Lenovo "Wir können uns jede Übernahme leisten"

Lenovos Finanzchef protzt, dass sich der PC-Hersteller jedes Unternehmen, das zum Verkauf steht, auch leisten könnte.

Anzeige

Lenovo-Finanzchef Wong Wai Ming hat erklärt, dass der Computerhersteller praktisch jede Möglichkeit zu einer Übernahme finanzieren könnte. Der chinesische Computerhersteller habe Finanzreserven in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar.

Wong sagte der Nachrichtenagentur Bloomberg, es gebe für Lenovo kein Limit für Firmen, die zum Verkauf stünden. "Wir können tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes jede einzelne Gelegenheit prüfen, weil wir ganz offensichtlich die Möglichkeiten haben, das zu finanzieren."

Am stärksten sei Lenovo an Übernahmen im Bereich Smartphones und Tablets, Server und Speicher für Unternehmen interessiert, so Wong.

Mit IBM hatte Lenovo die Verhandlungen über den Verkauf der IBM-Sparte für x86-Server jedoch abgebrochen. Die Gespräche hatten im April 2013 begonnen. Die Partner konnten sich aber nicht auf den Preis einigen. Jährlich generiert IBM in dem Bereich einen Umsatz von rund 5 Milliarden US-Dollar. Es soll noch einen weiteren Interessenten für die x86-Server-Sparte geben; ob die Verhandlungen weiterlaufen, ist aber nicht klar.

Mit EMC hatte Lenovo das Joint Venture LenovoEMC gegründet. LenovoEMC soll vor allem NAS-Lösungen an kleine und mittlere Unternehmen verkaufen. Dabei hält Lenovo die Mehrheit an dem Gemeinschaftsunternehmen, in das EMC auch einige NAS-Produkte seiner Tochter Iomega einbringt. Lenovo kaufte sich damit einen Teil von Iomega.

Lenovo teilte das Unternehmen zum 1. April 2013 in die zwei Bereiche "Think" und "Lenovo" auf. Das ging aus einer internen E-Mail von Konzernchef Yang Yuanqing hervor. Danach wurde der Konzern in die Lenovo Business Group (LBG) und die Think Business Group (TBG) aufgeteilt.


Atalanttore 11. Jun 2013

kein Text

fratze123 28. Mai 2013

Und Namen sind Schall und Rauch.

zastamann 27. Mai 2013

Ich hab von der Firma aus ein Thinkpad von Lenovo. Die sehen nicht gerade modern aus sind...

narfomat 27. Mai 2013

naja, also die neuen dell inspirion sind ziemlich stabil ich hab letztlich eins gesehen...

Blasti 27. Mai 2013

Das in Californien wird für das Foxconn-Werk bei dem sich Apple beteiligt um ein Teil...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  2. IT-Anwendungsbetreuer/in im Bereich SAP FI/CO
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  2. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  3. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  4. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  5. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  6. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  7. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück

  8. Scannerdaten

    Landesdatenschützer wird wegen Zalando-Überwachung aktiv

  9. Test Wind-up Knight 2

    Endlos rennen bei Zeit- und Geldmangel

  10. Onlinehandel

    Wieder zwei Amazon-Standorte im Streik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel