Abo
  • Services:
Anzeige
Telepräsenzroboter (Symbolbild): bereits an zwei Entscheidungen mitgewirkt
Telepräsenzroboter (Symbolbild): bereits an zwei Entscheidungen mitgewirkt (Bild: iRobot)

Künstliche Intelligenz: Unternehmen wählt Computer in den Vorstand

Vital könne besser analysieren und Trends erkennen als ein Mensch, erklärt ein Investmentunternehmen aus Hongkong. Deshalb bekommt der Algorithmus einen Platz in dem Gremium, das Investitionsentscheidungen trifft.

Anzeige

Das Investmentunternehmen Deep Knowledge Ventures in Hongkong hat einen Algorithmus in sein Direktorium aufgenommen. Er soll seine Kollegen bei Entscheidungen über Investitionen im Bereich der sogenannten Lebenswissenschaften unterstützen.

Der Algorithmus, der die Bezeichnung Validating Investment Tool for Advancing Life Sciences (Vital) trägt, analysiert Datenbanken von Life-Science-Unternehmen. Er sucht nach Finanzierungstrends und versucht, interessante Investitionsmöglichkeiten aufzuspüren. Dazu wertet er beispielsweise klinische Studien, geistiges Eigentum oder verschiedene Maßnahmen zur Kapitalbeschaffung von Unternehmen aus. Der Algorithmus, der von dem britischen Unternehmen Aging Analytics entwickelt wurde, nutzt Künstliche Intelligenz (KI).

Ich sehe was, was du nicht siehst

"Es gibt viele und komplexe Faktoren, die langfristig den Erfolg eines Biotechnologie-Unternehmens ausmachen", erklärt Dmitry Kaminskiy von Deep Knowledge Ventures. "Wir wollten eine Software, die sorgfältige Prüfungen weitgehend automatisiert durchführt und in vorhandenen Datensätzen Trends findet, die uns Menschen bei der Durchsicht nicht direkt auffallen."

Deep Knowledge Ventures hat Vital zum sechsten Mitglied des Direktoriums ernannt. Er soll in dem Gremium künftig eine seinen fünf menschlichen Kollegen gleichwertige Stimme bekommen. Nach eigenen Angaben ist Deep Knowledge Ventures das erste Unternehmen der Welt, das einen Computeralgorithmus in ein Gremium beruft, das Entscheidungsbefugnis hat.

An zwei Entscheidungen hat Vital bereits mitgewirkt: Aufgrund seiner Analysen hat das Finanzunternehmen in zwei Biotechnologie-Startups investiert, ein einheimisches und eines aus den USA.


eye home zur Startseite
fesfrank 17. Mai 2014

der these,das es humaner mit einem "algeritmus" in der wirtschaft zugeht, kann ich nicht...

GrannyStylez 16. Mai 2014

Ich würde eindeutig Skynet nehmen, wenn ich erstmal das gesamte Millitär in Form meines...

janpi3 16. Mai 2014

noch schlimmer - die Maschinen ticken zum Teil schon aus wenn ein Trader mal ein größeren...

AIM Schrott 16. Mai 2014

Meine Überlegungen als Laie sagen mir, dass: Die Natur ist nicht perfekt. Aber sie hatte...

ElMario 16. Mai 2014

*kwt*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Hofheim, Köln, Möhrendorf, München, Norderstedt
  2. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111,00€
  2. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)
  3. 0,91€

Folgen Sie uns
       


  1. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  2. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  3. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  4. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  5. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  6. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  7. Nytro XM1440

    Seagate kündigt M.2-SSD mit 2 TByte an

  8. Pix

    So stellt sich Microsoft Research die bessere Kamera-App vor

  9. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  10. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  2. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  3. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Windows 7 Treiber vorhanden?

    keksperte | 14:22

  2. Coole Entwickler :)

    GourmetZocker | 14:21

  3. Re: Eine Microsoft-App, die nicht für Windows...

    GeroflterCopter | 14:21

  4. was sagen du?

    anne754 | 14:20

  5. Bis zu 200km . . .

    Magroll | 14:20


  1. 14:00

  2. 12:37

  3. 12:29

  4. 12:00

  5. 11:38

  6. 11:23

  7. 10:54

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel