Abo
  • Services:
Anzeige
Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012
Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012 (Bild: Telekom)

Kündigungsdrohung: Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung

Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012
Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012 (Bild: Telekom)

Von den Kunden der Telekom, die eine Aufforderung zum Wechsel auf All-IP mit einer Kündigungsdrohung erhalten haben, hat ein Teil den Vertrag nicht verlängert. Das räumte der Leiter des Privatkunden-Marketings ein - und nannte Zahlen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat knapp 10 Prozent ihrer Kunden durch die Zwangsumstellung auf All-IP verloren. Das erklärte Ingo Hofacker, Leiter des Privatkunden-Marketings bei der Telekom, im Telefoninterview mit Teltarif.de. "Über 90 Prozent dieser im Mai vergangenen Jahres angeschriebenen Kunden konnten wir inzwischen auf ein All-IP-Produkt umstellen", sagte Hofacker. Die verbliebenen 10 Prozent hätten sich nicht für ein Nachfolgeprodukt bei der Telekom entschieden.

Die Abwanderung sei laut Angaben des Managers nicht sehr hoch: Üblicherweise würden zum Ende der Vertragslaufzeit ohnehin sechs Prozent der Kunden aus verschiedenen Gründen nicht bei der Telekom bleiben. Allerdings werden Festnetzanschlüsse meist einfach verlängert, ohne dass die Kunden überhaupt angeschrieben werden.

Ultimatum der Telekom

Von dem Ultimatum der Telekom, die Sprachtelefonie auf VoIP umzustellen oder gekündigt zu werden, sind 300.000 Kunden betroffen. Das hatte Hofacker im September 2014 Golem.de erklärt. Wir hatten am 23. September 2014 berichtet, dass die Telekom damit begonnen habe, die VoIP-Umstellung in den 54 Städten, in denen zuerst VDSL angeboten wurde, mit Kündigungsdrohungen durchzusetzen. Angeschrieben würden nur Kunden, deren Vertrag in einigen Monaten auslaufe und die einen PSTN/ISDN-Anschluss hätten.

Ziel sei es, bis zum Ende des Jahres 2018 das gesamte Netz in Deutschland auf IP-Technologie umzustellen. Derzeit sei dies bei rund 3,5 Millionen Kunden abgeschlossen, jede Woche kämen rund 60.000 hinzu. Das Ultimatum der Deutschen Telekom soll bis auf Ausnahmen erst in den nächsten Jahren umgesetzt werden.


eye home zur Startseite
SvenL2 25. Mai 2015

Die Zahl wird wohl kaum stimmen. Laut der Telekom gibt es hier im Umkreis von 50km...

BigRed 15. Mai 2015

*hust* Na ja... http://www.rp-online.de/nrw/staedte/meerbusch/zahnarzt-arnst-hadert...

Apollo13 16. Feb 2015

Mein Tarif kostet 29,90 pro Monat. Darin enthalten ist VDSL50 (mit aktuell 51k/10k...

sneaker 15. Feb 2015

Das ist bei der Telekom aber noch Zukunftsmusik. Wer heute noch Analog oder ISDN...

Vanger 15. Feb 2015

Die Gigaset C430 nutzen das Telefonbuch der Fritz!Box, zeigen Anruflisten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. SKF GmbH, Schweinfurt
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  2. 115,00€
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Danke Apple

    unbuntu | 18:49

  2. Re: Dann halt wieder wie früher

    Moe479 | 18:45

  3. Re: Alle Seiten illegal

    SelfEsteem | 18:45

  4. Re: Seit zwei Wochen sehr zufrieden

    Der Supporter | 18:45

  5. Re: Echter Ausbau

    dirk_diggler | 18:44


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel