Abo
  • Services:
Anzeige
Lego Worlds
Lego Worlds (Bild: Screenshot Golem.de)

Lego Worlds angespielt: Kunterbunte Klötzchen-Konkurrenz für Minecraft

Ein Traum wird wahr: Endlich haben wir praktisch alle Lego-Steine, und das auch noch in unendlicher Menge. Golem.de hat ausprobiert, ob das Erschaffen von Welten in Lego Worlds tatsächlich Spaß macht - und welche Unterschiede zu Minecraft es gibt.

Anzeige

Wir wollten schon immer unsere eigene Insel! Und jetzt dürfen wir sogar aussuchen, ob wir ein kleines Lava-Atoll, eine flache Landmasse oder steile Berge mitten im Meer haben wollen. Jedenfalls müssen wir uns zum Start von Lego Worlds entscheiden, über welche Art von prozedural generierter Welt wir hopsen möchten. "Hopsen" übrigens deshalb, weil das von TT Games produzierte, noch lange nicht fertige Spiel ebenso niedlich animiert ist wie Lego Hobbit oder andere Filmumsetzungen des zu Warner Bros Interactive gehörenden Entwicklerstudios.

Sobald wir mit unserem Cowboy, Archäologen oder Abenteurer auf der Trauminsel gelandet sind, können wir uns frei bewegen. Vor allem aber können wir Pferde, Pflanzen, Gebäude oder sonstige Gegenstände berühren und diese dann selbst aus unserem Menü heraus in der Welt erstellen. Wenn wir also einen etwas längeren Weg bewältigen wollen, zaubern wir ein Plastikpferd herbei, schwingen uns mit einem Tastendruck auf seinen Rücken und reiten hinaus in den Sonnenuntergang - oder wohin auch immer.

  • Vor dem Spielstart suchen wir unsere Trauminsel aus. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Aussehen des Avatars legen wir per Menü fest - und haben dabei viel Freiheit. (Screenshot: Golem.de)
  • Per Menü wählen wir das Westernhaus aus, ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... wenig später steht es fertig gebaut in der Landschaft... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und wir können es betreten. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit dem Pferd bewältigen wir größere Distanzen recht schnell. (Screenshot: Golem.de)
  • Schaut lecker aus - ist aber leider nicht essbar: unser Lebkuchenhäuschen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Lego-Eigenheim verfügt über allen Komfort, inklusive eines Pools. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch ein fahrbares Auto gibt es - und später sogar ein Flugzeug. (Screenshot: Golem.de)
  • Blick in die Ferne von der Burgzinne (Screenshot: Golem.de)
  • Im "Alles-selbst-bau"-Modus können wir ganze Welten aus Lego-Steinen erstellen. (Screenshot: Golem.de)
Vor dem Spielstart suchen wir unsere Trauminsel aus. (Screenshot: Golem.de)

Das Bauen von Gegenständen und Objekten ist ein wesentliches Element von Lego Worlds. Anders als in Minecraft können wir vom Start weg auch komplexe Gebäude in der Welt platzieren. So finden wir im Menü ein fix und fertiges Westernhaus, eine Burg mit Zinnen und Türmchen sowie ein Lebkuchenhaus. Dazu kommt ein Eigenheim mit fahrbereitem Auto und einem Pool mit einer lustigen Vom-Sprungbrett-ins-Wasser-plumpsen-Animation.

Ein weiterer Unterschied zu Minecraft: Egal ob grüne Wiese, roter Drache oder beigefarbene Spielfigur - die Welt aus Lego Worlds besteht vollständig aus den unterschiedlich geformten Klötzchen, die in der echten Welt im Baukasten von Lego System zu finden sind. Das ermöglicht stellenweise etwas feiner strukturierte Gegenstände als beim Konkurrenten, aber dafür ist das Erstellen von Grund auf neuer Objekte auch etwas komplizierter.

Nett ist das Terraforming der Umgebung gestaltet: Per Menü wählen wir aus, ob und wie wir Landmasse aufragen oder absenken wollen. Dann schwebt unser Plastik-Protagonist in die Höhe und zaubert etwa mit einer Art Strahlenkanone riesige Massen an Klötzchen herbei, die dann die neue Erde - oder was auch immer - bilden.

Fausthiebe und ein Fazit 

eye home zur Startseite
freddypad 12. Jun 2015

Also wir haben damals bei Netzwerksessions einfach Eimer unter die Tische gestellt und...

ThadMiller 11. Jun 2015

Sorry, aber in nem IT-Nerd-Forum kannst du selbst mit allgemein bekannten Redewendungen...

Zeitvertreib 09. Jun 2015

Na hier ist aber jemand ein wenig hinterher ;) Texturenpakete heißen schon seit einigen...

ThadMiller 09. Jun 2015

Selbstverständlich kannst du auch Stein für Stein setzen.

Prypjat 09. Jun 2015

OOOOOOH DIESE BILDER!!!! Mach das sie weg gehen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. dtms GmbH, Mainz
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Schöner Zug, aber...

    Moe479 | 04:53

  2. Re: heh?

    Moe479 | 04:41

  3. Re: Bringt mich auf eine Idee

    mdxdave | 04:36

  4. Re: Auskühlen ist keine gute Idee. Cloud...

    Vögelchen | 04:32

  5. Re: Darf man eigentlich urheberrechliches...

    mdxdave | 04:30


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel