Anzeige
Eine Qt-Anwendung unter Wayland
Eine Qt-Anwendung unter Wayland (Bild: Wayland)

KWin Serverseitige Fensterdekoration mit Wayland

Anders als oft berichtet, muss die Fensterdekoration nicht von einem Wayland-Client dargestellt werden. Deshalb soll KWin als Wayland-Compositor serverseitige Fensterdekorationen nutzen, vor allem um ein konsistentes Bild zu wahren.

Anzeige

Weston, die Referenzimplementierung eines Wayland-Compositors, nutzt clientseitige Fensterdekorationen (CSD), was wohl dazu führte, dass viele diese Funktion als obligatorisch bei der Verwendung von Wayland ansehen. Das sei aber keineswegs der Fall, wie KWin-Entwickler Martin Gräßlin in seinem Blog schreibt.

Das Wayland-Protokoll lege nicht fest, ob die Fensterdekoration vom Client oder vom Server übernommen werden muss, das gelte im Übrigen auch für das X11-Protokoll. Darüber hinaus versicherte ihm Andy Nichols, der für Digia an Qt-Wayland arbeitet, dass es in Qt die Möglichkeit gibt, CSD abzuschalten. Deshalb wird Gräßlin serverseitige Dekorationen umsetzen, wenn KWin als Wayland-Compositor verwendet wird.

Einheitliches Aussehen

Zwar seien Gräßlin die aus diesem Vorgehen resultierenden Nachteile bewusst, die Vorteile überwiegen aber offensichtlich. So befürchtet er vor allem, dass CSD zu einem sehr uneinheitlichen Aussehen der Fenster führte, wie das bei Microsofts Windows zu beobachten sei. Dort würden viele Anwendungsentwickler ihr eigenes Corporate-Design umsetzen, was zu andersartigen Fensterdekorationen führt und damit zu einer sehr schlechten Nutzbarkeit.

Dass dies mit CSD auch unter Linux-Systemen zu befürchten sei, erläutert Gräßlin an einem Beispiel von der Fosdem. In einem der Vorträge wurden ein Terminal-Fenster und ein PDF-Reader unter Weston gezeigt, die unterschiedliche Dekorationen hatten. Ebenso seien die Dekorationen für Qt- Wayland sehr verschieden. Für ein einheitliches Aussehen kann also nur der Verzicht auf CSD sorgen.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Plasma-Arbeitsflächen Desktop, Netbook und Active aus der Perspektive von KWin nur darin, wie mit der Fensterdekoration umgegangen wird. Mit CSD wäre diese Unterscheidung fast unmöglich.

Der Entwickler Gräßlin arbeitet seit Anfang dieses Jahres hauptberuflich an dem Window-Manager KWin. In etwa einem halben Jahr soll KWin mit Qt5 funktionieren. Frühestens in einem Jahr ist damit zu rechnen, dass KWin als Wayland-Compositor eingesetzt werden kann.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w)
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  2. Projektmanager / Berater (m/w)
    [bu:st] GmbH, München
  3. Development Manager (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breigau
  4. Projektleiter (m/w) Fernmeldenetzbau / Breitbandnetze
    Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten
  2. Microsoft Surface Book bestellen und bis zu 550 Euro Cashback erhalten
  3. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. AVM

    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt

    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

  3. Datenschmuggel

    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

  4. Remedy Entertainment

    Hardware-Anforderungen für Quantum Break veröffentlicht

  5. Paket-Ärger.de

    Die meisten Beschwerden über nicht ausgehändigte Pakete

  6. ÖPNV in San Francisco

    Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen

  7. Snapdragon

    Qualcomm zeigt neuen 14nm-FinFET-Chip und ein Wearable-SoC

  8. Overload

    Descent-Macher sammeln Geld für neues Projekt

  9. Snapdragon X16

    Qualcomms neues LTE-Modem schafft 1 GBit pro Sekunde

  10. Social Media

    Bleib bescheiden, Twitter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Re: WYSIWYG?

    tibrob | 00:22

  2. Re: Günstigere Alternative :)

    Moe479 | 00:17

  3. Re: Angabe der Akkukapazität wichtiger als Reichweite

    xenofit | 00:12

  4. Re: 0,525 Mrd. Sendungen vs. 1600 Beschwerden

    Moe479 | 00:08

  5. Re: Gibt es jetzt endlich "Ribbons"?

    Pjörn | 00:07


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel