Anzeige
Smartphone-Geschäft setzt LG zu.
Smartphone-Geschäft setzt LG zu. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

LG: Erneut zwei Oberklasse-Smartphones geplant

Smartphone-Geschäft setzt LG zu.
Smartphone-Geschäft setzt LG zu. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

LG will auch dieses Jahr zwei neue Oberklasse-Smartphones auf den Markt bringen. Mit diesem Schritt will LG sich im hart umkämpften Smartphone-Markt behaupten.

Die Bezeichnung für das erste neue Oberklasse-Smartphone von LG in diesem Jahr dürfte gesetzt sein: Es wird wohl als G5 auf den Markt kommen und die Nachfolge des G4 antreten. Ende vergangenen Jahres hatte LG mit dem V10 ein in einigen Punkten besser ausgestattetes Smartphone als das G4 vorgestellt. Die Markteinführung erfolgte dann zum Jahreswechsel.

Anzeige

Erste Details zum G5

Auch in diesem Jahr könnte zum Ende des Jahres ein weiteres Oberklasse-Modell von LG erscheinen. Derzeit wird erwartet, dass das G5 mit Irisscanner und in einem Unibody-Metallgehäuse erscheint. Trotzdem soll es weiterhin einen austauschbaren Akku haben. Während austauschbare Akkus in Oberklasse-Smartphones seltener werden, setzt LG wohl weiterhin auf dieses Ausstattungsdetail. Voraussichtlich wird LG das G5 anlässlich des Mobile World Congress im Februar 2016 in Barcelona vorstellen.

Vergangenes Jahr hat LG nach eigenen Angaben 59,7 Millionen Smartphones auf dem Weltmarkt verkauft. Das bedeutet einen geringfügigen Zuwachs zum Vorjahr: 2014 gab es weltweit 59,1 Millionen Käufer eines LG-Smartphones. LG erwartet auch im kommenden Jahr einen schwierigen Smartphone-Markt. Die Konkurrenz werde neue Oberklasse-Geräte auf den Markt bringen, und allgemein verschärfe sich der Wettbewerb im Massenmarkt vor allem über den Preis.

Umsatz und Gewinn gingen zurück

Im vergangenen Jahr erzielte LG einen Umsatz von 56,51 Billionen Won (48,8 Milliarden US-Dollar). Ein Jahr zuvor lag der Umsatz bei 59,05 Billionen Won (50,98 Milliarden US-Dollar). Den verringerten Umsatz begründet LG mit einer zögerlichen Marktnachfrage nach Fernsehern und einem nur geringen Zuwachs im Smartphone-Markt im vergangenen Jahr. Der operative Gewinn ging von 1,83 Billionen Won (1,58 Milliarden US-Dollar) auf 1,19 Billionen Won (1,03 Milliarden US-Dollar) zurück.

Beim Nettogewinn gab es einen Rückgang von 501,4 Milliarden Won auf 249,1 Milliarden Won. Beim Geschäft mit Smartphones hat sich LG erheblich verschlechtert: Aus einem operativen Gewinn von 316,1 Milliarden Won im Jahr 2014 ist ein operativer Verlust von 48,3 Milliarden Won geworden.


eye home zur Startseite
lestard 28. Jan 2016

Das ist schwer zu sagen weil ja aktuell kein entsprechendes Modell angeboten wird...

ip (Golem.de) 27. Jan 2016

danke für den netten Hinweis, der Tippfehler wurde korrigiert.

Spaghetticode 27. Jan 2016

Drucker? Aber dort will der Hersteller mit Folgekäufen (Tintenpatronen) verdienen.

TrollNo1 27. Jan 2016

Hallte auch einen Garantiefall beim G3. Eingeschickt, gewartet, zurückbekommen. Hardware...

blubby666 27. Jan 2016

kommt sicher bald und wird als von apple eingeführte innovation verkauft.

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  2. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  3. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

Android Wear 2.0 im Hands on: Googles Aufholjagd mit Komplikationen
Android Wear 2.0 im Hands on
Googles Aufholjagd mit Komplikationen
  1. Android Wear 2.0 Google etabliert Fragmentierung bei Smartwatches
  2. Microsoft Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches
  3. Samsung Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Re: Hauptsache, die Chips sind vegan ;-)

    Neuro-Chef | 22:25

  2. Re: Ich versteh immer nicht

    spezi | 22:24

  3. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    neocron | 22:22

  4. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    Tuxraxer007 | 22:22

  5. Re: Medium "Luft"

    Eheran | 22:17


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel