Java 7 enthält eine gefährliche Sicherheitslücke. Anwender sollten Java-Plugins in Browsern unter Windows 7 deaktivieren.
Java 7 enthält eine gefährliche Sicherheitslücke. Anwender sollten Java-Plugins in Browsern unter Windows 7 deaktivieren. (Bild: Oracle)

Kritische Sicherheitslücke Schwachstelle in Java 7 wird aktiv genutzt

Über eine Sicherheitslücke in allen aktuellen Versionen von Java 7 für Windows können Angreifer über präparierte Webseiten Schadcode auf den Rechner schleusen. Der Exploit wird bereits aktiv ausgenutzt. Es wird empfohlen, Java-Plugins umgehend zu deaktivieren, bis ein Update erhältlich ist.

Anzeige

Von einer aktuellen Sicherheitslücke sind alle Java-7-Versionen beziehungsweise das Java Runtime Environment 1.7x betroffen. Der 0-Day-Exploit wird bereits aktiv genutzt. Über präparierte Webseiten können Angreifer beliebigen Schadcode bis hin zu ausführbaren Anwendungen auf fremdem Rechnern installieren und somit übernehmen. Experten raten Anwendern, das Java-Plugin im jeweiligen Browser umgehend zu deaktivieren.

Der Exploit lässt sich mit sämtlichen Browsern ausnutzen. Auch das Java-Plugin in Googles Chrome-Browser sei entgegen ersten Meldungen betroffen, berichtet Heise-Security. Ein Patch von Oracle steht noch aus, ein nächstes offizielles Update ist erst für den 16. Oktober geplant.

Gegenwärtig wird unter anderem der Trojaner Poison Ivy über die Sicherheitslücke verbreitet, wie die Webseite Deepend Research berichtet. Öffnet ein Anwender eine infizierte Webseite, wird ein Java-Applet geladen. Die Webseite selbst erscheint ohne Inhalt. Während das Applet geladen wird, stürzt der Browser nicht ab. Danach lädt das Applet weiteren Schadcode von einem Server in Singapur.

Ältere Java-Versionen seien nicht von der Sicherheitslücke betroffen, berichtet Deepend Research. Allerdings raten die Experten dort von einem Downgrade ab. Denn auch Java 6 hat noch zahlreiche offene Schwachstellen.


x3cion 29. Aug 2012

Chrome User können in den Einstellungen unter Datenschutz -> Inhaltseinstellungen "Click...

LG Brent 29. Aug 2012

Genau das.

dit 28. Aug 2012

... diese möchtegern-experten...

dit 28. Aug 2012

Ihr zwei habt jetzt eine einmalige Möglichkeit der Welt zu beweisen, dass eine bugfreie...

Tito 28. Aug 2012

Das musst du mir erklären, hinter nem Router(wer geht schon ohne ins Netz) sollte doch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg
  2. Process Owner (m/w) IT Financial Management - Methoden und Prozesse
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Enterprise Architect (m/w)
    Genesys Telecommunications Laboratories GmbH, Munich, Darmstadt (home office possible)
  4. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Autoeinbruch

    BMW Connecteddrive gehackt

  2. Satelliten

    Das Internet hebt ab

  3. Jugendschutz

    Jugendmedienschutz fordert Filter für Facebook und Youtube

  4. Solid Energy

    Neuer Akku schafft doppelte Energiedichte

  5. Lego

    Klötzchenspiele mit Jurassic Park und den Avengers

  6. Motorola

    Kitkat-Update fürs Razr i erreicht Deutschland

  7. Hat noch Potenzial

    Neustart für Googles Glass

  8. Falsche Planung

    Google bestätigt Lieferengpässe beim Nexus 6

  9. Finanzierungsrunde

    Spotify bewertet sich selbst mit 8 Milliarden US-Dollar

  10. Samsung

    Weniger Zwangs-Apps in neuem Touchwiz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. GDC 2015 Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben
  2. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  3. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

    •  / 
    Zum Artikel