Oracle nutzt die Software vom Neuerwerb Collective Intellect für die Kundenanalyse in sozialen Netzwerken.
Oracle nutzt die Software vom Neuerwerb Collective Intellect für die Kundenanalyse in sozialen Netzwerken. (Bild: Tim Dobbelaere)

Kundenanalyse Oracle erwirbt Collective Intellect für seine Cloud-Dienste

Oracle hat mit dem Kauf des Unternehmens Collective Intellect seine CRM-Werkzeuge für Oracle Cloud erweitert. Mit der erworbenen Software lassen sich Nachrichten aus Facebook und Twitter fast in Echtzeit filtern.

Anzeige

Mit dem Erwerb des Unternehmens Collective Intellect erweitert Oracle sein CRM-Portfolio für seine Cloud-Dienste. Mit den von Collective Intellect erworbenen Werkzeugen lassen sich laut Unternehmen Onlinekonversationen, etwa bei Facebook und Twitter, nahezu in Echtzeit filtern und analysieren.

Dabei soll die Software von Collective Intellect nicht nur doppelte Einträge sofort herausfiltern können, sondern auch Trends erkennen und neue Themen vorschlagen können. Unternehmen sollen damit Kundenwünsche schneller erfassen können. Die Analysewerkzeuge sollen als Software-as-a-Service in Oracles Cloud-Dienste integriert werden.

Gleichzeitig hat Oracle die sogenannten Social Services um Funktionen für soziale Netzwerke für Unternehmen erweitert. Zusätzlich wurde ein CRM-System eingeführt, das in Teilen von Rigthnow Technologies stammt, das Oracle Ende Oktober 2011 aufgekauft hat.

Oracles Human-Capital-Management Cloud-Dienste stammen zum Teil von der Firma Taleo, die Oracle Mitte Februar 2012 erwarb. Sie werden ebenfalls in Oracle Cloud angeboten. Oracle tritt damit gegen Salesforce an, das ähnliche Lösungen anbietet.


johnmcwho 08. Jun 2012

Außer das die mal die Qualität der eigenen Software von Grund auf verbessern sollten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Strategic Cost Engineer (m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  2. IT and application specialist (m/w) in the Operations / Support ECAD applications field at H CV
    Siemens AG, Erlangen
  3. Softwareentwickler (m/w) C# / .NET
    Dionex Softron GmbH | Thermo Fisher Scientific, Germering bei München
  4. Softwareentwickler (m/w) Embedded Softwarekomponenten
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  2. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  3. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  4. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  5. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014

  6. Stereoskopie

    Neue Diskussionen um Schädlichkeit von 3D-Displays

  7. E-Label

    Viele hässliche Icons verschwinden von Smartphone-Gehäusen

  8. Black Friday

    Oneplus One kann ohne Einladung bestellt werden

  9. Merkel-Handy

    Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

  10. Pantelligent

    Die funkende Bratpfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Tales from the Borderlands: Witze statt Waffen
Test Tales from the Borderlands
Witze statt Waffen
  1. Spieldesign Kampf statt Chaos
  2. Swatting Bombendrohung bei Gearbox

Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

    •  / 
    Zum Artikel