Backdoor erlaubt es, beliebigen Code auf einem Server auszuführen.
Backdoor erlaubt es, beliebigen Code auf einem Server auszuführen. (Bild: PhpMyAdmin)

Kritische Sicherheitslücke PhpMyAdmin mit Backdoor über Sourceforge verteilt

Die Entwickler von PhpMyAdmin warnen vor einer kritischen Sicherheitslücke: Für einige Tage wurde über einen offiziellen Mirror des Projekts eine Version der Software mit einer Backdoor ausgeliefert.

Anzeige

Über den Sourceforg-Mirror "cdnetworks-kr-1" wurde vermutlich seit dem 22. September 2012 eine modifizierte Version von PhpMyAdmin verteilt, mit der Angreifer beliebigen Code auf einem System ausführen können. PhpMyAdmin wird sehr häufig zur Verwaltung von MySQL-Servern eingesetzt, damit MySQL-Administratoren das System über einen Browser verwalten können.

Konkret betroffen ist die Datei "phpMyAdmin-3.5.2.2-all-languages.zip". Diese enthält die zusätzliche Datei "server_sync.php", die beliebige Kommandos aus dem Web annimmt und auf dem Server ausführt, so dass Angreifer sehr einfach beliebigen Code auf einem solchen Server ausführen können.

Laut Sourceforge wurde die betroffene Datei rund 400-mal heruntergeladen. Nachdem das Problem am 25. September 2012 bekanntwurde, hat Sourceforge den betroffenen Mirror-Server aus seinem Verteilungssystem herausgenommen. Der Betreiber des Mirror-Servers hat laut Sourceforge bereits herausgefunden, wie der Angriff erfolgte. Es sei davon auszugehen, dass nur dieser einzelne Server betroffen ist.

Wer PhpMyAdmin verwendet und die Sicherheitslücke loswerden will, kann in seiner Installation nach der Datei server_sync.php suchen und diese entfernen oder die Software neu installieren, heißt es im Security-Advisory des PhpMyAdmin-Teams.

Das Metasploit-Framework wurde bereits um ein Modul erweitert, das die in PhpMyAdmin eingeschleuste Backdoor erkennt.

Bei Sourceforge wird derweil noch untersucht, ob auch andere Software über den betroffenen Mirror-Server verteilt wurde, die von den Angreifern modifiziert wurde. Sourceforge hostet rund 324.000 Open-Source-Projekte und liefert rund 4 Millionen Downloads täglich über diverse von Dritten betriebene Mirror-Server aus.


__destruct() 27. Sep 2012

Ok, das ist jetzt verstörend.

slashwalker 26. Sep 2012

Deswegen nutze ich für den PMA eine SSL Client Authentifizierung. Ohne gültiges...

ThorstenMUC 26. Sep 2012

Wenn der Mirror Server gehackt wurde, nachdem das Paket von SF dorthin kam... wie sollte...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemspezialist (m/w) Team IT-Laborinformationssystems (LIS) / Parametrierung
    synlab Services GmbH, Augsburg
  2. IT-Architekt (m/w)
    cimt AG, Frankfurt
  3. Mitarbeiter (m/w) im zentralen Qualitätsmanagement
    PSI AG, Berlin
  4. Assistent (m/w)
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Samsung-UHDTV kaufen und Sommer-Bonus erhalten
    100,00€ bis 1.000,00€ Cashback
  2. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook hat fast 1,5 Milliarden Nutzer

  2. Magnetische Induktion

    US-Wissenschaftler verbessern drahtlose Stromübertragung

  3. DDR4-4000

    Gskills neuer Arbeitsspeicher taktet mit 2 GHz

  4. Yager

    Dead-Island-2-Projektgesellschaft ist insolvent

  5. Nokia

    Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf

  6. Nintendo

    Wii U schafft die 10-Millionen-Marke

  7. Allison Road

    Das geistige Erbe von Silent Hill entwickelt ein Deutscher

  8. Windows 10

    Verteilung des Gratis-Upgrades erzwingen

  9. Actionspiel

    EA kündigt Titanfall Online an

  10. Windows 10 im Test

    Unfertiger, aber guter Windows-8.1-Bugfix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Vanishing of Ethan Carter im Test: Mysteriöse Wunderwelt
The Vanishing of Ethan Carter im Test
Mysteriöse Wunderwelt
  1. Shenmue 3 Crowdfunding soll trotz Rekord weiterlaufen
  2. Anna's Quest im Test Mit Telekinese gegen die böse Hexe
  3. Test Toren Turmbau zu Babel plus Drache

Intel Compute Stick im Test: Unter Linux nur mit gemächlicher Geschwindigkeit
Intel Compute Stick im Test
Unter Linux nur mit gemächlicher Geschwindigkeit
  1. Quartalszahlen Intel verkauft ein Fünftel weniger Desktop-Prozessoren
  2. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  3. Intel Compute Stick im Test Der mit dem Lüfter streamt

Meizu MX4 mit Ubuntu im Test: Knapp daneben ist wieder vorbei
Meizu MX4 mit Ubuntu im Test
Knapp daneben ist wieder vorbei
  1. Meizu MX4 Ubuntu-Smartphone kommt noch diese Woche nach Europa
  2. Canonical Ubuntu-Phone mit Konvergenz kommt im Oktober
  3. Unity8 Ubuntu-Phone mit konvergentem Desktop kommt dieses Jahr

  1. Re: Upgrade oder Neuinstallation

    marcel151 | 03:50

  2. Re: Für Musiker lohnt es sich

    Tzven | 03:31

  3. Re: VP9 sieht scheiße aus! H265 aber auch...

    Stebs | 03:28

  4. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Ach | 03:21

  5. Re: Erzwingen über cmd funktioniert nicht

    Tzven | 02:52


  1. 22:38

  2. 18:20

  3. 17:18

  4. 16:58

  5. 16:04

  6. 15:47

  7. 15:15

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel