Rambus geht ein Licht auf.
Rambus geht ein Licht auf. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

LED-Leuchtmittel Rambus verkauft bald auch Lampen

Speicherspezialist Rambus beginnt in Nordamerika mit dem Verkauf von Lampen. Die Technik wird zudem lizenziert und verschafft Rambus so eine weitere Einnahmequelle.

Anzeige

Der vor allem für seine Speichertechniken bekannte Entwickler Rambus entwickelt nun auch Leuchtmittel auf LED-Basis. Zur CES hat Rambus angekündigt, die Technik nicht nur zu lizenzieren, sondern auch selbst zu produzieren. Mit dem Partner Elite Group sollen die Lampen ab dem zweiten Quartal 2013 in den USA für rund 15 US-Dollar verkauft werden. In Europa sollen die Leuchtmittel zu einem späteren Zeitpunkt auch verkauft werden. Rambus konnte jedoch auf Nachfrage noch keinen Partner nennen.

Mit Hilfe von Lichtleitern liefern die punktförmigen LEDs ein gleichmäßiges, auf die Fläche verteiltes Licht. Rambus sieht nach eigenen Angaben bei der Kühlungstechnik einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Im LED-Leuchtmittelmarkt gibt es viele Konkurrenten, dennoch glaubt Rambus an einen erfolgreichen Einstieg. Die Technik hat Rambus nicht selbst entwickelt, sondern eingekauft und sie nun zur Marktreife gebracht.

  • Rambus' LED-Leuchtmittel (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die erste Lampe wird eine A19-Fassung haben. (Bild: Rambus)
Rambus' LED-Leuchtmittel (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Zu technischen Daten hält sich Rambus zurück. Das erste Modell lässt sich dimmen und soll eine äquivalente Leuchtleistung wie eine 60-Watt-Lampe haben. Die Leistungsaufnahme soll etwa bei einem Viertel liegen. Rambus räumt jedoch ein, dass die Lampe im Lumen-pro-Watt-Verhältnis etwa im Vergleich mit Philips nicht die beste sei. In allen anderen Bereichen sieht sich Rambus jedoch entweder vorne oder auf gleichem Niveau mit Philips.

Zur Erweiterung der Geschäftsfelder gehört auch die Imerz-Plattform für Multimedia-Inhalte. LED-Lichtinstallationen zur gezielten Bestrahlung sollen auf den Markt kommen. Rambus war bisher vor allem für seine Speicherentwicklungen bekannt: So setzt die Playstation 3 auf Rambus-Speicher und zu Pentium-4-Zeiten verwendete Intel Speicher von Rambus, der sich letztendlich im Heim-PC-Markt jedoch nicht durchsetzen konnte. Außerdem ist die Firma in diverse Rechtsstreitigkeiten verwickelt gewesen.


schueppi 09. Jan 2013

Richtig... Wenn ich ein 5¤ LED Lämpchen kaufe, muss ich mich nicht wundern... Aber Fakt...

Edgar_Wibeau 09. Jan 2013

Das ist nicht so einfach, besonders im "warmweißen" Bereich, also der Nachahmung der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Ingenieure (m/w) Bereich Medizin- und Automatisierungstechnik
    embeX GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Java-Webentwickler/-in
    Daimler AG, Fellbach
  3. Mitarbeiter Change-Management (m/w)
    Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, München
  4. Systemadministrator (m/w)
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Nord, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Owncloud 8.1 erschienen

    Wenn die Cloud zur App-Plattform wird

  2. Yves Guillemot

    Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

  3. Sailfish-OS-Lizenzierung

    Jolla spaltet sich auf

  4. Security

    Hacking Team nutzt bislang unbekannte Flash-Lücke aus

  5. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  6. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur

  7. Neues Smartphone Z3

    Samsung gibt Tizen nicht auf

  8. Fertigungsprozess

    AMD wechselt von 20-nm- auf FinFET-Technik

  9. Fuzzing

    Auf Fehlersuche mit American Fuzzy Lop

  10. Autonom fahren

    Robotertaxis sind günstiger und umweltfreundlicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. KDE-Desktop Plasma 5 wird Standard in Opensuse Tumbleweed

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

  1. Ob das Fairphone 2 mit SF kommt

    miauwww | 15:06

  2. Re: "Told you so..."

    SirFartALot | 15:06

  3. Re: OK Golem

    sebastian4699 | 15:06

  4. Re: ...die 2 MByte überschreiten ...

    azeu | 15:05

  5. Re: Mit kommen die Tränen.

    SirFartALot | 15:04


  1. 14:25

  2. 14:17

  3. 14:11

  4. 13:35

  5. 13:09

  6. 12:27

  7. 12:14

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel