ungefähr so groß wie ein Taschenbuch (PB62G) beziehungsweise wie ein Hardcover-Buch (PA72G) und erreichen nach Herstellerangaben eine Helligkeit von 500 und 700 ANSI-Lumen. Das heißt, dass die Räume, in denen sie benutzt werden, ein wenig abgedunkelt werden müssen. Das Kontrastverhältnis gibt LG mit 15.000:1 an.

Allerdings muss sich der Nutzer mit einem relativ kleinen Bild zufriedengeben. Die Projektoren ermöglichen Bilddiagonalen von 0,50 bis 2,54 m. Die Schärfe muss manuell eingestellt werden. Die vertikale Trapezkorrektur arbeitet rein elektronisch und gleicht Verzerrungen von +/- 15 Grad aus. Der PA72G ist 23 x 17 x 4,4 cm groß und wiegt 1,35 kg. Beim PB62G sind es 15,8 x 10,1 x 3,4 cm und 460 g.

Der kommende Standard Miracast der Wifi-Alliance soll mit Intels Wireless Display kompatibel sein. Wie sich ältere Geräte und auch die Widi-Empfänger mit Intel-Chips auf Miracast aufrüsten lassen sollen, hat die Wifi-Alliance noch nicht bekanntgegeben. Updates für bestehende Technik sind aber geplant.

Der LG PB62G soll ab Mitte November für 549 Euro, der PA72G für 699 Euro angeboten werden. Die Widi-Unterstützung wird beim PB62G über einen USB-Stick realisiert. Beim PA72G ist Widi fest integriert.


eye home zur Startseite
jbruenig 07. Nov 2012

Natürlich gibt es Beamer mit integrierten Lautsprechern, oder wie soll ich deine "Frage...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. über Robert Half Technology, Wuppertal
  4. Allianz Deutschland AG, Stutt­gart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€ (UVP 649,90€)
  2. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten
  3. 22,96€

Folgen Sie uns
       


  1. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  2. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  3. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  4. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  5. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  6. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland

  7. Rosetta

    Mach's gut und danke für die Bilder!

  8. Smartwatch

    Android Wear 2.0 kommt doch erst nächstes Jahr

  9. G Suite

    Google verbessert Apps for Work mit Maschinenlernen

  10. Nahbereich

    Netzbetreiber wollen Vectoring II der Telekom blockieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Sonderkündigung in dem Fall?

    Melkor | 15:17

  2. Re: Jetz gibts FB schon so lange

    suchender | 15:14

  3. Re: M.2 PCIe 2.0 vs 3.0

    ms (Golem.de) | 15:14

  4. Re: Ötti ist doch ein mietbarer Vertreter

    Tuxianer | 15:14

  5. Re: Schwachsinnsdiskussion

    christian_k | 15:12


  1. 14:07

  2. 13:45

  3. 13:18

  4. 12:42

  5. 12:06

  6. 12:05

  7. 11:52

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel