Kubuntu: Blue Systems statt Canonical als Sponsor
Canonical degradiert Kubuntu von einer offiziellen Version zu einem Derivat. (Bild: Kubuntu)

Kubuntu Blue Systems statt Canonical als Sponsor

Kubuntu erhält künftig finanzielle Unterstützung von Blue Systems. Der Hauptverantwortliche Jonathan Riddell verlässt Canonical, arbeitet aber weiter Vollzeit für das Projekt.

Anzeige

Beginnend mit dem Entwicklungszyklus von 12.10 wird Kubuntu von Blue Systems gesponsert. Die deutsche Firma Blue Systems unterstützt außerdem die Distribution Netrunner-OS, die KDE-Version von Linux Mint und einige KDE-Anwendungen.

Kubuntu ohne Canonical

Im Februar 2012 hatte der hauptverantwortliche Kubuntu-Entwickler Jonathan Riddell bekanntgegeben, dass Canonical die offizielle und finanzielle Unterstützung einstellen werde und er nur noch in seiner Freizeit an dem Ubuntu-Derivat mit KDE-Oberfläche arbeiten könne.

Diese Annahme Riddells wird sich nicht bewahrheiten. Dem US-Magazin Muktware sagte Riddell, er werde nach dem kommenden Ubuntu Developer Summit Canonical verlassen. Dank der Unterstützung von Blue Systems werde er danach weiter Vollzeit an Kubuntu arbeiten.

Kubuntu nicht am Ende

Weiter heißt es bei Muktware: "Mit diesem neuen Sponsor werden wir die nötige Unabhängigkeit erreichen, um dem Projekt Flügel zu verleihen." In seinem Blog gibt Riddell einen Ausblick darauf, was das heißen könnte. Neben einer Tabletversion und der Unterstützung für die ARM-Architektur könnte auch die Integration mit Serveranwendungen wie etwa Owncloud oder Kolab vorangetrieben werden.

Es besteht allerdings noch ein ungelöstes Problem mit Canonical. Das Unternehmen halte die Markenrechte am Namen Kubuntu und lizenziere die Nutzung an die Community nur für den nichtkommerziellen Gebrauch, so Riddell. Wie und ob das Sponsoring durch Blue Systems von Kubuntu unter diesen Voraussetzungen erlaubt ist, sei noch nicht bekannt. Im schlimmsten Fall müsste Kubuntu umbenannt werden, worin Riddell aber auch eine Chance sieht.

Die nächste Kubuntu-Version 12.04 soll Ende April dieses Jahres erscheinen und fünf Jahre lang Unterstützung erhalten. Die Veröffentlichung wird KDE SC 4.8 enthalten.


PyCoder 11. Apr 2012

Für genau diesen Zweck gibt es doch schon ewig "x11-themes/gtk-engines-qtcurve". Weil...

mthie 11. Apr 2012

SCNR, aber Blue System (ohne "s" am Ende) war einfach zu naheliegend.

1st1 11. Apr 2012

Hoffentlich gibt es aber keinen vollständigen Split, sondern bleibt weiterhin ein Meta...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  3. IT-Demand- und -Projektmanger für Business Units mit Fokus Logistik / SCM (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  2. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  3. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  4. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  5. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle

  6. Ridesharing

    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

  7. Telefónica und E-Plus

    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

  8. Intel Core i7-5960X im Test

    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

  9. Nintendo

    Neuer 3DS mit NFC und zweitem Analogstick

  10. Onlinereiseplattform

    Opodo darf Nutzern keine Versicherungen unterschieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
Test Star Wars Commander
Die dunkle Seite der Monetarisierung

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  2. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig
  3. Digitale Agenda Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

    •  / 
    Zum Artikel