Das gebogene OLED im 55EA9800
Das gebogene OLED im 55EA9800 (Bild: LG)

LG 55EA9800 Gebogener OLED-Fernseher mit 55 Zoll ist serienreif

Das erste TV-Gerät mit OLED-Technik und gebogener Schirmfläche steht kurz vor dem Marktstart. In Korea nimmt LG bereits Vorbestellungen entgegen, auch international soll das Gerät auf den Markt kommen.

Anzeige

Nach fünf Jahren Entwicklungsarbeit kommt LGs Modell 55EA9800 bald auf den Markt. Das Unternehmen hat den 55-Zoll-Fernseher, der auf der Unterhaltungselektronikmesse CES 2013 bereits gezeigt wurde, nun in Korea angekündigt. Ab sofort nimmt LG in seinem Heimatland Vorbestellungen entgegen, das Gerät kostet umgerechnet rund 10.400 Euro. Das ist ein deutlicher Aufpreis gegenüber LGs erstem 55-Zoll-OLED, das zum Marktstart Anfang 2013 rund 7.800 Euro gekostet hat.

  • Der LG 55EA9800 auf einem Pressefoto von LG.
  • Drei der OLED-TVs links, rechts ein einzelner. (Bilder: LG)
Drei der OLED-TVs links, rechts ein einzelner. (Bilder: LG)

Das gebogene Gerät mit der Modellnummer 55EA9800 soll den Betrachter besser ins Geschehen auf dem Bildschirm ziehen, weil der Abstand jeder Stelle der Bildfläche zum Auge gleich ist. LG zieht hier den Vergleich zu Imax-Kinos, die auf eine gebogene Leinwand setzen. Da LG aber den Radius der Biegung noch nicht verrät, ist nicht abzuschätzen, wie der optimale Betrachtungsabstand ausfällt.

Das Unternehmen zeigt auf seinen Pressefotos auch eine Aufstellung von drei 55EA9800, die dank der sehr schmalen Rahmen fast wie ein durchgehendes Display wirken. Solche Installationen könnten sich beispielsweise für Telepräsenzsysteme eignen. Für den festen Einbau des Fernsehers spricht auch, dass er nur 4,3 Millimeter dick ist und nur 17 Kilogramm wiegt. Das geringe Gewicht hat LG durch ein mit Carbon verstärktes Gehäuse erreicht.

WRGB und Folienlautsprecher

Full-HD-Auflösung und 3D-Tauglichkeit für den 55EA9800 hatte LG bereits auf der CES bestätigt, zur weiteren Ausstattung etwa mit Smart-TV-Funktionen, Tunern und Schnittstellen hält sich das Unternehmen noch bedeckt. Das OLED-Display selbst arbeitet aber wie bei anderen LG-Geräten mit WRGB-Technik, bei der ein zusätzliches Weißpixel zum Einsatz kommt. Das soll den Kontrast und die Farbtreue steigern. Außerdem hat LG nach eigenen Angaben besonders konstruierte Folienlautsprecher an der Unterkante und in der Rückseite des Fernsehers eingebaut.

Im Mai 2013 soll der 55EA9800 in Korea ausgeliefert werden. Ein Verkauf in anderen Ländern ist vorgesehen und soll LG zufolge "in den kommenden Monaten" erfolgen.


jillbear 02. Mai 2013

ich hab mir n LG genommen weil es wie du es nennst passives 3d (polarisation) hat. zum...

TheUltimateStar 01. Mai 2013

Was für ein Unfug, aber sie können davon nicht einfach nicht lassen. Wer kauft denn...

Hotohori 30. Apr 2013

Eben, Manche erwarten immer direkt als erstes Modell das rundum perfekte Gerät... zum...

Hotohori 30. Apr 2013

Was für eine Weisheit... wie kann man etwas vermissen, dass man nicht kennt?

Endwickler 30. Apr 2013

Vielleicht stellt Nordkora ja so manchem seine Downloads zur Verfügung. .-) http://www.n...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Account Manager (m/w) Support / Product Delivery
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried bei München
  2. System- / Netzwerkadministrator (m/w)
    LUDWIG BECK, München
  3. Mitarbeiter Qualitätsmanagement (m/w)
    MicroNova AG, Vierkirchen
  4. Java-Softwareentwickler (m/w)
    VSA GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  2. VORBESTELLBAR: Game of Thrones - Staffel 4 (Digipack + Bonusdisc) (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    44,99€ - Release 26.03.
  3. VORBESTELLBAR: The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ (Release 31.3.)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. WD My Cloud

    Western Digitals 24-TByte-NAS' werden schneller

  2. Netzneutralität

    FCC verbietet Überholspuren im Netz

  3. Produktpräsentation

    Apple-Event für 9. März angekündigt

  4. Netzausbau

    Telekom will LTE-Abdeckung auf 95 Prozent erhöhen

  5. Anbieterwechsel

    Wenn die Telekom-Subfirma nicht einmal klingelt

  6. Privatsphäre

    Privdog schickt Daten unverschlüsselt nach Hause

  7. Watch Urbane LTE

    LG präsentiert Smartwatch zum Telefonieren

  8. VATM

    "Telekom kommt mit Vectoring-Vorstoß nicht durch"

  9. NSA-Ausschuss

    BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab

  10. Solid State Drive

    Zurückgezogenes Firmware-Update legt Samsungs 850 Pro lahm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  2. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an
  3. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext

Honor Holly im Test: 130 Euro - wer bietet weniger?
Honor Holly im Test
130 Euro - wer bietet weniger?
  1. Honor Preis des Holly sinkt auf 110 Euro
  2. Honor Holly Je mehr Interessenten, desto günstiger das Smartphone
  3. Honor T1 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

  1. Re: Amazing!!

    tadela | 06:43

  2. Gähhnnnnn...

    Fantasy Hero | 06:33

  3. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Wallbreaker | 06:16

  4. Re: und die Apple / Samsung User da draussen ?

    Ach | 05:54

  5. Wieviele Minuten hält der Akku durch?

    Ovaron | 05:54


  1. 02:15

  2. 23:14

  3. 21:37

  4. 20:10

  5. 19:13

  6. 18:22

  7. 18:18

  8. 18:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel