Abo
  • Services:
Anzeige
Divinity Original Sin 2
Divinity Original Sin 2 (Bild: Larian Studios)

Larian Studios: Divinity Original Sin 2 setzt auf Zauberspruch-Crafting

Das Ziel von einer halben Million US-Dollar ist schon kurz nach dem Start in Sichtweite: Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für sein Rollenspiel Divinity Original Sin 2 stellt das belgische Entwicklerstudio Larian den Solomodus und interessante Multiplayerideen vor.

Anzeige

Ein "Ruhe"-Zauber plus "Spinne beschwören" ergibt in Divinity Original Sin 2 eine Art "Leise Tarnspinne beschwören"-Magie: So beschreibt das Entwicklerstudio Larian eine der geplanten Neuerungen seines Rollenspiels. Dafür bitten die Belgier auf Kickstarter die Community um mindestens 500.000 US-Dollar. Eine Summe, die fast sicher erreicht wird: Kurz nach dem Start der Kampagne nähern sich die Zusagen bereits der Marke von 200.000 US-Dollar.

Neben dem Zauberspruch-Crafting legen die Entwickler auch viel Wert auf den Multiplayermodus. Darin soll es möglich sein, gemeinsam mit drei Mitstreitern im Koop durch die Fantasywelt zu ziehen, gleichzeitig aber eigene Ziele zu verfolgen, was auch zu Konflikten mit dem Rest der Truppe führen kann.

Das Dialogsystem soll generell stark ausgebaut werden, sich aber auch danach richten, wer gerade Wortführer ist: Davon abhängig soll es meist völlig andere Frage- und Antwortoptionen geben. Beim pausierbaren Echtzeit-Kampfsystem soll es ebenfalls Neuerungen geben, etwa eine bessere Deckung für Fernkämpfer und Magier.

Divinity Original Sin 2 soll im Dezember 2016 fertig werden. Bislang ist nur eine PC-Version angekündigt - ob damit auch Linux und OS X gemeint sind, ist noch offen. Die Entwickler planen derzeit eine englische Sprachausgabe mit wahlweise deutschen Untertiteln. Technische Grundlage ist die Enhanced Edition des ersten Teils, die im Oktober 2015 für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen soll.

Nachtrag vom 29. August 2015, 11:40 Uhr

Die Kickstarter-Kampagne von Divinity - Original Sin 2 findet weiterhin starke Unterstützung durch die Community. Innerhalb weniger Stunden wurde das Mindestziel von 500.000 US-Dollar erreicht. Derzeit bewegt sich die Gesamtsumme auf eine Million US-Dollar zu, wodurch zwei Stretch Goals freigeschaltet wurden. Beim Überspringen weiterer Mindestsummen will das Entwicklerstudio Larian dem Rollenspiel weitere Inhalte und Funktionen hinzufügen, etwa Untote als spielbare Rasse und einen weiteren Talentbaum.


eye home zur Startseite
nille02 29. Aug 2015

Du kannst doch seit je her die OpenGL Funktionen abfragen. Ob die dann per Software...

theonlyone 27. Aug 2015

Wer beim ersten Projekt gute Arbeit abliefert, da hat man Vertrauen geschenkt...

Dwalinn 27. Aug 2015

ganz meiner Meinung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  2. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. (-60%) 7,99€
  3. 69,99€ (Release 31.03.)

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Was fuer eine Verschwendung von Resourcen

    hle.ogr | 22:11

  2. Re: warum?

    User_x | 22:10

  3. Re: nicht eher O2?

    My1 | 22:09

  4. Re: Einige weitere Informationen

    divStar | 21:59

  5. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    GenXRoad | 21:59


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel