Abo
  • Services:
Anzeige
Scania-Lkw auf dem E-Highway
Scania-Lkw auf dem E-Highway (Bild: Scania CV AB)

Laster mit Stromabnehmer: Hybrid-Lkw mit Oberleitung startet in Schweden

Scania-Lkw auf dem E-Highway
Scania-Lkw auf dem E-Highway (Bild: Scania CV AB)

Ein zwei Kilometer langer Autobahnabschnitt in Schweden ist von Siemens mit einer Oberleitung versehen worden, damit spezielle Lkw dort Strom für ihren Elektroantrieb beziehen können. Abseits der Strecke nutzen die Hybrid-Lkw Verbrennungsmotoren.

Lokale Schadstoffemissionen und Lärm werden mit dem E-Highway verhindert, der in Schweden von Siemens aufgebaut wurde. Die zwei Kilometer lange Strecke wurde von Infrastrukturministerin Anna Johansson und Energieminister Ibrahim Baylan eröffnet. Der Autobahnabschnitt nördlich von Stockholm soll in den nächsten zwei Jahren als Testgebiet im Praxisbetrieb genutzt werden. Dazu sollen zwei Diesel-Hybrid-Fahrzeuge von Scania zum Einsatz kommen. Diese können mit ihren Stromabnehmern ihre Akkus für den Fahrbetrieb aufladen. Abseits der Oberleitung wird der Diesel verwendet.

Anzeige

Schwedens Transportsektor soll bis 2030 unabhängig von fossilen Brennstoffen sein. Die schwedische Transportbehörde Trafikverket und der lokale Regierungsbezirk wollen nun prüfen, ob sich die elektrifizierte Straße kommerziell nutzen lässt. Das dürfte auch für ihren weiteren Ausbau von großer Wichtigkeit sein.

Damit der Stromabnehmer die Oberleitung nicht zerstört und sie auch trifft, wurden zahlreiche Sensoren verbaut, die es erlauben, bei einer Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h den Kontakt zur Oberleitung herzustellen und falls notwendig auch wieder zu trennen.

Lokale Emissionen sollen reduziert werden

Auch in den USA baut Siemens ein sogenanntes E-Highway-Teststück auf. Dort sollen elektrifizierte Volvo-Lkw auf der Strecke fahren. Auch dort sollen lokale Emissionen vermieden werden.

Die Technik hat Parallelen zu den Oberleitungsbussen, die einmal stark verbreitet waren. Busse, die mit Strom fahren, sind in Deutschland und Österreich mittlerweile selten geworden. In der Nähe von Berlin wird in der Stadt Eberswalde mit Oberleitungsbussen gefahren. In der Schweiz ist der Oberleitungsbus dagegen noch verbreitet. In Zürich fahren Doppelgelenk-Oberleitungsbusse mit hoher Passagierkapazität durch die Innenstadt.

Neu ist die Idee mit der Elektrostraße nicht: 2012 legten Forscher der Stanford-Universität ein Konzept vor, das sogar vorsieht, Resonanzspulen in Highways in den USA einzulassen. Nissan sowie BMW und Siemens haben ebenfalls Systeme für eine sogar drahtlose Stromübertragung an Elektroautos entwickelt. Diese nutzen aber magnetische Induktion.


eye home zur Startseite
chefin 27. Jun 2016

500KW? Also die stärksten LKWs die ich so kenne haben 500PS, das sind aber nur 360KW. Und...

RussianStar94 24. Jun 2016

in vielen Ländern werden seit Jahrzehnten Oberleitungsbuse eingesetzt, das einzige was...

David64Bit 24. Jun 2016

Ich bin weder Klimaexperte, noch bin ich Astrophysiker - ich bin einfach nur Interessiert...

Truster 24. Jun 2016

Elekrifiziert, nicht elektrisiert. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, München
  2. CENIT AG, Stuttgart
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten
  2. 379,90€
  3. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  2. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  3. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  4. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13

  5. Re: Dazu dann bitte noch

    Moe479 | 04:12


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel