Anzeige
Lenovo will bei Smartphones durchstarten.
Lenovo will bei Smartphones durchstarten. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Lenovo: Vibe-Smartphones kommen im Sommer nach Deutschland

Lenovo will bei Smartphones durchstarten.
Lenovo will bei Smartphones durchstarten. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

In diesem Sommer will Lenovo erstmals Vibe-Smartphones nach Deutschland bringen. Sie werden die bisherigen Moto-Smartphones ergänzen, Lenovo hat sich viel vorgenommen.

Lenovo will dieses Jahr stark im deutschen Smartphonemarkt auftrumpfen. Im Sommer 2016 sollen die Lenovo-Smartphones der Vibe-Marke erstmals offiziell auch hierzulande erscheinen, wie Lars-Christian Weisswange, der das Smartphone-Geschäft von Lenovo in Europa leitet, im Gespräch mit Golem.de auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona erklärte. Bisher gibt es die Vibe-Smartphones nicht offiziell in Deutschland, und Lenovo hat sich seit der Übernahme von Motorola Mobility nur auf die Motorola-Smartphones konzentriert. Das soll sich bald ändern.

Anzeige

Lenovo plant eine Zwei-Marken-Strategie

Lenovo peilt im Smartphone-Segment eine Zwei-Marken-Strategie an: So wird es weiterhin Smartphones unter der Motorola-Marke Moto und parallel dazu welche unter der bisher in Deutschland nicht verwendeten Marke Vibe geben. Von der Motorola-Mobility-Übernahme bleibt also nur die Marke Moto übrig, Lenovo will den Firmennamen nicht mehr verwenden.

Lenovos Plan ist es, dass unter der Moto-Marke auch Oberklasse-Smartphones angeboten werden. Aber auch Einsteigergeräte werden weiter fortgeführt. So sind auch künftig Nachfolgemodelle der Moto-E- und Moto-G-Serie geplant. Die Moto-Smartphones sollen dann weiterhin auch über die Mobilfunknetzbetreiber vermarktet werden.

Lenovo-Verantwortlicher kommt von Huawei

Für die Vibe-Smartphones setzt Lenovo auf ein anderes Modell. So soll es die Vibe-Geräte nicht bei den Netzbetreibern geben, sondern nur direkt im regulären Handel, also ohne Vertragsbindungen. Unter der Vibe-Marke wird es keine Oberklassegeräte geben, die Geräte würden im Preisrahmen von 100 bis etwa 350 Euro auf den Markt kommen, sagte Weisswange.

Mit diesen Maßnahmen will Lenovo die eigenen Marktanteile im Smartphonemarkt erhöhen und unter anderem Huawei angreifen. Bevor Weisswange zu Lenovo wechselte, war er für den Aufbau von Huaweis Smartphone-Geschäft in Europa zuständig.


eye home zur Startseite
Hanse_Davion 24. Feb 2016

An Motorolas bisheriger Update Strategie gab es imho nichts auszusetzen. Ich erwarb für...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  4. Gruppenleiter (m/w) Qualitätssicherung
    Ferber-Software GmbH, Lippstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  2. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52

  3. Und jetzt stelle sich jemand mal vor

    Hopfentee73 | 01:46

  4. Re: überflüssig ?

    Hopfentee73 | 01:36

  5. Re: Bei den heutigen Eltern wundert mich...

    plutoniumsulfat | 01:16


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel