Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo-Chef Yuanqing Yang äußert sich in einem Interview erneut zu Lenovos Plänen mit Motorola.
Lenovo-Chef Yuanqing Yang äußert sich in einem Interview erneut zu Lenovos Plänen mit Motorola. (Bild: China Foto Press/Getty Images)

Lenovo Motorola soll auch Top-Smartphones anbieten

Lenovo-Chef Yuanqing Yang möchte die Marke Motorola künftig stärker aufstellen: Anders als jetzt sollen in Zukunft auch echte Top-Smartphones angeboten werden. Die Übernahme von Motorola war zudem teilweise bereits 2012 angedacht.

Anzeige

Der Chef von Lenovo, Yuanqing Yang, hat sich erneut zur Zukunft von Motorola und Lenovo geäußert und dabei Details zum Übernahmeprozess verraten. Offenbar hat Yang Eric Schmidt bereits kurz nach Googles Übernahme von Motorola 2012 angeboten, die Harwareproduktion zu übernehmen, falls Google dies nicht selbst erledigen wolle. Die Abwicklung der jetzigen Übernahme geschah innerhalb von nur zwei Monaten, wie Yang Fortune in einem Interview mitteilte.

Motorola soll in Amerika Lenovos Smartphone-Marke werden und künftig ein vollständiges Portfolio von preiswerten Einsteigergeräten bis zu hochwertigen Top-Smartphones anbieten. "Wir wollen nicht nur bei den Einstiegsgeräten mitmischen oder als Billigmarke gelten", erklärt Yang. "Wir möchten in allen Produktklassen vertreten sein, auch im Premium-Segment." Smartphones unter der Lenovo-Marke wird es wohl nicht geben, wenn, dann in Verbindung mit Motorolas Namen.

Wachstum soll aus Märkten beider Unternehmen kommen

Yang bekräftigte nochmals, dank der Übernahme Motorolas im Jahr 2015 weltweit 100 Millionen Geräte absetzen zu wollen. Im Jahr 2013 hat Lenovo weltweit 45 Millionen Geräte verkauft, Motorola 10 Millionen. Das Wachstum soll laut Yang sowohl aus aufstrebenden Märkten als auch aus den klassischen Motorola-Märkten USA und Lateinamerika kommen. Zum Vergleich: Samsung hat im Jahr 2013 weltweit fast 314 Millionen Smartphones verkauft, Apple 153,4 Millionen.

In China sollen weitere Smartphones unter dem Markennamen Lenovo angeboten werden, eine Einführung von Motorola-Geräten ist aber auch hier möglich. Zu Europa äußert sich Yang nicht, Lenovo plant aber bisher, ab 2014 in Deutschland Geräte unter eigenem Namen anzubieten.

Langfristig sollen Apple und Samsung angegriffen werden

Durch den Kauf von Motorola ist Lenovo auf einen Schlag zum weltweit drittgrößten Smartphone-Hersteller geworden. Mit diesem dritten Platz möchte sich Yang aber nicht zufriedengeben: "Langfristig ist es unser Ziel, die beiden zu überholen", wiederholte er im Fortune-Interview sein bereits vorher geäußertes Ziel.


eye home zur Startseite
Felix_Keyway 01. Feb 2014

Wirklich kein Text!

ThorstenMUC 01. Feb 2014

So wird sich die Globalisierung langfristig auswirken. Die Produktion wandert solange an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. Dataport, Magdeburg, Rostock
  4. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 129,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  2. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  3. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  4. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  5. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  6. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  7. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  8. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  9. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  10. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Re: dauert noch

    MonMonthma | 10:32

  2. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    dl01 | 10:32

  3. Immer dasselbe Lied

    C.Behemoth | 10:23

  4. Re: Bezug zum Artikel?

    Moe479 | 10:15

  5. Luke ist ein Massenmörder!

    pythoneer | 10:13


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel