Anzeige
Gopro Hero 3 ist leicht zu reparieren.
Gopro Hero 3 ist leicht zu reparieren. (Bild: iFixit)

Leicht zu reparieren iFixit nimmt Gopro Hero 3 auseinander

IFixit hat die neue Actionkamera Gopro Hero 3 auseinandergenommen, die 4K-Videos aufnimmt. Das war angesichts der größtenteils verschraubten und gesteckten Teile recht einfach. Leicht zu reparieren ist die Kamera, so das Fazit der Experten.

Anzeige

Die neue Actionkamera Gopro Hero 3 wurde von den Experten des US-Reparaturdienstes iFixit.com auseinandergenommen, die hinsichtlich der Reparaturmöglichkeiten ein positives Fazit zogen.

  • Gopro Hero 3 Black Edition mit Schutzgehäuse (Bild: Gopro)
  • Gopro Hero 3 Black Edition (Bild: Gopro)
Gopro Hero 3 Black Edition mit Schutzgehäuse (Bild: Gopro)

Eine Kamera, die auf Helmen, Autos, Fahrrädern und vielem mehr montiert wird, muss einiges aushalten. Spätestens wenn dennoch einmal etwas kaputtgeht, fragt sich der Besitzer, ob die immerhin 400 US-Dollar teure Kamera preiswert zu reparieren ist. Im Falle der Gopro 3 ist das theoretisch möglich, denn sie ist größtenteils nur verschraubt und gesteckt. Nur beim Entfernen des monochromen Displays musste iFixit zu einem Trick greifen, um es zu demontieren. Ohne Föhn ließ sich das verklebte Bauteil nicht lösen.

Sogar der Sensor, der eine Auflösung von 12 Megapixeln erreicht, lässt sich von der Hauptplatine abnehmen. Videos in 4K-Auflösung nimmt sie nur mit 12 Bildern pro Sekunde auf. Bei 2,7K sind es allerdings schon 30 Bilder pro Sekunde und bei 1080p 60 Frames. Wird die Auflösung auf 720p heruntergeschraubt, nimmt die Gopro Hero 3 Black Edition 120 Bilder pro Sekunde auf.

Der eingesetzte Sensor IMX117 stammt nach Angaben von iFixit von Sony und ist hintergrundbelichtet. Er soll dadurch auch bei schlechtem Licht wenig rauschen. Bei der BSI-Technik (Backside-Illumination) sitzen die Schaltkreise hinter der lichtempfindlichen Schicht und nicht wie bei herkömmlichen CMOS-Sensoren davor. Das Licht muss also nicht auch noch das Geflecht der Schaltkreise durchdringen.

Auch wenn die Kamera sehr kompakt gebaut ist - auf Kühlmaßnahmen für den Sensor konnte Gopro verzichten -, lediglich etwas Wärmeleitpaste auf der Rückseite des Sensormoduls fand iFixit.

Insgesamt bewertet iFixit die Reparaturfreundlichkeit der Gopro Hero 3 mit einer 7 auf einer Skala von 1 bis 10, wobei mit 10 die höchstmögliche Reparaturfreundlichkeit verbunden ist.


eye home zur Startseite
Tobitipps 15. Mai 2015

Hi Leute, ich hatte auch meinen USB Port von meiner GoPro HD HERO 3+ verschrottet. Ich...

DawidBerlin 21. Apr 2015

Mir ist aufgefallen, dass etliche GoPro Kameras USB Probleme haben, auch meine USB Buchse...

Ben Stan 23. Dez 2013

Hallo, habe deinen Kommentar gerade erst gesehen. Bin bis heute noch nicht weiter, habe...

Der Supporter 25. Jan 2013

Was nützt mir eine leicht zerlegbare Kamera, wenn es dann in zwei Jahren die Ersatzteile...

zonk 24. Jan 2013

Gibt's da infos dazu? Einkauf / Verkauf ratio ....

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager (m/w) Customer Contract Design & Management
    AMOS SE, München
  2. Produktmanager (m/w) Software für Herstellungsprozesse in der Nahrungsmittelindustrie
    über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Süd-Niedersachsen
  3. Produktmanager (m/w) Schwerpunkt Software Solutions
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. (Junior) DevOps Engineer (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. NEU: GOG-Weekend-Sale
    (u. a. Game of Thrones 9,39€, Sam & Max, Tex Murphy)
  3. NEU: Pan (4K Ultra HD) [Blu-ray]
    28,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Re: Staatskonzern produziert mal wieder...

    Andreas_B | 00:19

  2. Star Trek Online

    sovereign | 00:18

  3. Re: jetzt geht das wieder los

    Arkarit | 00:14

  4. Re: die Installation von OpenPGP auf...

    tingelchen | 00:09

  5. Re: Die Deutschen Firmenlenker

    janoP | 00:07


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel