Abo
  • Services:
Anzeige
G3
G3 (Bild: LG)

LTE, NFC und Micro-SD-Steckplatz vorhanden

Anzeige

Neben HTC kehrt auch LG wieder dazu zurück, das Smartphone mit einem Steckplatz für Micro-SD-Karten für zu versehen, beim G3 für bis zu 64 GByte. Ob das G3 App2SD unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.

  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
G3 (Bild: LG)

Das neue LG-Gerät unterstützt LTE, UMTS und GSM. Außerdem stehen Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n samt ac-Standard, Bluetooth 4.0, ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger zur Verfügung. Wie bei aktuellen LG-Smartphones üblich befinden sich die Standby- und Lautstärketasten auf der Gehäuserückseite.

Auslieferung mit Android 4.4

LG bringt das G3 mit Android 4.4 alias Kitkat auf den Markt. Darauf läuft LGs eigene Bedienoberfläche samt der Aufweckfunktionen Knock On und Knock Code. Mit einem Doppeltipp auf das Display kann das Gerät mittels Knock On aus dem Standby aufgeweckt oder in diesen versetzt werden. Knock Code ist die Variante mit Zugangscode: Das Gerät schaltet sich erst ein, wenn ein vorher festgelegtes Klopfmuster eingegeben wurde. Eine neuartige in der Größe veränderbare Bildschirmtastatur soll Tippfehler automatisch erkennen und korrigieren, ohne falsche Ersetzungen durchzuführen.

Bei Maßen von 146,3 x 74,6 x 8,9 mm ist das Gerät nur unwesentlich größer als die aktuellen Topmodelle von HTC, Samsung und HTC, die aber allesamt kein 5,5 Zoll großes Display haben. Das Xperia Z2 ist mit seinem 5,2-Zoll-Display sogar etwas länger als das G3, dafür aber etwas schlanker.

Der 3.000-mAh-Akku des 149 Gramm wiegenden Smartphones ist wechselbar. Bisher hat LG keine konkreten Angaben zur Akkulaufzeit gemacht. Aber trotz des hochauflösenden Displays soll der Smartphoneakku ohne Probleme einen Tag bei durchschnittlicher Nutzung durchhalten.

16-GByte-Version erscheint für 550 Euro

LG will das G3 in der Ausführung mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher zum Preis von 550 Euro auf den Markt bringen. Das besser ausgestattete Modell mit 3 GByte Hauptspeicher und 32 GByte Flash-Speicher gibt es für 600 Euro. Voraussichtlich Ende Juni 2014 wird das G3 in Deutschland in den Verkauf gehen.

 LG G3: 5,5-Zoll-Smartphone mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung

eye home zur Startseite
redmord 28. Mai 2014

Du erwartest Mitdenken. :)

crazypsycho 28. Mai 2014

Sehe ich auch als gut an Da ein fest verbauter Akku niemandem Vorteile bringt, ist das...

Hotohori 28. Mai 2014

Könnte passieren, wenn die Firmen damit auf den mobilen Teilen nicht mehr punkten können...

Hotohori 28. Mai 2014

Man könnte auch einfach sagen... bei SmartPhones kann man die Kunden leichter abzocken...

TraxMAX 28. Mai 2014

Ich habe ein FullHD-Monitor + einen älteren TFT-Monitor als Arbeitsmonitore. Das macht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Münster
  2. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  3. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  4. Semcon Stuttgart GmbH, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  2. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  3. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen

  4. Docsis 3.1

    Unitymedia bereitet erste Gigabit-Stadt vor

  5. Donald Trump

    Ein unsicherer Deal für die IT-Branche

  6. Apsara

    Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne

  7. Angebliche Backdoor

    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

  8. Hyperloop

    Nur der Beste kommt in die Röhre

  9. HPE

    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

  10. Youtube

    360-Grad-Videos über Playstation VR verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  2. Statt Begnadigung Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: !! ACHTUNG !! Reflexartiger Aufschrei erfolgt...

    Wary | 16:56

  2. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    teenriot* | 16:55

  3. Re: IMHO zu hohe anforderungen/verantwortung für...

    bjs | 16:55

  4. Re: das hat mit Fachkräftemangel

    bjs | 16:55

  5. Re: Na und?

    divStar | 16:52


  1. 17:06

  2. 16:49

  3. 16:22

  4. 15:31

  5. 15:03

  6. 13:35

  7. 12:45

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel