Kyocera: Tintenstrahler schießt 100 Millionen Tropfen pro Sekunde ab
Kyocera KJ4A-B für UV-härtende Tinte (l.) und KJ4B-Y für wasserbasierte Tinten (Bild: Kyocera)

Kyocera Tintenstrahler schießt 100 Millionen Tropfen pro Sekunde ab

Kyocera will im April 2012 mit der Serienfertigung von riesigen Tintenstrahldruckköpfen beginnen, die rund 100 Millionen Tropfen pro Sekunde aus insgesamt 2.656 Düsen verschießen können. Die Druckköpfe sind mit 10,8 cm Breite allerdings auch ungewöhnlich groß.

Anzeige

Für den normalen Tintenstrahldrucker für den Heimanwender haben die Druckköpfe KJ4B-Y und KJ4A-B die grundlegende Technik gemein. Doch die handbreiten Druckköpfe von Kyocera sind für den industriellen Druck gedacht und können je nach Modell wasserbasierende oder UV-härtende Tinte verarbeiten. Durch die große Fläche, die sie bedrucken können, soll der Druck besonders schnell gehen. Die Auflösung liegt bei 600 x 600 dpi.

Das Modell für wasserbasierende Tinte kann auch für den Dokumentendruck zum Beispiel für Zeitungen genutzt werden, während der Druckkopf KJ4A-B für das Drucken auf wasserabweisenden Materialien, wie beispielsweise Folien und Kunststoffen, gedacht ist. Mit den neuen Druckköpfen kann aber auch auf Stoffen gedruckt werden.


Martin F. 28. Mär 2012

Der Drucker druckt eine Spalte mit einer bestimmten Höhe (so lang eben die Düsenreihe im...

SkyBeam 28. Mär 2012

Und für richtig grosse Bilder gibt es das hier: Naja, 80ms für 1100 Bildpunkte und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Data Integration Expert (m/w) / Data Modeler (m/w)
    Siemens AG, Munich
  3. Softwareentwickler (m/w) als Projektleiter
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel