Company of Heroes 2
Company of Heroes 2 (Bild: Deep Silver)

Künstliche Intelligenz Computer bestenfalls so schlau wie ein Vierjähriger

Wer sich über das Gegnerverhalten in aktuellen Computerspielen wie Company of Heroes 2 ärgert, hofft vorerst vergebens auf Besserung: Laut dem Test einer US-Universität kann die KI bestenfalls mit einem Vierjährigen mithalten.

Anzeige

Selbst die besten verfügbaren Lösungen für künstliche Intelligenz sind nicht einmal im Ansatz in der Lage, mit Erwachsenen auf Augenhöhe mitzuhalten. Sie erreichten gerade mal Leistungen, zu denen auch ein vierjähriges Kind imstande sei, so Wissenschaftler der University of Illinois in Chicago laut einem vorab auf Phys.org veröffentlichten Bericht.

Die Forscher haben das KI-System Conceptnet 4, das am Massachusetts Institute for Technology (MIT) entwickelt wurde, näher untersucht. Ihren Angaben zufolge handelt es sich um eine der derzeit fortschrittlichsten KI-Lösungen - die wesentlich leistungsstärker sein dürfte als so gut wie jede KI, die etwa Spieldesigner verwenden.

Trotzdem hatte Conceptnet 4 massive Schwierigkeiten, den eigentlich für jüngere Kinder entwickelten und auch in Deutschland gebräuchlichen Intelligenztest Wechsler Preschool and Primary Scale halbwegs anständig zu bewältigen.

Auffällig war, dass die KI sehr unterschiedlich mit den einzelnen Teilen des Tests zurechtgekommen ist. "Wenn ein Kind derart unterschiedliche Ergebnisse hätte, wäre das ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt", sagte Robert Sloan, der Leiter der Studie. Conceptnet 4 sei sehr gut beim Erkennen von Vokabeln gewesen. Auf Gebieten, die ein echtes Verständnis voraussetzen, habe das System aber größte Schwierigkeiten - also mit "Warum?"-Fragen.


mcwhite.gk 23. Jul 2013

Golem befindet sich ja echt langsam auf Bildniveau oder? Wie wärs mal mit etwas mehr...

IT.Gnom 19. Jul 2013

Oh , nein. Warum Fragen sind nicht schwachsinnig. In der Bibel stehen 271 Warum-Fragen...

Endwickler 19. Jul 2013

Was du meinst, ist weniger die KI. Dass Programmierer eine mangelhafte KI mit mehr...

flasher395 18. Jul 2013

Ja schon aber da ist es schwer mehrer Möglichkeiten durchzugehen, da es nicht so direkt...

zipper5004 18. Jul 2013

Lol, hast Du das mal in einem Spiel gehabt?^^

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software - Service Projects (m/w)
    VANDERLANDE INDUSTRIES GMBH, Dortmund
  2. Software Entwickler (m/w) für Web-Applikationen Industrie 4.0
    Continental AG, Ingolstadt
  3. Softwareentwickler PHP (m/w)
    Hartmuth Stein Software e.K., Kempten / Allgäu
  4. EDV-Mitarbeiter/-in
    Lebenszentrum Königsborn gGmbH, Unna

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€
  2. NEU: Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  3. GRATIS: Kampf der Titanen HD-Film kostenlos bei Google Play
    0,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BSI-Sicherheitsbericht

    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

  2. Innenminister de Maizière

    Jeder kleine Webshop muss sicher sein

  3. Smartwatch

    Pebble unterstützt Android Wear

  4. Sony-Leaks

    MPAA lobbyiert weiter für DNS-Sperren

  5. South Park S18

    Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik

  6. Wiredtiger

    MongoDB übernimmt schnellen, skalierbaren Datenspeicher

  7. Trinity Desktop R14

    KDE3-Fork integriert neue Software

  8. Automatische Filterfunktion

    Facebook macht dunkle Selfies hell

  9. IT-Sicherheitsgesetz

    Kabinett beschließt Meldepflicht für Cyberangriffe

  10. Jahresrückblick

    Was 2014 bei Golem.de los war



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Keurig 2.0 gehackt: Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
Keurig 2.0 gehackt
Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
  1. Soaksoak Malware-Welle infiziert Wordpress-Seiten
  2. Mobile Sicherheit Nokia Security Center in Berlin soll Mobilfunknetze sichern
  3. Sicherheitslücken Java-Sandbox-Ausbrüche in Googles App Engine

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

    •  / 
    Zum Artikel