Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Lenovo: Lenovo bringt seine Smartphones nach Europa

Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Lenovo Smartphones laufen in Asien so gut, dass sie auch in Europa in den Handel kommen. Mit Android und Windows Phone 8.

Lenovo wird künftig seine Smartphones auch in der Region EMEA verkaufen, eine Abkürzung, die für Europe (West- und Osteuropa), Middle East (Naher Osten) und Afrika steht. Der chinesische Computerhersteller will ab Sommer 2012 zunächst in Afrika und dem Mittleren Osten Smartphones anbieten, ab kommendem Jahr auch in Europa. Das kündigte Lenovo-Manager Gianfranco Lanci in einem Gespräch mit Euro am Sonntag an.

Anzeige

Neben Geräten mit dem Android-Betriebssystem werde es auch Smartphones mit Windows Phone 8 geben. In China wurden im Mai 2010 mit dem Mobilfunkbetreiber China Unicom das Smartphone LePhone von Lenovo erfolgreich auf den Markt gebracht.

Der frühere Acer-Konzernchef Lanci war im März 2011 entlassen worden: Den Rechtsstreit mit seinem früheren Arbeitgeber sieht Lanci gelassen. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe seien juristisch "schwach", sagte er. Bis das zuständige Gericht entscheide, werde es wohl noch einige Monate dauern.

Lenovo prüfe auch, einen Teil seiner Computer künftig auch in Deutschland fertigen zu lassen. "Wir prüfen gegenwärtig, ob wir zusätzlich zu den Medion-Produkten bald auch Geräte der Marke Lenovo in Sömmerda produzieren lassen", erklärte Lanci. Eine Entscheidung dazu soll noch im Sommer 2012 fallen, sagte der Italiener.

Bei der Entscheidung über einen möglichen Produktionsauftrag für Sömmerda spielten neben den Kosten auch andere Aspekte wie die Erweiterungsfähigkeit der Produktion und des Werks eine Rolle. Zumindest bei den Kosten sei Sömmerda aber schon jetzt "sehr wettbewerbsfähig", sagte Lanci.

Die Chinesen hatten Medion für rund 629 Millionen Euro übernommen. Das Unternehmen aus Essen ist für seine Supermarktnotebooks und Personal Computer bekannt und stellt unter anderem die Aldi-PCs her. Medion lässt Teile des Angebots seit Jahren bei seinem Auftragsfertiger im thüringischen Sömmerda produzieren. Nach der Übernahme hatte es innerhalb Lenovos Überlegungen gegeben, die Medion-Produktion aus Kostengründen komplett nach Asien zu verlegen. Dies sei jedoch "längst kein Thema mehr", versicherte Lanci.


eye home zur Startseite
Flying Circus 05. Jun 2012

Doch, nur eben nicht mehr gefragt - möglicherweise. Kenne einen größeren Laden, wo die...

elgooG 05. Jun 2012

Wenn man die bisherige Qualität bei dem "Top-Business" ThinkPad Tablet betrachtet, frage...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. TAKATA AG, Berlin, Aschaffenburg
  3. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Saarbrücken / Raum Trier
  4. SCHOTT AG, Mainz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€
  2. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Windows-Unterstützung

    Seitan-Sushi-Fan | 05:32

  2. De Maizière hätte die Tat verhindern können.

    Pjörn | 05:19

  3. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Seitan-Sushi-Fan | 04:42

  4. Re: Achtziger an Nintendo: Wir wollen unsere...

    Seitan-Sushi-Fan | 04:31

  5. Re: Warum ist das Steammonopol besser?

    Seitan-Sushi-Fan | 04:16


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel