AppGratis hat gegen App-Store-Regeln verstoßen.
AppGratis hat gegen App-Store-Regeln verstoßen. (Bild: AppGratis)

Kostenlose Apps Apple wirft AppGratis aus dem App Store

Apple hat AppGratis aus dem App Store verbannt. Die App präsentierte Nutzern täglich eine kostenlose App und ermöglichte es Entwicklern, ihre eigenen Programme zu bewerben.

Anzeige

Eine kostenlose App pro Tag, sorgfältig ausgewählt und getestet, das verspricht AppGratis. Mehr als 10 Millionen Nutzer haben die App installiert, die sich einmal am Tag per Push-Notification meldet. Allerdings ließ sich AppGratis von den App-Entwicklern dafür bezahlen.

Doch nach Ansicht von Apple verletzt diese die App-Store-Regeln, und deshalb hat Apple sie am vergangenen Wochenende aus dem App Store entfernt. Konkret soll AppGratis gegen zwei Regeln der App Store Review Guidelines verstoßen, meldet All Things D unter Berufung auf Apple, zum einen gegen Punkt 2.25, der es untersagt, für Apps anderer in ähnlicher Art und Weise zu werben, wie es der App Store tut. Zum anderen führt Apple die Regel 5.6 an, die es verbietet, Push-Nachrichten für Werbung, Promotion oder Direktmarketing zu nutzen.

Von AppGratis selbst gibt es bislang keine Stellungnahme. Weder auf Twitter noch im eigenen Blog gibt es eine Reaktion. Unter appgratis.com verweisen die Macher weiterhin auf den App Store, wer den Link aber anklickt, erhält nur eine Fehlermeldung.

Für AppGratis mit seinen rund 40 Mitarbeitern dürfte Apples Vorgehen ein großes Problem darstellen. Das Unternehmen erhielt erst im Januar 2013 rund 13,5 Millionen Euro Kapital von Iris Capital und Orange Publicis.


XByte 11. Apr 2013

Und noch ein Link. http://www.helpster.de/ist-jailbreak-legal-wichtige-hinweise-fuer...

XByte 10. Apr 2013

Im großen und ganzen stimme ich dir zu und sehe diese ganze bevormundung der Nutzer auch...

XByte 10. Apr 2013

Noch besser : Nutzer : "Ich habe das Internet gelöscht" Support : "Nicht schlecht. Aber...

pica 10. Apr 2013

Der Google PlayStore ist nur eine der Quellen für Android Applikationen. Somit ist mir...

FaKre 09. Apr 2013

Nein, da es an sich ja kein Problem ist Leute zu informieren, wenn Entwickler eine App...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemkaufmann (m/w) Schwerpunkt Datenaustausch SAP-RE / NON-SAP
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Softwareentwickler (m/w) für Logistik-Projekte
    WITRON Gruppe, Parkstein Raum Weiden / Oberpfalz
  3. Teamleiter Systementwicklung Hilfesysteme (m/w)
    ADAC e.V., München
  4. Web Analyst (m/w) Europe
    Rakuten Deutschland GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  2. GTA V BIS 01.02. MIT VORBESTELLER-BONUS: Grand Theft Auto V [PC Download] mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  3. DIENSTAG RELEASE: Grim Fandango Remastered
    11,89€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  2. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  3. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  4. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  5. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"

  6. Dobrindt

    A9 soll Teststrecke für selbstfahrende Autos werden

  7. Spionage oder Imageaufwertung?

    Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence

  8. 2004 BL86

    Asteroid kommt der Erde ziemlich nahe

  9. Innenminister

    Immer mehr Bodycams für Polizisten

  10. Whistleblower

    FBI spähte über Google Wikileaks-Aktivisten aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

    •  / 
    Zum Artikel