Das neue Optimus G Pro von LG
Das neue Optimus G Pro von LG (Bild: NTT Docomo)

LG Optimus G Pro LG präsentiert 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display

Mit dem Optimus G Pro hat jetzt auch LG ein Android-Smartphone mit großem, hochauflösendem Bildschirm vorgestellt. Das Gerät hat zudem eine 13,2-Megapixel-Kamera und einen großen Akku.

Anzeige

LG hat den Nachfolger des Optimus G vorgestellt. Das Optimus G Pro folgt mit seinem 5-Zoll-Display dem Trend zu Android-Smartphones mit großem Bildschirm.

  • Das neue LG Optimus G Pro (Bild: NTT Docomo)
  • Das neue LG Optimus G Pro (Bild: NTT Docomo/Screenshot: Golem.de)
Das neue LG Optimus G Pro (Bild: NTT Docomo/Screenshot: Golem.de)

Das IPS-Display des Optimus G Pro hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Bei einer Bildschirmdiagonalen von 5 Zoll ergibt das wie beim Sony Xperia Z eine Pixeldichte von knapp 441 ppi, das Nexus 4 von Google 317 ppi, Apples iPhone 5 kommt auf 326 ppi.

Quad-Core-Prozessor und 13,2-Megapixel-Kamera

Der Quad-Core-Prozessor des Optimus G Pro ist ein APQ8064 Snapdragon S4 Pro mit einer Taktung von 1,7 GHz. Der Arbeitsspeicher ist laut Engadget.com 2 GByte groß, die Größe des Flash-Speichers beträgt 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 64 GByte ist eingebaut.

Das Optimus G Pro unterstützt WLAN nach unbekanntem Standard, zur Bluetooth-Version liegen in den technischen Datenblättern ebenfalls keine Informationen vor. Das Smartphone hat einen eingebauten NFC-Chip und ein GPS-Modul. Auf der Produktseite des japanischen Netzanbieters NTT Docomo ist der Punkt LTE im Datenblatt mit "noch nicht festgelegt" beschrieben, in einer anderen Beschreibung findet sich allerdings ein Hinweis auf das LTE-Netz von NTT Docomo. Zu den GSM- und UMTS-Frequenzen macht das Datenblatt keine Angaben.

Das Gehäuse des Smartphones misst 139 x 70 x 10 mm. Das Gewicht beträgt 160 Gramm, damit ist es etwas schwerer als das Sony Xperia Z mit 146 g. Auf der Rückseite des Optimus G Pro ist eine 13,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht eingebaut. Die Frontkamera für Videotelefonie hat 2,4 Megapixel. Der Akku des Smartphones hat 3.000 mAh, Angaben zur Laufzeit fehlen.

In Japan ab April 2013 erhältlich

LG wird das Optimus G Pro mit Android 4.1 auf den Markt bringen. Wann ein Update auf Android 4.2 kommen wird, ist nicht bekannt. Das Smartphone wird ab Anfang April 2013 in Japan bei NTT Docomo in den Farben Platinum White und Indigo Black erhältlich sein.

Ob und wann das Gerät auf weiteren Märkten angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Das aktuelle Optimus G ist in Deutschland immer noch nicht offiziell erhältlich.


da_huawa 22. Jan 2013

Nie wieder LG... keine Updates, schlechte Qualität und miserabler Support. Updates sind...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Assistenz (m/w)
    medac GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. IT-Netzwerkadministratorin/I- T- Netzwerkadministrator
    Universität Passau, Passau
  3. Funktionsentwickler (m/w) für modellbasierte Embedded Software-Entwicklung
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  4. (Senior) Specialist IT Security (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  2. Samsung Galaxy S6 und S6 Edge im Preisvergleich
    ab 699,00€
  3. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Wird der BMW i3 zum Apple-Car?

  2. Kostenlose Preview

    So sieht Office 2016 für den Mac aus

  3. Lizenzrecht

    Linux-Entwickler verklagt VMware wegen GPL-Verletzung

  4. Operation Eikonal

    BND bestätigt Missbrauch der Kooperation durch NSA

  5. Microsoft

    Warum sich Windows 7 von PC Fritz registrieren ließ

  6. Oberlandesgericht Oldenburg

    Werber der Telekom darf sich nicht als Ewe Tel ausgeben

  7. Ubuntu Phone

    "Wir wollen auch ganz normale Nutzer ansprechen"

  8. Huawei Y3

    Neues Dual-SIM-Smartphone für 80 Euro

  9. Geheimdienstakten vorenthalten

    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

  10. Bundesnetzagentur

    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erneuerbare Energie: Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
Erneuerbare Energie
Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
  1. Abenteuer erneuerbare Energie Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenenergie
  2. Erneuerbare Energie Brennstoffzelle aus dem 3D-Drucker

Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on: Rund, schnell, teuer
Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on
Rund, schnell, teuer
  1. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  2. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  3. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810

Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  1. Warum sich Windows 7 von PC Fritz registrieren ließ

    RheinPirat | 06:39

  2. Re: Und wir bekommen nicht mal einen Flughafen hin

    erma | 06:39

  3. Re: Wie entsteht denn nur durch Wärme Strom??? Da...

    Alexspeed | 06:35

  4. Re: Apple Zwang?

    Majin | 06:32

  5. Re: Microsoft sollte lieber auf die Kunden...

    Tzven | 06:31


  1. 23:38

  2. 23:18

  3. 22:52

  4. 20:07

  5. 19:58

  6. 17:36

  7. 17:15

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel