Abo
  • Services:
Anzeige
Das LG G5 hat zwei Kameras - eine normale und eine für Weitwinkelaufnahmen.
Das LG G5 hat zwei Kameras - eine normale und eine für Weitwinkelaufnahmen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Benutzeroberfläche wurde aufgehübscht

Ausgeliefert wird das G5 mit Android in der Version 6.0.1, LG installiert wieder seine eigene Benutzeroberfläche auf das Smartphone. Diese wurde verglichen mit der des G4 nicht nur optisch angepasst, auch auf ein Kernelement hat LG verzichtet: den App-Drawer. Die Übersicht der installierten Apps gibt es in der Standardeinstellung nicht mehr, stattdessen werden wie bei einem iPhone alle Apps direkt auf dem Startbildschirm abgelegt. Hier hilft es, sich Ordner anzulegen, um nicht den Überblick zu verlieren. In den Systemeinstellungen gibt es den Easyhome-Modus, der die App-Übersicht zurückbringt; hier wird aber auch die komplette Display-Darstellung vergrößert, was uns nicht gefällt.

Anzeige
  • Das LG G5 hat ein Metallgehäuse und gleich zwei Hauptkameras. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die linke Kamera hat einen Aufnahmewinkel von 78 Grad, die rechte Kamera nimmt im Weitwinkel von 135 Grad auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der Oberseite ist unser Testgerät schlampig verarbeitet - das Metall ist verfärbt, die Kopfhörerbuchse sehr scharfkantig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch von vorne macht der Metallrand in diesem Bereich einen unsauberen Eindruck. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit der Weitwinkelkamera lassen sich Bilder in für Smartphones ungewohnten Perspektiven aufnehmen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display des G5 ist 5,3 Zoll groß und löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist aus Aluminium, der Akku ist dennoch wechselbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Für den Akkuwechsel muss am unteren Rand eine Kappe entfernt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Akku wird in das G5 geschoben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit der Standardkamera des G5 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der gleiche Aufnahmestandpunkt, diesmal haben wir die Weitwinkelkamera genutzt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit der Standardkamera des G5 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der gleiche Aufnahmestandpunkt, diesmal haben wir die Weitwinkelkamera genutzt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die linke Kamera hat einen Aufnahmewinkel von 78 Grad, die rechte Kamera nimmt im Weitwinkel von 135 Grad auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die optischen Verbesserungen lassen die Benutzeroberfläche etwas leichter wirken als noch beim G4. Im Einstellungsmenü wurde nahezu komplett auf farbige Akzente verzichtet, die Icons wirken klar und unmissverständlich. An der generellen Struktur der Einstellungen hat LG hingegen nicht gerüttelt: Immer noch lassen sich die verschiedenen Optionen entweder wie gewohnt in einer Gesamtliste anzeigen oder gruppiert in vier Tabs.

UI-Design ist jetzt noch unauffälliger

Das entschlackte Design schlägt sich auch in der Schnelleinstellungsleiste nieder, die über eine nette Animation bei der Regulierung der Displayhelligkeit verfügt: Bewegen wir den Helligkeitsregler oder lassen ihn sich durch die automatische Regulierung automatisch bewegen, füllt sich eine Sonne entsprechend der eingestellten Helligkeit. Diese wird zusätzlich noch in Prozent angezeigt. Das G5 verfügt über ein Always-on-Display, das die Uhrzeit sowie Benachrichtigungen auch dann auf dem Display anzeigt, wenn das Smartphone im Standby-Modus ist.

Die etwas frischere Oberfläche des G5 gefällt uns gut, an den fehlenden App-Drawer müssen sich manche Nutzer möglicherweise aber erst gewöhnen. Insgesamt ist die LG-Oberfläche noch ein Stück weit unauffälliger geworden, was uns eher zusagt als überfrachtete und/oder quietschbunte UIs.

Durchschnittliche Akkulaufzeit

Der wechselbare Akku hat eine Nennladung von 2.800 mAh, was LG zufolge für eine Standby-Zeit von mehr als 16 Tagen reichen soll. Die Sprechzeit gibt LG mit zwölf Stunden im LTE-Modus an. Einen 1080p-Film konnten wir sechs Stunden lang anschauen - ein nur durchschnittlicher Wert, der angesichts der angegebenen Standby-Zeit aber zu erwarten war. Über den Tag kommen wir mit dem G5 problemlos, mehr ist allerdings nicht drin. Geladen wird das Smartphone über einen USB-Typ-C-Stecker.

 Hardware auf hohem NiveauVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
Reddead 19. Apr 2016

Ich war mir das G5 heute mal im Laden anschauen und dort war die Verarbeitung auch mies...

satriani 18. Apr 2016

Ich denke der Nachfolger wird besser.

Lala Satalin... 18. Apr 2016

Interessante Information! Nichts für mich - Gerät somit uninteressant.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants GmbH, Süd­deutschland


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Sehr schwach von Apple.

    lear | 23:04

  2. Re: Einfache Lösung:

    Moe479 | 23:03

  3. Re: Dann halt wieder wie früher

    Moe479 | 23:01

  4. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    Snooozel | 22:57

  5. Re: Qualität Filme vs. Serien

    gasm | 22:54


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel