Anzeige
Lego-Bauen in Google Chrome
Lego-Bauen in Google Chrome (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Kunststoffklötzchen Lego spielen in Google Chrome

Kinder und Erwachsene können Legobausteine nun auch im Browser zusammenbauen. Google hat dazu eine Webanwendung auf Basis von WebGL entwickelt, mit der die Bauwerke auch online veröffentlicht werden können.

Anzeige

Durch eine Kooperation zwischen Google und Lego können nun in der Onlineanwendung "Build with Chrome" die bunten Plastiksteine virtuell zusammengebaut werden - mit Maus und Tastatur oder über Android auch mit dem Touchscreen. Der Legobaukasten für den Bildschirm war ursprünglich ein Experiment eines australischen Google-Teams und wurde nun für alle Anwender freigegeben.

Über das Interface kann eine relativ kleine Auswahl von farbigen Legobausteinen ausgewählt, mit den Cursortasten gedreht und mit der Maus auf einer Basisplatte positioniert werden. Ein Doppelklick setzt weitere Bausteine der gleichen Sorte übereinander. Mit einem Rechtsklick wird das markierte Steinchen wieder entfernt.

  • Build with Chrome - Legobauen im Browser (Screenshot: Golem.de)
Build with Chrome - Legobauen im Browser (Screenshot: Golem.de)

Eine Zoom- und Drehfunktion bringt die Basisplatte in die gewünschte Position, da sonst die exakte Platzierung der Bausteine nur schwer möglich ist. Angenehmer ist die Bedienung der Web-App mit einem Touchscreen unter der Android-Chrome-Version auf Geräten, die WebGL unterstützen.

Eine Anbindung von "Build with Chrome" an Google Plus ermöglicht es, die Bauwerke von Leuten in den eigenen Kreisen zu entdecken. Außerdem wurde ein Kategoriensystem eingeführt, mit dem die Baukünstler ihre Kreationen besser auffindbar machen können.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 30. Jan 2014

Du meinst einen Schraubendreher? :-)

Phreeze 30. Jan 2014

Danke :) (die G/K-Schreibung lass ich so stehen ;) )

Phreeze 30. Jan 2014

und trotzdem ist es ein Feature welches fehlt. die Steine werden gemäss "Schwerkraft...

boiii 30. Jan 2014

Vielleicht bringt dich das weiter: http://ldd.lego.com/de-de/

EvilSheep 29. Jan 2014

und ich würde meine linke Hand für verkaufen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  4. über Robert Half Technology, Puchheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€
  2. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  3. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)

Folgen Sie uns
       


  1. Total War

    Direct3D-12-Patch macht Warhammer teils langsamer

  2. Die Woche im Video

    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

  3. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  4. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  5. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  6. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  7. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  8. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  9. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  10. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Jetzt erst bekannt gegeben?

    gadthrawn | 11:20

  2. Re: Was mich irritiert

    gadthrawn | 11:18

  3. Wieviele dieser Masten sind derzeit Volkseigentum?

    Pjörn | 11:18

  4. Re: .. mangels AMD Karte ..

    Knarzi | 11:17

  5. Re: Ein Saftladen

    soki | 11:07


  1. 10:08

  2. 09:02

  3. 20:04

  4. 17:04

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:58

  8. 14:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel