Abo
  • Services:
Anzeige
Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau
Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau (Bild: Google)

Kooperation mit CIA: BND zapfte US-Provider in Deutschland an

Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau
Die BND-Außenstelle Rheinhausen im Breisgau (Bild: Google)

Nicht nur bei der Deutschen Telekom: Um Zugang zu ausländischen Telefonverbindungen in Deutschland zu bekommen, hat der BND auch bei einem US-Anbieter zugegriffen.

Anzeige

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat offenbar beim Abhören ausländischer Telefongespräche mit mehreren Telekommunikationsanbietern in Deutschland zusammengearbeitet. Wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel ohne Angabe von Quellen berichtet, gab es neben der bereits bekannten Operation Eikonal auch eine Operation Globe. Während für Eikonal die Deutsche Telekom ihre Leitungen in Frankfurt am Main zur Verfügung stellte, lieferte für die Operation Globe demnach die deutsche Tochter eines US-Netzbetreibers in Düsseldorf die Daten an den BND. Um an die Gespräche zu gelangen, soll der deutsche Auslandsgeheimdienst mit dem US-Geheimdienst CIA kooperiert haben.

Dem Bericht zufolge wurden Daten von dem Netzbetreiber in die BND-Außenstelle Rheinhausen geleitet und dort aufbereitet. Damals habe die Dienststelle noch den Decknamen Ionosphäreninstitut getragen. Dem Vernehmen nach, wie der Spiegel schreibt, soll es sich um eine zeitlich befristete Operation mit dem Schwerpunkt Terrorismusabwehr gehandelt haben. Es sollen ausschließlich Auslandstelefonverkehre abgefangen worden sein.

Die Telekommunikationsanbieter sind gesetzlich nicht verpflichtet, dem BND in Deutschland Zugriff auf ausländische Kommunikationsdaten zu gewähren. Um Bedenken der Deutschen Telekom auszuräumen, hatte sich sogar des Bundeskanzleramt eingeschaltet. Der weltweit agierende US-Anbieter war offenbar ebenfalls nicht zu einer sofortigen Kooperation bereit und soll Rücksprache mit seinem amerikanischen Mutterkonzern gehalten haben. Schließlich habe man sich auf eine Zusammenarbeit unter Einbindung der CIA geeinigt.

Vor zehn Tagen hatte der Projektleiter der Operation Eikonal in seiner Vernehmung durch den NSA-Untersuchungsausschuss eingeräumt, dass es noch einen weiteren Telekommunikationsanbieter gab, bei dem Daten abgeschöpft und an einen ausländischen Nachrichtendienst weitergegeben wurden. Ob es sich dabei um die Operation Globe handelt, ist unklar, so dass es möglicherweise noch eine weitere Kooperation geben könnte. Für die Operation Eikonal gingen Daten anschließend an die NSA.

Dem Spiegel zufolge will sich der NSA-Untersuchungsausschuss alle Akten über Kooperationen mit amerikanischen Stellen vorlegen lassen. Ein entsprechender Beweisantrag solle in dieser Woche beschlossen werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Isar Kliniken GmbH, München
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  4. Digital Performance GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  2. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  3. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  4. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  5. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  6. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  7. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  8. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  9. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  10. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: From hero to zero

    WoainiLustig | 08:29

  2. Und wenn das Ding GPS-gesteuert fliegt?

    katze_sonne | 08:29

  3. Re: ist für mich wie beim Fliegen

    matok | 08:28

  4. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    ShinGouki | 08:21

  5. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    Laforma | 08:19


  1. 08:33

  2. 07:34

  3. 07:18

  4. 18:28

  5. 18:07

  6. 17:51

  7. 16:55

  8. 16:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel