Leipzig: Entscheidung über Streik bei Amazon nächste Woche
Amazon-Lager in Leipzig (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Leipzig Entscheidung über Streik bei Amazon nächste Woche

Bei Amazon Leipzig sind viele Gewerkschaftler krank, weshalb die Urabstimmung für einen Streik bis zum 4. April 2013 verlängert wird. Amazon weigert sich, mit Verdi über einen Tarifvertrag zu verhandeln.

Anzeige

Die Entscheidung über einen Streik im Amazon-Logistikzentrum in Leipzig wird in der kommenden Woche fallen. Verdi hat die Urabstimmung bis zum 4. April 2013 verlängert, sagte Verdi-Bereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago dem MDR-Sachsen.

"An der Urabstimmung haben sich heute gut 300 Mitglieder beteiligt". Rund 150 Gewerkschaftler seien krank oder hätten frei und würden nun angeschrieben. "150 fehlende Leute sind uns einfach zu viel", sagte Lauenroth-Mago dem MDR. Bei Amazon Leipzig sind rund 1.200 Festangestellte und 800 Befristete beschäftigt.

Ziel ist die Aufnahme von Tarifverhandlungen und der Abschluss eines Tarifvertrages zu den im Einzel- und Versandhandel üblichen Konditionen. Drei Viertel der Mitglieder müssen zustimmen, um einen Streik zu organisieren.

Armin Cossmann, Geschäftsführer und Regionsmanager bei Amazon Leipzig, betonte: "Wir sehen keine Möglichkeit, mit Verdi Tarifverhandlungen zu führen."

Verdi will die tarifliche Regelung der Löhne und Gehälter, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Zuschläge für Nacht- und Mehrarbeit verhandeln. Die Nachtzuschläge sollen ab 20 Uhr gezahlt werden.

Es soll eine Lohnuntergrenze von 10,66 Euro pro Stunde geben. Nach einem Jahr soll der Lohn auf 11,39 Euro steigen.

In einer Reportage des Hessischen Rundfunks vom 13. Februar 2013 wurden Vorwürfe wegen der Behandlung von Amazons Leiharbeitern erhoben. Dort wurde gezeigt, dass einige Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Hensel European Security Services (H.E.S.S.) in Kleidung von Thor Steinar die Unterkünfte von ausländischen Leiharbeitern von Amazon im hessischen Bad Hersfeld überwachten und die Menschen schikanierten. Beschäftigte der Sicherheitsfirma seien laut dem Bericht auch in der rechtsextremistischen Szene aktiv, was das Unternehmen jedoch bestreitet (PDF).


Trockenobst 28. Mär 2013

Und die Dritte wäre? Meine "demokratische Pflicht" an eine Partei zu verschwenden, die...

janpi3 27. Mär 2013

nein die sind bescheuert und das werden sie auch noch merken. Wer sich wie die Axt im...

Charles Marlow 26. Mär 2013

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-erhielt-mindestens-14-Millionen-Euro...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) als kreativer Kopf für Testsysteme
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  3. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  4. IT-Business Analyst (m/w)
    LS travel retail Deutschland GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  2. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  3. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  4. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  5. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  6. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  7. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  8. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  9. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

  10. Angriff über Plugin

    Zahlreiche Wordpress-Webseiten wurden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel