Level 5: Sega verklagt "Professor Layton"-Studio auf 8 Millionen Euro
Inazuma Eleven (Bild: Level 5)

Level 5 Sega verklagt "Professor Layton"-Studio auf 8 Millionen Euro

Der japanische Konzern Sega klagt gegen das Entwicklerstudio Level 5 (Professor Layton) wegen angeblicher Patentverletzungen in der Spielserie Inazuma Eleven. Es geht um umgerechnet über 8 Millionen Euro.

Anzeige

Patentklagen in Millionenhöhe gibt es nicht nur unter Smartphone- und Tabletherstellern, sondern gelegentlich auch unter Spielestudios. Jetzt hat der japanische Publisher Sega das ebenfalls aus Japan stammende Entwicklerstudio Level 5 verklagt. Die Firma ist hierzulande vor allem für die "Professor Layton"-Serie bekannt. Sie hat aber auch die vor allem in Asien beliebte Fun-Fußball-Reihe Inazuma Eleven entwickelt.

Darin hat sie nach Auffassung von Sega zwei Patente auf eine Finger- und Stylus-Steuerung verletzt, mit der die Titel auf dem 3DS gespielt werden. Sega fordert laut Siliconera.com Schadensersatz in Höhe von rund 900 Millionen Yen (rund 8,4 Millionen Euro) und einen Verkaufsstopp für die acht betroffenen Spiele.


Anonymer Nutzer 12. Dez 2012

Richtig, daran erkennt wieder mal so schön den totalen Schwachsinn der Patentierung von...

DerJochen 12. Dez 2012

Sie rechnen sicher nur damit sich aussergerichtlich zu einigen. Ansonsten braucht SEGA...

/mecki78 12. Dez 2012

Trotzdem bleibt es Unfug. Müsste jedes Spiel gänzlich andere Gesten nutzen als jedes...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Systemsteuerung (m/w)
    Sparkasse Herford, Herford
  2. Sachbearbeiter (m/w) SAP
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. ERP Systembetreuer (m/w)
    Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  4. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Shuttle DSA2LS

    Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle

  2. Nur Jailbreak betroffen

    Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones

  3. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  4. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  5. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  6. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  7. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  8. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  9. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  10. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

    •  / 
    Zum Artikel