Abo
  • Services:
Anzeige
Kreditkartendaten: Online-Reisebuchungen in Deutschland gehackt
(Bild: Traveltainment)

Kreditkartendaten: Online-Reisebuchungen in Deutschland gehackt

Kreditkartendaten: Online-Reisebuchungen in Deutschland gehackt
(Bild: Traveltainment)

Wer in Deutschland eine Reise im Internet gebucht hat, sollte damit rechnen, dass Kriminelle die verwendete Kreditkarte für Einkäufe nutzen. Opodo teilt mit, dass in die Server von Traveltainment eingebrochen wurde. Opodo betont, dass nur einige der Pauschal- und Last-Minute-Reisen betroffen seien.

Das Onlinereisebüro Opodo teilt seinen Kunden mit, dass die Kreditkartendaten seiner Kunden gehackt wurden. In der E-Mail an die Kunden, die Golem.de vorliegt, heißt es, dass komplette Kreditkartendatensätze von den Servern von Traveltainment kopiert wurden, darunter Kreditkartentyp, Kreditkartennummer, CVV-Nummer, Ablaufdatum und Name, Adresse und E-Mail des Inhabers. Opodo-Kunden müssen damit rechnen, dass Kriminelle mit ihrer Kreditkarte einkaufen gehen.

Anzeige

Traveltainment betreibt laut Opodo für eine Vielzahl von Reisevermittlern eine Online-Vertriebsplattform für Pauschal- und Last-Minute-Reisen, auf welcher Reiseveranstalter ihre Reiseprodukte einstellen können, um diese über angeschlossene Reservierungssysteme den Reiseportalen zur Verfügung zu stellen.

Traveltainment hat Opodo informiert, dass es "zu einem missbräuchlichen Zugriff durch Unberechtigte auf die von Traveltainment" betriebenen Systeme gekommen sei. "Da der Datendiebstahl leider bereits bei Ihrer Buchungsanfrage stattgefunden hat, ist es nicht relevant, ob die Buchung vom Reiseveranstalter verbindlich bestätigt wurde oder Sie diese zwischenzeitlich storniert haben", teilte Opodo mit.

Traveltainment hat nach eigenen Angaben den gefährdeten Bereich, über den sich die Kriminellen Zugang zum System verschafft haben, geschlossen. "Es wurden zudem umfangreiche Hard- und Software-Maßnahmen umgesetzt", so Opodo. Traveltainment habe das Cybercrime-Zentrum des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen eingeschaltet, es wird aber noch ermittelt.

Traveltainment erklärt, Softwarelösungen für seine Kunden Expedia.de, Thomascook.de und Tui.de zu entwickeln und ihre Pauschalreisen über seine IT-Systeme zu verkaufen. "Rund 11.000 touristische Reisebüros in Deutschland suchen und buchen die Pauschalreisen ihrer Kunden ebenfalls über unsere Server." Bei dem Unternehmen würden täglich bis zu 15 Milliarden Reiseangebote gebündelt und für Internetnutzer und Reisebüros verfügbar gemacht.

Nachtrag vom 22. April 2013, 10:13 Uhr

Eine Opodo-Sprecherin erklärt Golem.de, dass nur die Pauschal- und Last-Minute-Reisen betroffen seien und auch da nur ein kleiner Teil der Buchungen: "Seitens Opodo möchten wir klarstellen, dass die von uns selbst betriebenen Produkte wie Flüge und Städtereisen sowie andere von Drittanbietern in unserem Auftrag angebotenen Dienstleistungen zu keinem Zeitpunkt betroffen waren."

"Ebenfalls möchten wir darauf hinweisen, dass Traveltainment keine CVV-Daten in ihren Systemen speichert. Diese wurden vielmehr durch die eingesetzte Spyware bei Eingabe abgegriffen. Ebenso ist es unseres Wissens nach nicht korrekt, dass alle über Traveltainment getätigten Buchungen betroffen sind, sondern dies nur einen relativ kleinen Teil von Kunden betrifft."

Das Traveltainment System versorgt praktisch alle großen Reiseportale mit Daten und agiert unter anderem als Zahlungsabwickler.


eye home zur Startseite
maxipazo 14. Sep 2015

opodo kundenservice. Die Opodo.de ist ein Online-Reiseservice, der Reisen um die Welt für...

Trockenobst 24. Apr 2013

Niemand zwingt dich mit diesen Karten rumzulaufen und niemand zwingt dich irgendwelche...

Endwickler 22. Apr 2013

Auf http://www.traveltainment.de/reviews/ siehst du drei Hacker bei der Arbeit.

KleinerWolf 22. Apr 2013

Nein ich habs beim Reisebüro auf den Tisch gelegt. Und was mein Beitrag mit der Meldung...

ChMu 22. Apr 2013

Ist auch nichts gespeichert worden. Sieht so aus. Dafuer gibt es mehrere Gruende, was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. scanware electronic GmbH, Bickenbach
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. zooplus AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Es wäre nur noch interessant zu wissen...

    bla | 02:07

  2. Re: Genial diese Chinesen...

    schachbrett | 02:01

  3. Re: Ein Mehrwert darzustellen wird immer schwieriger

    divStar | 01:55

  4. Re: Ganz und gar nicht günstig

    schachbrett | 01:50

  5. Re: Fair Use ist schon eine schöne Sache.

    divStar | 01:48


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel