Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Optimus G Pro von LG
Das neue Optimus G Pro von LG (Bild: NTT Docomo)

LG Optimus G Pro: LG präsentiert 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display

Das neue Optimus G Pro von LG
Das neue Optimus G Pro von LG (Bild: NTT Docomo)

Mit dem Optimus G Pro hat jetzt auch LG ein Android-Smartphone mit großem, hochauflösendem Bildschirm vorgestellt. Das Gerät hat zudem eine 13,2-Megapixel-Kamera und einen großen Akku.

LG hat den Nachfolger des Optimus G vorgestellt. Das Optimus G Pro folgt mit seinem 5-Zoll-Display dem Trend zu Android-Smartphones mit großem Bildschirm.

Anzeige
  • Das neue LG Optimus G Pro (Bild: NTT Docomo)
  • Das neue LG Optimus G Pro (Bild: NTT Docomo/Screenshot: Golem.de)
Das neue LG Optimus G Pro (Bild: NTT Docomo/Screenshot: Golem.de)

Das IPS-Display des Optimus G Pro hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Bei einer Bildschirmdiagonalen von 5 Zoll ergibt das wie beim Sony Xperia Z eine Pixeldichte von knapp 441 ppi, das Nexus 4 von Google 317 ppi, Apples iPhone 5 kommt auf 326 ppi.

Quad-Core-Prozessor und 13,2-Megapixel-Kamera

Der Quad-Core-Prozessor des Optimus G Pro ist ein APQ8064 Snapdragon S4 Pro mit einer Taktung von 1,7 GHz. Der Arbeitsspeicher ist laut Engadget.com 2 GByte groß, die Größe des Flash-Speichers beträgt 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 64 GByte ist eingebaut.

Das Optimus G Pro unterstützt WLAN nach unbekanntem Standard, zur Bluetooth-Version liegen in den technischen Datenblättern ebenfalls keine Informationen vor. Das Smartphone hat einen eingebauten NFC-Chip und ein GPS-Modul. Auf der Produktseite des japanischen Netzanbieters NTT Docomo ist der Punkt LTE im Datenblatt mit "noch nicht festgelegt" beschrieben, in einer anderen Beschreibung findet sich allerdings ein Hinweis auf das LTE-Netz von NTT Docomo. Zu den GSM- und UMTS-Frequenzen macht das Datenblatt keine Angaben.

Das Gehäuse des Smartphones misst 139 x 70 x 10 mm. Das Gewicht beträgt 160 Gramm, damit ist es etwas schwerer als das Sony Xperia Z mit 146 g. Auf der Rückseite des Optimus G Pro ist eine 13,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht eingebaut. Die Frontkamera für Videotelefonie hat 2,4 Megapixel. Der Akku des Smartphones hat 3.000 mAh, Angaben zur Laufzeit fehlen.

In Japan ab April 2013 erhältlich

LG wird das Optimus G Pro mit Android 4.1 auf den Markt bringen. Wann ein Update auf Android 4.2 kommen wird, ist nicht bekannt. Das Smartphone wird ab Anfang April 2013 in Japan bei NTT Docomo in den Farben Platinum White und Indigo Black erhältlich sein.

Ob und wann das Gerät auf weiteren Märkten angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Das aktuelle Optimus G ist in Deutschland immer noch nicht offiziell erhältlich.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Jan 2013

Nie wieder LG... keine Updates, schlechte Qualität und miserabler Support. Updates sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,94€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  3. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    picaschaf | 10:33

  2. Re: Golem vergleicht Äpfel mit Birnen

    GeneralWest | 10:30

  3. Re: PC von der Stange vs Selbstbau

    lottikarotti | 10:29

  4. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    baumhausbewohner | 10:13

  5. Re: Daten-GAU

    Lagganmhouillin | 09:58


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel