Abo
  • Services:
Anzeige
Das Macbook 12 kommt ohne Lüfter aus.
Das Macbook 12 kommt ohne Lüfter aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Längere Laufzeit: Apple stattet Macbook 12 mit Skylake-Prozessoren aus

Das Macbook 12 kommt ohne Lüfter aus.
Das Macbook 12 kommt ohne Lüfter aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat das erst im letzten Jahr vorgestellte Macbook mit 12 Zoll großem Bildschirm nun mit Intels Core-M-Prozessor mit Skylake-Architektur im Programm. Außerdem gibt es die Farbe Rotgold und beim Macbook Air 8 GByte Speicher serienmäßig.

Die schlechte Nachricht zuerst: Beim Macbook 12 gibt es nach wie vor nur einen einzigen USB-Typ-C-Anschluss, der sowohl zum Laden als auch für Peripherie genutzt werden muss. Die gute Nachricht: Die Geräte sind nun mit aktuellen Core-M-Prozessoren mit Skylake-Architektur verfügbar. Die sind wohl auch dafür verantwortlich, dass die Akkulaufzeit nach Apples Angaben 10 Stunden beträgt - und damit eine Stunde länger ist als beim Vorgängermodell.

Anzeige

Apple verbaut je nach Wunsch einen von drei Dual-Core-Intel-Prozessoren mit 1,1 GHz (M3), 1,2 GHz (M5) oder 1,3 GHz (M7) Grundtaktfrequenz. Alle besitzen 4 MByte L3 Cache und die Grafikeinheit Intel HD 515. Die Core M unterstützen LPDDR3-/DDR3L-Speicher. Die Akkulaufzeit beim Websurfen soll laut Apple von 9 auf 10 Stunden gegenüber dem vorherigen Modell gestiegen sein.

Nach wie vor erreicht der 12 Zoll große Bildschirm 2.304 x 1.440 Pixel Auflösung. Die Funkverbindungen ersetzen größtenteils physische Verbindungen, und Apple setzt stark auf das eingebaute WLAN nach IEEE 802.11ac und Bluetooth 4.0. Das Touchpad ist druckempfindlich, so dass der Nutzer mit unterschiedlicher Druckstärke verschiedene Aktionen ausführen kann. Das Touchpad kann auch ein taktiles Feedback ausgeben. Das Notebook ist hinten 13,1 mm hoch. Zum Vergleich: Beim Macbook Air misst der hintere Teil 17,3 mm. Das Macbook 12 wiegt ungefähr 920 Gramm.

Roségold als neue Farbe für das MacBook 12

Erstmals gibt es das neue MacBook 12 auch in einer rotgoldenen Farbgebung. Bisher waren die Geräte nur in den Farben Gold, Silber und Spacegrau angeboten worden. Die Macbook 12 sollen bald im Online-Shop von Apple konfiguriert werden können und sollen ab sofort verfügbar sein.

Beim Golem.de-Test des Urmodells wurde der einzelne USB-Anschluss und die etwas schwache Prozessorleistung bemängelt, die sich aber vornehmlich bei anspruchsvollen Aufgaben zeigt. Wer auf jedes Gramm Gewicht achten will und dennoch einen großen Retina-Bildschirm sowie OS X benötigt, ist mit dem Gerät gut bedient, sollte sich jedoch die Tastatur erst einmal ausprobieren, die mit ihrem geringen Tastenhub nicht jedermanns Sache ist.

  • Das Apple-Logo auf der Rückseite leuchtet erstmals nicht, wenn das Macbook angeschaltet ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch die neue Tastatur des Macbook 12 besitzt eine Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der USB-Typ-C-Anschluss ist neben dem Kopfhöreranschluss die einzige Schnittstelle des Macbook 12. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display des Macbook 12 gibt Farben sehr gut wider, ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... spiegelt aber stark. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wartungsklappen gibt es nicht, und auch der Akku ist fest verbaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Macbook 12 ist sehr dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Neben dem Lautsprecher hat das Macbook 12 keine Öffnungen - das System ist passiv gekühlt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Surface Pro 3 ist mit dem Tastaturcover dicker als Apples Macbook 12. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Macbook 12 ist sehr dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das neue Macbook wird zu unveränderten Preisen geliefert. Die Einsteigerversion mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core M3 (Turbo Boost bis zu 2,2 GHz), 8 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte großer SSD kostet 1.449 Euro. Die mittlere Variante mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core M5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz) und ebenfalls 8 GByte RAM sowie einer 512 GByte großen SSD kostet 1.799 Euro. Außerdem gibt es eine Variante mit 1,3 GHz Dual Core M7 und Turbo-Boost bis 3,1 GHz für 1.979 Euro..

Apple hat heute außerdem beim Macbook Air mit 13 Zoll großem Bildschirm 8 GByte Arbeitsspeicher zur Standardausstattung gemacht, ohne Aufpreis. Beim kleinen Air gibt es nach wie vor eine 4-GByte-Version.


eye home zur Startseite
User_x 20. Apr 2016

...schade dass es die 17er nicht mehr gibt. war für die couch wohl zu groß ;-)

miauwww 20. Apr 2016

Attraktiver als ein ipadPro ist es vor allem, weil ipadPro imho nur noch unattraktiver...

Quantium40 20. Apr 2016

Da stellt sich eher die Frage, welche Rechner mit 16GB DDR3L-Modulen überhaupt umgehen...

Netspy 20. Apr 2016

Also ich habe zwar das nicht das MacBook, aber die neue kabellose Tastatur von Apple mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  3. MAGMA GmbH, Aachen
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  2. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  3. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  4. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  5. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  6. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  7. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

  8. Google

    Alle kommenden Chromebooks sollen Android-Apps unterstützen

  9. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  10. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Wieso eigentlich soviel Netflix

    werpu | 12:01

  2. Re: Selbst schuld, einfach zu teuer und zu...

    Vollbluthonk | 12:01

  3. Re: Wirklich wegen Netflix?

    zampata | 12:01

  4. Re: Xbox One App Update

    ohinrichs | 12:01

  5. Re: "wünschen uns die alte Version zurück"

    werpu | 11:59


  1. 12:05

  2. 11:58

  3. 11:51

  4. 11:39

  5. 11:26

  6. 10:54

  7. 10:52

  8. 10:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel