Abo
  • Services:
Anzeige
Sprachassistent Viv ist deutlich offener als Siri.
Sprachassistent Viv ist deutlich offener als Siri. (Bild: Viv/Screenshot: Golem.de)

Künstliche Intelligenz: Neuer Sprachassistent Viv spielt Siri sprachlos an die Wand

Sprachassistent Viv ist deutlich offener als Siri.
Sprachassistent Viv ist deutlich offener als Siri. (Bild: Viv/Screenshot: Golem.de)

Die Entwickler von Siri haben mit Viv einen neuen Sprachassistenten vorgestellt, der deutlich leistungsfähiger ist, mit anderen Diensten Kontakt aufnimmt und sogar einkaufen, Essen bestellen und Geld überweisen kann.

Dag Kittlaus und Adam Cheyer, die schon an Siri mitentwickelten, bevor ihr Unternehmen von Apple gekauft wurde, sind mit Viv zurück. Der neue Sprachassistent wurde auf der Veranstaltung Disrupt NYC 2016 vorgestellt. Bisher handelt es sich dabei um eine iOS-App, doch der Sprachassistent soll später einmal direkt in Geräte wie Fernseher, Autos und Heimelektronik eingebaut werden. Die Technik hinter Siri wurde von Apple 2010 übernommen.

Anzeige

Derzeit hat Viv noch keine Stimme, sondern antwortet mit Texten und Bildern auf dem Bildschirm, doch das soll sich noch ändern. Angesprochen wird Viv ausschließlich mit Sprachkommandos, die von simplen Fragen nach der Wettervorhersage bis hin zu komplexen Anforderungen wie "Überweise meinem Freund Adam 20 US-Dollar" oder "Bestelle eine Pizza bei Alfredo mit folgendem Belag" reichen können.

Weitere Apps wie etwa die der Pizzakette oder des Blumenhändlers müssen nicht installiert werden - Viv spricht die Webdienste direkt an. Im Vergleich zu Siri ist Viv eine wesentlich offenere Plattform, die Schnittstellen von Dritten berücksichtigen kann. Das allein macht das System schon wesentlich mächtiger, während Siri bei Fragen, die sie nicht beantworten kann, einfach eine Websuche durchführt. Das Konzept hinter Viv erinnert an den Personal Assistent Hound, der ebenfalls auf die Unterstützung durch seine Partner angewiesen ist.

Es gibt bereits Interessenten

Google und Facebook sollen einem Bericht der Washington Post zufolge bereits Angebote gemacht haben, Viv zu lizenzieren oder zu übernehmen. Ob Apple auch zu den Interessenten gehört, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Peter Brülls 06. Okt 2016

Anfang Oktober 2016.

Köln 11. Mai 2016

Ah ok, nein habe ich nicht. Aber für meine Dienste gibt es auch keine Apps im Windows...

timo.w.strauss 11. Mai 2016

Cortana kann auch nix, außer eine Bing-Suche starten. Was das Programm von denen...

Kein Kostverächter 11. Mai 2016

Nein, Apple hat denen Siri abgekauft, aber nicht deren Firma. Die Entwickler sind immer...

underlines 10. Mai 2016

Hound kann das und noch viel mehr: https://www.youtube.com/watch?v=M1ONXea0mXg Und das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  3. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-45%) 32,99€
  2. 4,99€
  3. (-61%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    RipClaw | 20:02

  2. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    DetlevCM | 20:00

  3. Re: Kann mir jemand diesen Satz erklären

    AndyK70 | 19:57

  4. Re: Naja...

    a.ehrenforth | 19:55

  5. Re: omfgwtfrly?

    DetlevCM | 19:55


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel