Abo
  • Services:
Anzeige
Angreifer können sich über virtuelle Maschinen Zugriff auf das Hostsystem verschaffen.
Angreifer können sich über virtuelle Maschinen Zugriff auf das Hostsystem verschaffen. (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

Kritische Sicherheitslücke: Angreifer können aus virtuellen Maschinen ausbrechen

Angreifer können sich über virtuelle Maschinen Zugriff auf das Hostsystem verschaffen.
Angreifer können sich über virtuelle Maschinen Zugriff auf das Hostsystem verschaffen. (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

Über eine Sicherheitslücke können Angreifer Code aus einer virtuellen Maschine auf den Hostrechner einschleusen. Betroffen sind unter anderem Xen und zahlreiche 64-Bit-Betriebssysteme, die auf Intel-CPUs laufen.

Über einen Fehler kann ein Angreifer in einer virtuellen Maschine Code im Ring 0 von Intel-CPUs ausführen und ihn damit auf den Hostserver einschleusen, auf dem die virtuelle Maschine läuft. Die 64-Bit-Prozessoren von AMD sind weitgehend nicht betroffen.

Anzeige

Das amerikanische Cert hat eine entsprechende Warnung zu CVE-2012-0217 ausgegeben und listet unter anderem die Betriebssysteme Windows 7 und Windows Server 2008 R2 von Microsoft. Außerdem listet das Cert FreeBSD beziehungsweise NetBSD sowie die Linux-basierten Betriebssysteme von Red Hat und Suse auf. Betroffen sind indes ausschließlich 64-Bit-Betriebssysteme. Microsoft weist auf seinen Webseiten darauf hin, dass sich der Angreifer in die virtuelle Maschine einloggen muss. Der Fehler kann weder anonym noch über das Netzwerk ausgenutzt werden.

Xen ist betroffen, VMware nicht

Oracles Software soll ebenfalls betroffen sein, ob das nur für dessen Linux-Variante gilt oder auch für Virtual Box, ist bislang nicht bekannt. Die Virtualisierungssoftware Xen wird vom Cert ebenfalls erwähnt. Mit Xen führt der Angriff auf einigen älteren AMD-CPUs zum Einfrieren des Systems. Nicht betroffen ist hingegen die Software von VMware sowie von Apple.

Der Sicherheitsexperte Rafal Wojtczuk hat den Fehler entdeckt und das Xen-Team informiert. Der Fehler kann über die Funktion Sysret ausgenutzt werden, um Schadcode im Speicher abzulegen, der nach einer Schutzverletzung im Ring0 der CPU ausgeführt wird.


eye home zur Startseite
Trollversteher 15. Jun 2012

Das stimmt aber nur im unteren Preissegment, bei den Flagschiffen bekommst Du bei Intel...

SaSi 14. Jun 2012

? Apple ??? was haben die den an Virtualisierungssoftware? aaahhhh XServe... ok, nehme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender


  1. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  2. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  3. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  4. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  5. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  6. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  7. Nytro XM1440

    Seagate kündigt M.2-SSD mit 2 TByte an

  8. Pix

    So stellt sich Microsoft Research die bessere Kamera-App vor

  9. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  10. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Eine Microsoft-App, die nicht für Windows...

    Nikolaus117 | 14:18

  2. Re: wie ist das überhaupt abgelaufen ?

    katze_sonne | 14:17

  3. Inkompatiblität als verkaufsargument ?

    Mavy | 14:17

  4. Re: Wenn man es drauf hat -> Go Freelance

    crazypsycho | 14:16

  5. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    oxybenzol | 14:15


  1. 14:00

  2. 12:37

  3. 12:29

  4. 12:00

  5. 11:38

  6. 11:23

  7. 10:54

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel