Leap Motion Gestencontroller wird kostenlos an Entwickler verteilt

Im Mai 2012 kündigte Leap Motion seine berührungslose Gestensteuerung an, in den nächsten zwei Wochen will das Unternehmen 10.000 Leap-Motion-Controller kostenlos an Entwickler verteilen. Asus will die Gestencontroller zudem mit einigen Rechnern verkaufen.

Anzeige

Eine präzise 3D-Steuerung mit Fingern, aber ohne Berührung, das verspricht Leap Motion. Möglich machen soll das ein kleines Gerät, das vor den Monitor gelegt wird. Der "The Leap" genannte Controller soll eine millimetergenaue Steuerung des Computers mit der Hand ermöglichen.

Nach der Vorstellung im Mai 2012 meldet das Unternehmen nun den Abschluss einer Finanzierungsrunde über 30 Millionen US-Dollar, mit der die Produktion der rund 70 US-Dollar teuren Geräte finanziert werden soll. 10.000 Controller will Leap Motion bereits in den kommenden Wochen kostenlos an Entwickler verteilen. Rund 40.000 Entwickler haben sich bei dem Unternehmen angemeldet. Zudem wurde das Leap-Motion-SDK überarbeitet und mit Block 54 eine neue Demo-App veröffentlicht.

  • The Leap: Steuerung mit berührungslosen Gesten
  • Das Leap wird vor den Bildschirm gelegt.
  • 3D-Steuerung mit der Hand
  • Das Leap erkennt kleine Bewegungen einzelner Finger.
  • 3D-Steuerung mit der Hand
  • Auch Spiele lassen sich mit dem Leap steuern.
  • Ärzte müsse die Handschuhe nicht ausziehen, um Daten im Rechner nachzuschlagen.
  • Auch Stifte kann das Leap erfassen.
  • Zeichnen in der Luft
  • 3D-Steuerung mit der Hand
  • Boxen vor dem Bildschirm
  • Das Leap erkennt mehrere Finger gleichzeitig.
  • Autorennen mit dem Leap
  • Kaum größer als ein iPod
  • Das Leap funktioniert auch am Notebook.
  • Das Leap funktioniert auch am Notebook.
Das Leap erkennt kleine Bewegungen einzelner Finger.

Mit Asus hat Leap Motion zudem einen großen Partner gewinnen können: Der Notebook-Hersteller will das Leap in Zukunft mit einigen Notebooks, aber auch All-in-One-PCs bündeln.

Das "The Leap" ist in etwa so groß wie ein iPod und wird per USB angeschlossen. Es generiert einen interaktiven 3D-Raum mit einem Volumen von rund 4 Kubikfuß (circa 113 Liter), in dem Nutzer präzise mit dem Computer interagieren können. Das Leap soll dabei rund 200-mal genauer arbeiten als jede andere berührungslose Eingabetechnik. Es erkennt kleine Bewegungen einzelner Finger, aber auch Stifte. Das Unternehmen spricht von einer Genauigkeit im Bereich von 1/100 Millimeter.

Mit einer kleinen Bewegung des Fingers nach oben oder unten kann so im Browser gescrollt werden und auch typische Touchgesten wie "Pinch and Zoom" zum Vergrößern und Verkleinern der Darstellung sowie das Drehen von Inhalten werden unterstützt, allerdings ohne dass dabei der Bildschirm berührt werden muss. Zudem kann der Finger so als Maus verwendet werden.

Endkunden können das Leap unter leapmotion.com bereits für rund 70 US-Dollar vorbestellen. Auf dem SXSW Interactive Festival vom 8. bis 12. März in Austin (Texas) will Leap Motion sein Gerät zeigen. Es soll früh im Jahre 2013 auf den Markt kommen.


wasdeeh 05. Jan 2013

Ja, und mit jedem Eintrag würdest du nur noch stärker verdeutlichen, wie wenig Ahnung du...

ZeRoWaR 04. Jan 2013

Mit früh im Jahr 2013 ist zumeist das 1. Quartal gemeint, höchstens noch der Anfang des...

Der-Dom 04. Jan 2013

Erinnert mich irgendwie zwangsläufig an: http://www.imdb.com/title/tt1034032/?ref_...

mightymike1978 04. Jan 2013

Zoll dürfte wohl nicht anfallen, jedoch Einfuhrumsatzsteuer (Quelle: Deutscher Zoll...

awollenh 04. Jan 2013

Auf jeden Fall!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart
  3. IT Leiter (m/w)
    ALPLA Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf
  4. IT-Security Auditor (m/w) Payment Card Industry (PCI)
    TÜV SÜD Gruppe, Stuttgart, München, Hamburg oder Home-Office

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  2. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  3. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  4. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  5. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  6. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  7. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  8. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  9. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  10. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  2. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800
  3. Coolpix S810C Spielen und Surfen mit der Nikon-Kamera

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel