Kostenloser Server Sony stellt zehn 4K-Filme für seinen Fernseher bereit

Sonys 4K-Fernseher Bravia KD-84X9005 hat eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln - doch was soll der Besitzer des 25.000 US-Dollar teuren Geräts gucken? Zehn eher durchschnittliche Filme auf einem Server, den Sony kostenlos bereitstellt.

Anzeige

Sony hat für seinen ersten Ultra-HD-Fernseher Bravia KD-84X9005 in den USA eine Sammlung von zehn Filmen vorgestellt, mit denen die Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln auch wirklich genutzt werden kann. Sony hat auf derartiges Videomaterial aufgrund seiner Beteiligungen in der Filmindustrie Zugriff.

  • Bravia KD-84X9005 - Sonys 4K-Fernseher (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Bravia KD-84X9005 - Sonys 4K-Fernseher (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Bravia KD-84X9005 - Sony spendiert dem 4K-Fernseher einen eigenen Bereich auf der Ifa 2012. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Bravia KD-84X9005 - Ifa-Demo zur HD-nach-4K-Skalierung (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Bravia KD-84X9005 - Ifa-Demo zu Simulview (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Bravia KD-84X9005 - Kazuo Hirai stellt den 4K-Fernseher auf der Ifa-Pressekonferenz vor. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)
  • Sonys 4K-AV-Receiver STR-5800ES (Bild: Sony)
  • Sony STR-5800ES - die Schnittstellen (Bild: Sony)
  • Sonys 4K-AV-Receiver STR-5800ES (Bild: Sony)
Bravia KD-84X9005 - Sonys 4K-Fernseher (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Die Videos werden auf einem speziellen Server ausgeliefert, den Sony den Besitzern des 84-Zoll-Fernsehers kostenlos stellt. Er arbeitet mangels eines anderen Speichermediums mit Festplatten. Als Fernbedienung wird ein Xperia Tablet S mitgeliefert.

Die Filmsammlung ist bis auf wenige Ausnahmen jedoch nicht gerade überdurchschnittlich gut. Enthalten sind The Amazing Spiderman, Total Recall (2012), Karate Kid (2010), Salt, Battle Los Angeles, The Other Guys (Die etwas anderen Cops), Bad Teacher, That's My Boy (Der Chaos-Dad) sowie die Klassiker Taxi Driver und The Bridge on the River Kwai, die digital abgetastet wurden. Dazu kommen einige Kurzvideos von Red Bull Media House.

Künftig würden weitere Filme dazukommen, kündigte Sony an. Bislang gibt es weder Fotos noch technische Daten zu dem Server. Der Website Engadget verriet Sony allerdings, dass der Server wahlweise vom Kundendienst mit neuem Material gefüllt wird oder mit Blu-rays, die als Datenspeicher dienen. Vermutlich muss der Anwender sie mit einem Laufwerk auf den Server kopieren.

Der Fernseher besitzt einen Upscaler, mit dem niedriger aufgelöstes Full-HD-Material auf die 4K-Auflösung umgerechnet wird. Ein integriertes Zehn-Lautsprecher-drei-Wege-System mit 50 W Gesamtleistung soll für guten Ton sorgen. Die Lautsprecher können auch abgenommen werden, wenn das System um eine separate Audioanlage ergänzt werden soll.

Der Sony Bravia KD-84X9005 soll spätestens im Frühjahr 2013 in Deutschland auf den Markt kommen. Die Videoserverlösung ist bislang aber nur für die USA angekündigt worden.


joe43 02. Dez 2012

Wenn man das umrechnet (ich weiß jetzt nicht wie lang der film ist, ich gehe einfach mal...

SimonDülpers 02. Dez 2012

Bei 25.000¤ Kaufpreis ganz nett, aber was ist wenn der solvente Käufer / Leaser bereits...

Synti1980 02. Dez 2012

Im Prinzip wunderbar, die Idee ist nicht verkehrt, aber die Ausführung bescheiden! Wenn...

irata 01. Dez 2012

Europa hatte HD-MAC und Japan MUSE (Hi-Vision). Die Fußball-Weltmeisterschaft 1990 und...

Casandro 01. Dez 2012

Ahh, dann hast Du wohl ein Fernsehgerät bei dem das Panel mit 6 oder 8 Bit pro Kanal...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior-)Projektleiter ERP (m/w)
    SOG Business-Software GmbH, Hamburg
  2. Key-User SAP CO (m/w) Bereich Controlling
    battenfeld-cincinnati Germany GmbH, Bad Oeynhausen
  3. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafikkarte Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar
  2. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

    •  / 
    Zum Artikel