Anzeige
Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle beginnt im September mit ihrer Arbeit.
Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle beginnt im September mit ihrer Arbeit. (Bild: Let's Encrypt)

Let's Encrypt: Gratis-Zertifikate ab September verfügbar

Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle beginnt im September mit ihrer Arbeit.
Die gemeinnützige Zertifizierungsstelle beginnt im September mit ihrer Arbeit. (Bild: Let's Encrypt)

Ab Mitte September sollen alle Nutzer gratis Zertifikate von Let's Encrypt erhalten können. Bereits in einem Monat will das Team Zertifikate für ausgesuchte Webseite verteilen.

Anzeige

Mitte September will die noch im Aufbau befindliche gemeinnützige Zertifizierungsstelle (CA) Let's Encrypt ihre Arbeit komplett aufnehmen. Das gibt sie bekannt, kurz nachdem sie ihre Wurzelzertifikate erstellt hat. Ab diesem Zeitpunkt können sich alle Interessierten um die kostenlosen Zertifikate für ihre eigenen Webseiten bemühen.

Sollte dieser Plan eingehalten werden können, hätten es die Beteiligten mit Unterstützung von Mozilla, der EFF und einigen Unternehmen geschafft, in weniger als einem Jahr die CA aufzubauen. Angesichts der vielen damit verbundenen Schwierigkeiten sei dies "eine ziemlich große Leistung", heißt es in der Ankündigung.

Testphase beginnt Ende Juli

Um die Arbeitsweise von Let's Encrypt zu überprüfen und notfalls noch Gegenmaßnahmen vor der allgemeinen Verfügbarkeit starten zu können, sollen bereits ab Ende Juli erste Zertifikate für Endnutzer ausgestellt werden. Diese seien aber zunächst nur auf einige vorher überprüfte Domains beschränkt.

Es ist davon auszugehen, dass die Zertifikate zuerst mit den Webseiten der Sponsoren getestet werden. Neben den Diensten von Mozilla und der EFF könnte dies etwa auch für das Webhosting-Angebot von Wordpress.com gelten, da auch dessen Betreiberunternehmen Automattic die nichtkommerzielle CA unterstützt.

Noch wird die Signatur der CA Identrust aber nicht verwendet, so dass das Wurzelzertifikat von Let's Encrypt im eingesetzten Client vorhanden sein muss. Bis die einzelnen Browser dies umgesetzt haben, können Anwender das Zertifikat aber auch schon selbst installieren. Das sollte natürlich nur geschehen, wenn sie der CA vertrauen. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit des Dienstes sollen aber sämtliche ausgestellten Zertifikate auch von Identrust signiert sein, wodurch die gängigen Browser damit verschlüsselte Verbindungen automatisch als vertrauenswürdig einstufen.


eye home zur Startseite
mr_tux 25. Jun 2015

Hoster wechseln! All-Inkl.con erlaubt es fremde Zertifikate in ihrem Conrolpanel...

WilliTheSmith 20. Jun 2015

Hatte ich bereits vor meinem Edit gefunden, trotzdem danke. ;)

ikhaya 19. Jun 2015

http://redmine.froxlor.org/issues/1470 , angefragt haben es die Leute offenbar schon

82uJ 18. Jun 2015

Mag sein. Ich benutze nginx.

slashwalker 17. Jun 2015

Japp, das klingt gut. Mal mein aktuelles Setup auf einem AWS EC2 nachbilden und dort mal...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  3. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München
  4. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Re: Wurden die Passwörter überprüft ?

    jayjay | 22:42

  2. Re: Danke amazon! Danke netflix! Danke maxdome!

    Danse Macabre | 22:39

  3. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    derats | 22:36

  4. Wie soll das funktionieren?

    jjo | 22:35

  5. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Danse Macabre | 22:35


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel