Abo
  • Services:
Anzeige
LDSD: Lernen vom nicht geöffneten Fallschirm
LDSD: Lernen vom nicht geöffneten Fallschirm (Bild: Nasa)

LDSD: Nasa testet Landesystem für Marsraumschiffe

Weil die Marsatmosphäre sehr viel dünner ist als die Erdatmosphäre, bremsen Fallschirme dort weniger als auf der Erde. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat deshalb ein neuartiges System zum Bremsen auf dem Mars entwickelt und getestet.

Anzeige

Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) hat ein neuartiges Landesystem für den Mars getestet. Damit sollen künftige, größere Marsfahrzeuge ausgestattet werden.

Der Low-Density Supersonic Decelerator (LDSD) ist ein System, das ein Landefahrzeug nach dem Eintritt in die Marsatmosphäre bremsen soll. Es besteht aus einem riesigen Fallschirm, dem Supersonic Disk Sail Parachute, und dem Supersonic Inflatable Aerodynamic Decelerator (Siad), einem Ring, der wie ein Schwimmreifen aufgeblasen wird. Er vergrößert die Oberfläche des Landefahrzeugs und bremst so dessen Fall.

Aufblasbarer Ring und Fallschirm

Der LDSD ist für größere Marsfahrzeuge oder sogar bemannte Landefähren gedacht. Da die Marsatmosphäre nur etwa ein Prozent der Erdatmosphäre hat, bremst sie eine Kapsel weniger stark ab. Auch ein Fallschirm hat weniger Wirkung. Für den Marsrover Curiosity hat die Nasa ein kompliziertes Verfahren mit einem Fallschirm und einer raketengetriebenen Abstiegsstufe entwickelt. Für größere Nutzlasten sucht die Nasa nach neuen Verfahren für die Landung.

  • Künstlerische Darstellung des LDSD-Tests: Das System soll Marslandefahrzeuge bei der Landung bremsen. (Bild: Nasa/ Caltech)
  • Nach dem Test: Der LDSD wird geborgen. (Bild: Nasa/ Caltech)
  • Für den Test brachte zuerst ein Ballon den LDSD nach oben, für den zweiten Teil des Aufstiegs wurde ein Raketentriebwerk gezündet. (Bild: Nasa/ Caltech)
  • Der Ring wurde planmäßig aufgeblasen, der Fallschirm öffnete sich jedoch nicht. (Bild: Nasa/ Caltech)
  • Die Nasa bezeichnete den Test dennoch als Erfolg - es seien alle Komponenten und Geräte für die Datenaufzeichnung geborgen worden. (Bild: Nasa/ Caltech)
  • Zwei weitere Teste mit dem LDSD sind für 2015 geplant. (Bild: Nasa/ Caltech)
Künstlerische Darstellung des LDSD-Tests: Das System soll Marslandefahrzeuge bei der Landung bremsen. (Bild: Nasa/ Caltech)

Der Test begann am 28. Juni 2014 um 8:45 Uhr Ortszeit (20:45 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, MESZ) auf dem US-Marinestützpunkt auf Kauai, einer der Inseln des Hawaii-Archipels: Der LDSD stieg an einem Ballon auf. Um 11:05 Uhr (23:05 MESZ) wurde er in einer Höhe von etwas über 36 Kilometern ausgeklinkt. Ein Raketentriebwerk brachte den LDSD bis in rund 55 Kilometer Höhe, wo die Erdatmosphäre in etwa so dünn ist wie die des Mars.

Alle Systeme geborgen

Das Luftkissen entfaltete sich planmäßig und bremste das Testsystem, das von der Form her an eine fliegende Untertasse erinnert. Der 34 Meter große Fallschirm hingegen öffnete sich nicht. Gegen 11:35 Uhr (23:35 Uhr MESZ) wasserte der LDSD im Pazifik. Die Nasa bezeichnete den Test dennoch als Erfolg: Der LDSD, der Fallschirm sowie alle Geräte für die Datenaufzeichnung seien geborgen worden, erklärte Projektleiter Mark Adler. Die Daten würden ausgewertet, die Erfahrungen sollen in die beiden kommenden Tests mit dem LDSD einfließen.

Der erste der drei LDSD-Tests sollte bereits Anfang Juni stattfinden. Er wurde jedoch wegen schlechten Wetters abgesagt. Die beiden nächsten Tests sind für 2015 geplant.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 01. Jul 2014

stimmt :D

Chronos 30. Jun 2014

Nach der Erklärung kann ich das hier noch etwas besser nachvollziehen: http://xkcd.com...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  3. 737.99$/668,38€ mit Gutscheincode: GB13LP

Folgen Sie uns
       


  1. Anschlüsse

    Wi-Fi im Nahverkehr wichtiger als im ICE

  2. NSA-Ausschuss

    SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne

  3. Bug Bounty

    Facebook zahlt 40.000 US-Dollar für Imagetragick-Bug

  4. Fifa 17

    Update bringt größere Änderungen in Fifa Ultimate Team

  5. Fab-Ausrüster

    ASML hat sechs Bestellungen für seine neuen EUV-Maschinen

  6. Überbau

    Bundesländer hoffen auf Ende der Telekom-Störmanöver

  7. Mi Mix im Test

    Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln

  8. GFX 50S

    Fujifilm bringt spiegellose Mittelformatkamera auf den Markt

  9. Dobrindt

    Strengere Vorschriften für Drohnen- und Modellflugzeug-Flüge

  10. Europa

    Deutschland bei Internet für Firmen nur Mittelmaß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Eigene Kabelrouter

    h0m3uSerAMT | 13:50

  2. Re: Star Wars mit Avatar verwechselt?

    Bujin | 13:50

  3. Re: Die Kopfhörer von dem Designer sind ja mal..

    RicoBrassers | 13:50

  4. Re: Techniker bereit stellen

    JohnLamox | 13:48

  5. Was haben sie denn erwartet ? Es sind...

    JarJarThomas | 13:48


  1. 13:37

  2. 13:20

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:14

  7. 12:01

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel