Abo
  • Services:
Anzeige
G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss
G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)

LG G Pad II 8.0: Android-Tablet mit normalem USB-Anschluss und dünnem Stylus

G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss
G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)

LG hat mit dem G Pad II 8.0 ein neues 8-Zoll-Tablet vorgestellt. Es zeichnet sich durch einen normalen USB-Anschluss aus und wird mit einem besonders dünnen Stylus ausgeliefert.

Anzeige

Das G Pad II 8.0 bietet eine Reihe von Besonderheiten für ein Android-Tablet: So hat das 8-Zoll-Tablet einen normalen USB-Anschluss, der auch USB-OTG-tauglich ist. Das bedeutet, reguläres USB-Zubehör kann ohne lästige Adapter direkt an das Tablet angeschlossen werden. Das können USB-Sticks, Festplatten, Mäuse oder Tastaturen sein.

  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
G Pad II 8.0 (Bild: LG)

Üblicherweise besitzen auch Android-Tablets nur einen Micro-USB-Anschluss, obwohl oft Platz für einen normalen USB-Anschluss wäre. LG ist somit einer der wenigen Hersteller, der ein Android-Tablet mit einem normalen USB-Anschluss auf den Markt bringen will.

Stylus mit besonders dünner Spitze

Dem neuen LG-Tablet liegt auch ein Stylus bei, der eine mit 3,5 mm besonders dünne Spitze besitzt. Der Stylus ist damit vergleichsweise dünn und wird vermutlich nicht sonderlich gut in der Hand liegen. Bei vergleichbaren Geräten ist die Stiftspitze oftmals mindestens doppelt so dick. Mit dieser Spitze sollen sich auch detailreiche Zeichnungen anlegen lassen.

Die Display-Auflösung des 8-Zoll-Tablets ist mit 1.280 x 800 Pixeln nicht gerade überragend. Im Tablet steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 400, der mit einer Taktrate von 1,2 GHz läuft. Außerdem gibt es 1,5 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 128 GByte groß sein können.

Android 5.0 ist vorinstalliert

Das Tablet bietet Dual-WLAN nach 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 Low-Energy und wird gleich mit Android 5.0 alias Lollipop auf den Markt kommen. Auf der Displayseite ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht, auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Mit einem Gewicht von 347 Gramm gehört es zu den leichteren Tablets. Zum Vergleich: Apples aktuelles iPad Mini ist mit 331 Gramm etwas leichter. Im Tablet steckt ein 4.200-mAh-Akku, zur Akkulaufzeit liegen keine Angaben vor.

LG hat das G Pad II 8.0 vorerst nur für den koreanischen Markt vorgestellt. Derzeit ist unklar, wann und zu welchem Preis es in Deutschland auf den Markt kommen wird. Die eher durchschnittliche Ausstattung lässt auf einen vergleichsweise günstigen Preis hoffen.


eye home zur Startseite
LinuxMcBook 10. Okt 2015

Dann funktioniert das aber wohl nur, wenn das Handy schon mit 4.1 ausgeliefert wurde...

awhdbsjcskdnc 31. Aug 2015

Die 8,3 Zoll sind echt ideal. Ätzend nur, dass es seit Juli 2014 keine Androidupdates...

Little_Green_Bot 17. Aug 2015

Es gab doch kürzlich einen Golem-Artikel, wonach nur zwei Hersteller mit Smartphones...

Dwalinn 17. Aug 2015

Viele vergessen das leider immer, will man zumindest ne weile Updates haben muss man...

kvoram 17. Aug 2015

Ich habe es sehr wohl verstanden, den USB-A Port begrüße ich ja auch, aber eben nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software AG, Saarbrücken
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  3. über Hays, Frankfurt
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand
  3. 179,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Manipulative Bildauswahl

    Vögelchen | 20:29

  2. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    David64Bit | 20:28

  3. Re: in real life würde das heißen....

    lear | 20:12

  4. Re: Regional begrenzt?

    LinuxMcBook | 20:04

  5. Re: wo ist das Problem?

    Markus B. | 20:02


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel