LG Display und Samsung: Neues iPhone könnte mit größerem Display kommen
Apple iPhone 4S (Bild: Apple)

LG Display und Samsung Neues iPhone könnte mit größerem Display kommen

Displayhersteller aus Südkorea sollen Bestellungen von Apple für das neue iPhone erhalten haben. Sollte dies stimmen, würde das neue Apple-Smartphone größer als sein Vorgänger sein.

Anzeige

Das nächste iPhone wird mit einem 4,6-Zoll-Display ausgestattet. Das berichtet die südkoreanische Wirtschaftszeitung Maeil Business Newspaper unter Berufung auf Branchenkreise. Die beiden führenden Displayhersteller des Landes sind LG Display und Samsung Electronics. Die Zeitung will erfahren haben, dass Apple bereits Bestellungen für das Display aufgegeben hat. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S II Skyrocket HD hat ein 4,65-Zoll HD Super Amoled Display.

Das iPhone 4S von Apple wurde im Oktober 2011 mit einem 3,5 Zoll großen Display angekündigt.

Das iPad 3 kam mit einer vierfach höheren Bildschirmauflösung: Der 9,7 Zoll große Bildschirm stellt 2.048 x 1.536 Pixel beziehungsweise 3,1 Megapixel dar. Das Display stammt wegen Qualitätsproblemen nicht von Sharp und LG Display. Ein Analyst von iSuppli sagte, Apple habe sich für Samsung als Hauptlieferanten entschieden. Apples Bezeichnung Retina-Display bezieht sich darauf, dass bei normaler Betrachtungsdistanz das Auge keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann.

Das neue iPhone soll laut dem Bericht voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen.

Die Website MacRumors hält den Bericht aus Südkorea für wenig glaubwürdig. Die Redaktion beruft sich auf mehrere Quellen für frühere Berichte, nach denen das neue iPhone mit einem 4-Zoll-Display auf den Markt kommen soll. "Und wir sind überzeugt, dass Apple genau solche Designs in aktuellen Prototypen in China einsetzt", so MacRumors. Frühere unbestätigte Berichte sahen das Smartphone mit einem 4,2 Zoll oder 4,3 Zoll-Display und nicht mit 4,6 Zoll.


samy 23. Mär 2012

Jeans Marke Wranger! Größe lang, 42/32: http://www.amazon.de/gp/product/B004HILJ7E/ref...

Gritzens 23. Mär 2012

stimmt ;)

Replay 23. Mär 2012

Ohne Rand ist technisch nicht möglich, sieht bekloppt aus und ist von der Handhabung her...

Maxiklin 23. Mär 2012

4,2" sehe ich als ziemlich optimal an. Mit den aktuellen 3,5" kann ich zwar nach wie vor...

marvin42 22. Mär 2012

BTW diese Meldung könnte doch richtig sein, aber das Display wäre dann eher für ein iPod...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel